Jetzt kann wieder gespielt werden

Am Donnerstag kam die freudige Nachricht: „Das neue Klettergerüst in der Jakob-Dohmen-Straße ist soeben freigegeben worden. Unser Sohn hat es eingeweiht.“

Nachdem bereits vor zwei Wochen das neue Spielgerät aufgestellt wurde, folgte jetzt noch die neue Einfassung. Ebenso wurde der Sand erneuert.

Ende Mai hatten Kinder und Eltern und der Vorsitzende des Kinder- und Jugendzentrums DOMIZIEL Klaus Ripp mit der zuständigen Mitarbeiterin des Bauhofes der Kolpingstadt Kerpen eine neue Kletterkombination als Ersatz für das marode alte Spielgerät ausgesucht....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Neue Rutsche kann bestellt werden

Schon vor fast einem Jahr musste die Rutsche am „Spielpunkt Buirer Weg“ aus Sicherheitsgründen abgebaut werden und kann auch nicht mehr repariert werden. Diese Spielfläche ist die einzige nördlich der Dürener Straße und liegt auch direkt am Radweg. Daher war es immer das Bestreben der Blatzheimer CDU, die Rutsche wieder zu erneuern.

Nach Rücksprache mit dem Bauhof ist das Klettergerüst noch in einem relativ guten Zustand, so dass sich die Investition in eine neue Rutsche auch lohnt.

Ortsvorsteher Albert Weingarten  und sein Vorgänger Klaus Ripp, der auch nach der Wahl wieder Ortsvorsteher werden möchte, stellen die finanziellen Mittel zum Kauf und Aufbau der Rutsche aus dem Topf „Unser Dorf hat Zukunft“ zur Verfügung....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Vorfreude auf neue Kletterkombination

Ende Mai hatten Kinder und Eltern und der Vorsitzende des Kinder- und Jugendzentrums DOMIZIEL Klaus Ripp mit der zuständigen Mitarbeiterin des Bauhofes der Kolpingstadt Kerpen eine neue Kletterkombination als Ersatz für das marode alte Spielgerät ausgesucht.

Zur Freude der Kinder ging die Beauftragung durch die Verwaltung sehr schnell und in dieser Woche wurde die neue Kletterkombi aufgestellt.

Allerdings muss auch noch die Umrandung des Sandkastens erneuert werden. So müssen sich die Kinder noch rund zwei Wochen gedulden, bis sie ihre Kletterkünste ausprobieren können. Aber bekanntlich ist die Vorfreude am schönsten....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Neue Kletterkombi kommt Ende Juli

Da können sich die Kinder rund um die Jakob-Dohmen-Straße freuen, denn schneller als erwartet, soll die neue Kletterkombination kommen.

Wie die Verwaltung jetzt mitteilte, wird das neue Gerät in der 31. Kalenderwoche (letzte Juli-Woche) montiert. Erst vor drei Wochen hatten Eltern und Kinder gemeinsam mit der zuständigen Mitarbeiterin der Stadt das Gerät ausgesucht.

zur Artikelansicht

Einstimmig für neue Kletterkombi

Auch zu Corona-Zeiten ist Bürgerbeteiligung möglich. So trafen sich jetzt mit genügendem Abstand und Mundschutz einige Eltern mit ihren Kindern auf dem Spielplatz der Jakob-Dohmen-Straße. Auch der Vorsitzende des Kinder- und Jugendzentrums DOMIZIEL Klaus Ripp war vertreten.

Die für Spielplätze zuständige Mitarbeiterin des Bauhofes der Kolpingstadt Kerpen stellte verschiedene Kletterkombinationen vor. Bereits im letzten Juli hatte man bei einem Ortstermin gemeinsam überlegt, welche Spielmöglichkeiten das neue Gerät haben soll, das im März aus Altersgründen abgebaut wurde. „Auf jeden Fall muss wieder eine Rutsche dabei sein und auch etwas zum Klettern“, hieß es im Juli. Anhand des vorgegebenen Budgets im Haushalt konnten jetzt konkrete Geräte vorgestellt werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Seilbahn musste abgebaut werden

Auf dem Spielplatz in Bergerhausen musste in dieser Woche die Seilbahn abgebaut werden, da sie nicht mehr standsicher war.

Die erfreuliche Mitteilung der Verwaltung ist, dass die neue Seilbahn bereits bestellt ist. Allerdings ist ein genauer Liefertermin noch nicht bekannt. Voraussichtlich Kann Ende Mai/Anfang Juni mit dem neuen Gerät gerechnet werden.

zur Artikelansicht

Neue Kletterkombi für den Schulhof

Schon im letzten Jahr war bekannt, dass die Kletterkombination auf dem Schulhof der Grundschule altersbedingt ersetzt werden musste. Daher hatten Schülerinnen und Schüler vor den letzten Sommerferien Vorschläge für die Gestaltung des neuen Spiel- und Klettergerüstes gemacht. Der Siegerentwurf diente als Vorlage für die neue Kletterkombination, die jetzt über Karneval aufgebaut wurde. Dabei wurde auch der Sandkasten erneuert.

Vor Unterrichtsbeginn kam nun Diakon Harald Siebelist zu Schule und segnete gemeinsam mit den Kindern und dem Lehrerkollegium das neue Spielgerät. Je ein Kind jeder Klasse durfte dann das Flatterband durchschneiden, um die Kletterkombi zum Spielen frei zu geben....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Rutsche kann nicht mehr repariert werden

Die Rutsche am Spielpunkt Buirer Weg kann leider nicht mehr repariert werden. Das erfuhr CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp auf Nachfrage bei der Stadtverwaltung. Jetzt wird untersucht, ob die gesamte Kletterkombination noch so in Ordnung ist, dass eine neue Rutsche angebracht werden kann.

Wie dann ggf. eine neue Rutsche finanziert werden kann oder ob von einem anderen Spielplatz der Stadt, der zurückgebaut wird, eine Rutsche verwendbar ist, muss ebenso geprüft werden.

Die CDU-Blatzheim möchte erreichen, dass der einzige Spielpunkt nördlich der Dürener Straße weiter genutzt werden kann....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Schüler entwerfen neues Klettergerüst

Kurz vor den Sommerferien konnten sich Schüler und Schülerinnen der St. Elisabeth-Grundschule an einem Wettbewerb für den Entwurf und somit der Gestaltung eines neuen Spiel- und Klettergerüstes für den Schulhof beteiligen.

Die Jury wählte den Vorschlag des 10jährigen Moritz aus. Bevor der Entwurf an die Stadt Kerpen weitergeleitet wurde, erläuterte der Schüler Katharina Kaulen (Kommissarische Schulleiterin) und Gerd Meyer (Leiter Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL) seine sehr einfalls- und detailreiche sowie gut durchdachte Konstruktion. Die Beschreibung der Ideen wurde dann schriftlich ausformuliert, zum Teil noch ergänzt und im Anschluss daran dem Bauhof der Stadt Kerpen übergeben....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht