/

miniMUMM e.V. beschloss Auflösung

Ein Schild am Parkplatz der alten Grundschule erinnert noch an den privaten „Kindergarten miniMUMM“, der sich seit dem 01.08.2015 in die Trägerschaft des Lazarus-Hilfswerkes befindet und seitdem offiziell „Kindergarten in der alten Schule“ heißt.

Damit war auch der Zweck des Vereins hinfällig, so dass die Mitgliederversammlung nun einstimmig die Auflösung des Vereins beschloss, der 1996 gegründet wurde.

Auch schon Mitte der 90er Jahre gab es einen Mangel an Kindergartenplätze in Blatzheim. Es gab nur den damals dreigruppigen Kindergarten am Kerpener Weg in Trägerschaft der kath. Kirche. Eine Erweiterung auf vier Gruppen wollte die Kirche jedoch nicht. Daher musste eine andere Lösung gefunden werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Grill- und Liederabend der KFD

Die kath. Frauengemeinschaft Blatzheim lädt zu einem Grill- und Liederabend ein.

Am Mittwoch, 30. August 2017, wird ab 17.00 Uhr auf dem Grillplatz gesungen und gegrillt.

Anmeldung: bis zum 20.08.17 bei Trudel Zimmer (trudel.zimmer@gmx.de).

Anmeldeformular:

Plakat-KFD-Grillabend-2017

/

Altes Kopfsteinpflaster in der Dürener Straße

Bei der aktuellen Sanierung der Dürener Straße in Bergerhausen wird an vielen Stellen sichtbar, dass die Dürener Straße in den 60er Jahren eine Oberfläche aus Kopfsteinpflaster hatte. Später wurde der Asphalt an vielen Stellen „einfach“ auf dem Pflaster aufgebracht.

Das Bild stammt aus 1965. Am 22. Mai 1965 rollte die „Tour de France“ durch Blatzheim. Die Etappe führte von Köln nach Lüttich. Zu sehen ist das Hauptfeld kurz hinter der Kommandeursburg an der Stockemsgasse (Foto: Münch, Haagstraße)....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

„Lesen? Krass!“ – ausgewähltes Beispielprojekt

Das Projekt „Lesen? Krass!“, das im letzten Jahr im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL für Jugendliche ab 14 Jahren durchgeführt wurde und jetzt in der letzten Woche der Sommerferien für Kinder ab 11 Jahren fortgesetzt wird, gehört zu den ausgewählten Beispielprojekten des Deutschen Bibliotheksverbandes, die jetzt in einer Broschüre vorgestellt wurden.

Im Vorwort der Broschüre heißt es: „Im Rahmen des Projektes ‚Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien‘ sind in den Jahren 2013 bis 2017 viele spannende außerschulische Projekte der Lese- und Sprachförderung mit digitalen Medien von lokalen Bündnissen für Bildung initiiert, konzipiert und mit Erfolg durchgeführt worden. Sie haben Vorbildcharakter und bieten die Möglichkeit für eine Weiterentwicklung der Ideen.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Wirtschaftsweg saniert

Der Wirtschaftsweg zwischen Niederbolheim und Giffelsberg wird auch als Rad- und Spazierweg gerne genutzt. Der Zustand hat sich aber in den letzten Jahren immer verschlechtert und immer wieder müssen Schlaglöcher beseitigt werden.

Jetzt wurde im Rahmen der Wegeinstandsetzung ein Teilstück neu asphaltiert. Die Verfüllung der Bankette erfolgt noch, wenn die gesamte Maßnahme im Stadtgebiet abgeschlossen ist.

/

Ausflug der KFD zur Glockengießerei

Vom diesjährigen Jahresausflug der kath. Frauengemeinschaft berichtet die Vorsitzende Trudel Zimmer:

„60 Frauen erlebten einen schönen und erlebnisreichen Ausflug. Um 8.15 Uhr ging es mit dem Bus in Blatzheim los. 1. Station war die Glockengießerei in Brockscheid. In einer interessanten und kurzweiligen Führung wurde uns die Entstehung einer Glocke erklärt und in der Anlage des Werkes konnten wir einen Teil der langwierigen Arbeiten anschauen. Im Souvenirladen der Gießerei erstand manche von uns ein kleines Glöckchen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Farbschmierereien am Grillplatz

In der Nacht von Freitag, 7 Juli auf Samstag, 8. Juli haben Unbekannte auf dem Grillplatz mit Farbe ihr Unwesen getrieben. Grillhütte, Bänke, Dixi-Klo und Straße wurden teilweise mit Farbe besprüht.

Die Stadtverwaltung hat Anzeige bei der Polizei erstattet. Wer Hinweise auf die Verursacher geben kann, meldet sich bitte bei der Stadt, der Polizei oder beim Grillhüttenwart Klaus Ripp (klaus.ripp@t-online.de).

/

Zum Schluss gingen Majestäten auf die Hüpfburg

Wenn Brudermeister, Protektor und Majestäten zum Abschluss auf der Hüpfburg tanzen, dann muss es ein gelungenes Schützenfest gewesen sein.

Beim Bürgerball am Schützenfestmontag führte Thomas Dickmann durch das Programm und konnte die Kinder- und Jugendtanzgruppen der KG Knollebuure begrüßen. Zudem gab es die Siegerehrung für die Fahnenschwenker.

Das schöne Wetter lockte zum Abschluss nochmals zahlreiche Gäste zum Festzelt und so konnte Brudermeister Albert Weingarten wieder auf ein gelungenes Schützenfest zurückblicken und lud zum Tanz auf der Hüpfburg ein....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Weitere Bilder vom Festzug

Weitere Bilder vom Festzug vom Blatzheimer Schützenfest lieferte Monika Dickmann.

/

Neuer Springbrunnen für Blatzheim?

Eine meterhohe Wasserfontäne wie sonst an der Burg Bergerhausen gab es gestern kurzzeitig auch am Blatzheimer Feuerwehrgerätehaus. Dies war allerdings nicht der Versuch, einen neuen Springbrunnen in Blatzheim zu installieren.

Bei der Wasserentnahme durch den Bauhof platze wohl die Zuleitung und der Blatzheim Geysir schoss in die Luft. Der Wasserversorger Westnetz hatte den Schaden aber wieder schnell behoben, so dass die Feuerwehr nicht unter Wasser gesetzt wurde.

/

Flächennutzungsplan sorgte für lange Diskussion im Stadtrat

Nachdem im Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr die Änderung des Flächennutzungsplans mit breiter Mehrheit gefasst worden war, sorgte der Punkt im Stadtrat überraschend für eine lange Diskussion.

Streitpunkt war vor allem die von der CDU beantragte Prüfung, ob im Flächennutzungsplan statt „Bolzplatz“ auch „Sportplatz“ ausgewiesen werden kann.

Ortsvorsteher Albert Weingarten und CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp erläuterten, dass es dabei nicht darum geht, die beschlossene Verlegung des Sportplatzes auf den Kunstrasenplatz in Manheim-neu in Frage zu stellen, aber niemand kann heute wissen, ob in einigen Jahren die Situation entsteht, dass in Blatzheim wieder eine Fläche für einen Sportplatz gesucht wird. „Diese Möglichkeit sollte man heute nicht verbauen und zumindest offen halten“....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Sanierung Dürener Straße beginnt

Mittlerweile ist überall gut sichtbar, dass in Kürze die Sanierung der Dürener Straße in Bergerhausen von der Straße „Wasserburg“ bis zur Kunibertusstraße in Blatzheim (Kommandeursburg) beginnt.

Am Montag, 10.07.2017, beginnen nach derzeitiger Planung die Arbeiten. Im Wesentlichen wird die oberste Asphaltschicht abgefräst und an einigen Stellen werden Wasserabläufe erneuert. Der Verkehr wird bei diesen Arbeiten über eine Baustellenampel geregelt.

Am Samstag, 22.07.2017, soll dann die neue Asphaltschicht aufgetragen werden. Dies erfolgt nach derzeitigem Stand in der Zeit von 18.00 Uhr bis Sonntagmorgen 05.00 Uhr. In dieser Zeit wird die Dürener Straße komplett gesperrt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Schützenfest mit „Ball der Königin“ eröffnet

Nachdem die neuen Majestäten vom Hause der Königin abgeholt wurden, begann das Blatzheimer Schützenfest im Festzelt auf dem Pfarrer-August-Kugelmeier-Platz mit dem „Ball der Königin“. Erstmals in der Geschichte der Bruderschaft werden die Schützen komplett von weiblichen Majestäten regiert.

Präses Georg Neuhöfer, Protektor Bernhard Ripp und Brudermeister Albert Weingarten nahmen die Krönung der neuen Majestäten vor.

Diana Noch ist die neue Schützenkönigin und Tochter Ronja die neue Schülerprinzessin. Den Titel der Dorfkönigin hat Ute Klose inne und die Bambini-Prinzessin ist Leonie Skladny Komplettiert werden die neuen Regentinnen mit der Bezirks-Schülerprinzessin Jill Stapperfend....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Festzug durch den Ort

Der Festzug durch den Ort ist der Höhepunkt des Schützenfestes am Sonntag. Bei trockenem Wetter wurden die neuen Majestäten von vielen auswärtigen Bruderschaften begleitet. Mit dabei auch große Abordnungen des SV-Blatzheim, der Feuerwehr und der KG Knollebuure. Das DRK-Blatzheim sorgte für den Sanitätsdienst.

