Erste Erschließungsmaßnahmen haben begonnen

Aktuell ist es ziemlich eng im Buschweg. Die Firma Westnetz verlegt seit letzter Woche die Versorgungsleitungen (Strom und Telekommunikation) für das neue Baugebiet. „Technisch bedingt müssen diese Arbeiten im Fahrbahnbereich durchgeführt werden. Die Kabel werden vom Knotenpunkt Kunibertusstraße bis zur geplanten Trafostation am Wendehammer Buschweg gebaut“, wie Ortsvorsteher Klaus Ripp auf Nachfrage bei der Verwaltung erfuhr.

Leider wurden offensichtlich im Vorfeld die Anlieger über die Bauarbeiten in der Straße nicht informiert. Ripp ist sich mit der Verwaltung einig, dass dies künftig besser laufen muss. Dann hätte man im Vorfeld auch überlegen können, ob für die Anlieger eine Umleitung über den Feldweg zum Bungert erfolgen kann, denn an manchen Stellen ist ein Durchkommen schwierig....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Baubeginn soll Mitte Juni erfolgen

Nach den vorbereitenden Kanalarbeiten in der Kunibertusstraße und „Im Bungert“ sollte eigentlich Anfang Juni der Ausbau des neuen Baugebiets am Sportplatz beginnen. Zwar wurde der Auftrag vergeben, aber der Mangel an Baustoffen macht sich auch hier bemerkbar. So haben u.a. Kanalrohre längere Lieferzeit.

Dies soll jedoch keine Auswirkung auf den Abschluss der Baumaßnahme habe, erfuhr Ortsvorsteher Klaus Ripp in der Verwaltung. Nach rund acht Wochen soll die Erschließung fertig sein, so dass im Herbst wie geplant der Bau der ersten Häuser beginnen könnte....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Kanalerneuerung abgeschlossen

Die Erneuerung des Kanals in der Kunibertusstraße und „Im Bungert“ ist abgeschlossen. Hier war zur Erschließung des Neubaugebietes am Sportplatz eine Vergrößerung des Durchmessers erforderlich.

Die Straße „Im Bungert“ hat wieder eine komplett neue Asphaltschicht bekommen, die sicher einige Jahre halten wird, bevor eine komplette Sanierung erforderlich ist. In der Kunibertusstraße wurde die Oberfläche nur notdürftig geschlossen, da hier eine komplette Sanierung in etwa zwei Jahren mit dem Endausbau der Straßen im neuen Baugebiet erfolgen wird....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Bebauungsplan – Anregungen noch bis zum 30. April

Ortsvorsteher Klaus Ripp weist darauf hin, dass noch bis zum 30. April 2021 Anregungen und Einwendungen zum Bebauungsplan Haagstraße gemacht werden können.

Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung Kerpen ist Herr Stephan Peters (stephan.peters@stadt-kerpen.de, Tel. 02237/58429).

Alle Eingaben muss die Stadtverwaltung abwägen und über das Ergebnis wird dann in öffentlichen Sitzung beraten und entschieden.

B-Plan-Haagstrasse Öffentliche Bekanntmachung

B-Plan-Haagstrasse Planübersicht

B-Plan-Haagstrasse Begründung...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Bürgerbeteiligung beim Bebauungsplan Haagstraße

Der Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr hat am 02.03.2021 die Offenlage des Bebauungsplans BL297 „Haagstraße“ beschlossen.

Zum Planungskonzept heißt es in der Begründung: „Das städtebauliche Konzept sieht vor, die Bestandsbebauung in dem ca. 1,5 ha großen Planbereich maßstäblich zu ergänzen und den Siedlungsbereich von Kerpen-Blatzheim zum Vogelruther Weg hin zu arrondieren. Hierzu sollen zwei Baulücken entlang der Haagstraße sowie die bisher mindergenutzten rückwertigen Bereiche entlang des Vogelruther Wegs baulich erschlossen und einer Wohnnutzung zugeführt werden. Insgesamt sind zusätzlich sechs freistehende Einfamilienhäuser sowie ein Mehrfamilienhaus mit bis zu vier Wohneinheiten und maximal zwei Vollgeschossen vorgesehen. Die vorgesehenen Hausformen fügen sich aufgrund ihrer Bauweise und ihrer Kubatur in den Bestand ein.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Neuer Kanal in der Kunibertusstraße

Wie bereits in der Straße „Im Bungert“ wird auch in der Kunibertusstraße ein neuer Kanal verlegt. In dieser Woche haben die Arbeiten begonnen.

Für die nächsten Wochen ist die Kunibertusstraße zwischen Giffelsberger Weg und Bergstraße gesperrt. Die Bushaltestelle für die Grundschulkinder wurde an die Ecke Giffelsberger Weg verlegt.

zur Artikelansicht

Bebauungsplan soll in die Offenlage

Im Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr am kommenden Dienstag, 02.03.2021 steht um 17.00 Uhr in der Jahnhalle in Kerpen u.a. der Bebauungsplan Haagstraße auf der Tagesordnung.

Mit dem Bebauungsplan der 2016 aufgestellt wurde, soll die rückwärtige Bebauung zwischen Haagstraße und Vogelruther Weg über private Stichwege ermöglicht werden. Die Bebauung soll sich der umliegenden Bebauung anpassen. Die genauen Vorgaben wie Höhe usw. können den beigefügten Anlagen entnommen werden. Die Bebauung entlang der Haagstraße ist bereits heute möglich....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Kanalarbeiten gehen voran

Nach einer krankheits- und witterungsbedingten Pause gehen die Kanalarbeiten in der Straße „Im Bungert“ weiter voran. In Kürze startet parallel der Kanalausbau der Kunibertusstraße zwischen „Im Bungert“ und Buschweg. Dies sind Vorbereitungsmaßnahmen zur Erschließung des Neubaugebiets „Lechenicher Weg“ rund um den alten Sportplatz.

Mittlerweile steht auch die Ausschreibung der „inneren Erschließung“ für das Neubaugebiet bevor, so dass aktuell weiter davon ausgegangen werden kann, dass die Eigentümer der Grundstücke im Herbst 2021 mit ihrem Hausbau beginnen können....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Kanalarbeiten „Im Bungert“

Mit der Erschließung des Baugebiets „Am Lechenicher Weg“ (alter Sportplatz) geht es weiter. Nach den archäologischen Untersuchungen am Giffelsberger Weg starten kommende Woche die Vorbereitungen für die Kanalerweiterungen in der Straße „Im Bungert“.

Der Kanal muss dort vom Durchmesser 300 mm auf 400 mm vergrößert werden. Dazu wird zunächst über den Wirtschaftsweg in Verlängerung der Straße „Im Bungert“ hin zum Giffelsberger Weg eine provisorische Zufahrt gebaut. Anfang Januar starten dann an der Einmündung zur Kunibertusstraße die eigentlichen Kanalarbeiten. Bei normaler Witterung rechnet man mit einer Bauzeit von etwa sechs Wochen. Die Kosten der Kanalerweiterung werden nicht auf die Anlieger umgelegt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht