Ich bin ja doch größer!

(TL) Wie groß bin ich eigentlich? Wie sieht eigentlich mein Körperumriss aus? Und wie unterscheide ich mich von den anderen Teilnehmern?

Das sind einige der Themen, mit denen sich die Tanzpädagogen Torsten Leuchtenberg und Iris Austin O`Grady gemeinsam mit den Teilnehmern im Tanzprojekt „Du bist anders als ich, ich bin anders als du“ beschäftigten.

Jetzt gestalteten die Kinder einzelne Umrisse ihres Körpers. Sie legen sich auf ein großes Papier und umzeichnen den liegenden Partner. So bleibt eine eindrucksvolle Umrandung eines Kindes zurück. Am Ende liegen verschiedene Umrisse am Boden und die Teilnehmer schauen sie sich genau an. Einer sagt: „Ich bin ja doch größer!“  Den Tänzerinnen und Tänzern wird dadurch bewusst, was es ausmacht, wenn sie sich von außen betrachten. Selbst an den Umrissen können sie erkennen, dass nicht alle Menschen gleich sind. Diese Umzeichnungen des eigenen Körpers werden die Teilnehmenden das ganze Projekt begleiten.

Ausgefüllt mit kreativen Zeichnungen, Collagen und Wörtern wird die Einzigartigkeit jedes Einzelnen in den Vordergrund gestellt. Gerade beim Tanzen spielt dieses „sich von außen betrachten“ und „sich selber wahrnehmen“ in Ruhe und in Bewegung eine wichtige Rolle.

Wer noch Interesse am tanzen und Spaß daran hat, in der Gruppe neue Erfahrungen zu machen, kann sich im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL melden. Die Tanz-AG findet jeden Freitag von 15 – 17 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.  Infos unter Tel 02275 91 37 40 oder per Mail domiziel@netcologne.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.