Für die musikalische Begleitung sorgten vier Musikzüge unter Federführung des Tambourcorps Edelweiß Blatzheim.

Die Parade an der Kirchentreppe in der Bergstraße lockt wie immer zahlreiche Zuschauer an....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Fahnenschwenken und Jubilarehrung

Traditionell beginnt der Schützenfest-Sonntag für viele schon kurz nach 5.00 Uhr, denn dann werden viele Mitglieder der Schützen mit lautem Spiel des Tambourcorps geweckt Da lässt es sich nicht vermeiden, dass auch einige Nachbarn aus dem Schlaf gerissen werden.

Mit der Messe in St. Kunibert folgt dann der eigentliche Auftakt des Schützenfest-Sonntags. Anschließend die Fahnenschwenker von St. Kunibert Blatzheim und Sebastianus Kerpen ihr Können zu Ehren der neuen Majestäten.

Unter den Klängen des Tambourcorps Edelweiß Blatzheim wird die ganze Schützenfamilie dann zum Frühschoppen ins Festzelt gespielt, wo Fahnenschwenker-Obmann Martin Bücker die Siegerehrung der Wettbewerbe von Fronleichnam vornahm....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Rasselbande feierte „Forscherfest“

Das diesjährige Sommerfest des Kindergartens „Rasselbande“ stand diesmal unter dem Motto „Forscherfest“. Da sich die Sonne beim Sommerfest meist rar machte und oft der Regen überhand hatte, wurden die Aktivitäten ins Innere des Kindergartens verlegt.

Dort konnten die Kinder zeigen, was es alles im Kindergarten zu erforschen gibt. In den Regenpausen lockten draußen riesige Seifenblasen oder ein Feuerfahrzeug und ein Rettungswagen konnten erkundet werden. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Sanierung der Dürener Straße im Juli

Wie schon bei Blatzheim-Online berichtet, saniert der Rhein-Erft-Kreis die Oberfläche der Dürener Straße (Kreisstraße K55) von Bergerhausen bis zur Kommandeursburg. Saniert werden auch einige Straßeneinläufe. Hier wurden vor Ort schon die betroffenen Bereiche markiert.

In der Woche vor den Ferien sollen die vorbereitenden Maßnahmen beginnen. Hier kann es zu wechselnden Baustellen kommen. Der Verkehr wird über Baustellenampeln geregelt.

Die eigentliche Sanierung soll nach derzeitigem Stand am Samstag, 22. Juli, durchgeführt werden, und zwar im 24-Stundenbetrieb. Durch die Nachtarbeit kann die gesamte Sanierungszeit erheblich verkürzt werden. Der Verkehr wird über die Umgehungsstraßen umgeleitet. Hier kann es zu Einschränkungen für die Anwohner kommen. Ein Durchkommen für Feuerwehr oder Rettungsdienst ist aber stets gewährleistet. Die Anwohner werden noch rechtzeitig informiert....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Breite Mehrheit für vorgelegtes Konzept der Sportplatzbebauung

Im Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr wurde der Aufstellungsbeschluss des Flächennutzungsplans (FNP) für die Bebauung des Sportplatzes und der Obstwiese am Giffelsberger Weg mit breiter Mehrheit gefasst. Nur die Fraktion Bündnis90/Grüne stimmte dagegen.

Wie schon beim „Polit-Treff vor Ort“ angeregt, wurde die Verwaltungsvorlage um einige Punkte ergänzt. So soll im Verfahren geprüft werden, ob im FNP die Fläche, die als Bolzplatz vorgesehen ist auch als Sportplatz ausgewiesen werden kann, um evtl. zukünftige Planungen nicht auszuschließen. Auch der Schulsport soll berücksichtigt werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Gut Giffelsberg ist Leitbetrieb der Biodiversität

Seit 2014 existieren in Nordrhein-Westfalen 14 Leitbetriebe der Biodiversität, die von der Landwirtschaftskammer NRW betreut und gefördert werden. Ziel dieser Leitbetriebe ist es, betriebsspezifische Natur- und Artenschutzmaßnahmen beispielhaft umzusetzen.

Im Rhein-Erft-Kreis ist Gut Giffelsberg einer dieser Leitbetriebe. Bei einem Hoftag wurde der Betrieb von Jürgen Henschel jetzt einem breiten Publikum aus Vertreten der Landwirtschaft, der Behörden und der Politik vorgestellt. Weitere Fachvorträge und ein Rundgang zu beispielhaften Blühflächen und Weiden rundete das Programm ab....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

/

Sitzbänke instandsetzen

Einige Sitzbänke sind mittlerweile aus Altergründen nicht mehr nutzbar oder sind durch Brennnesseln fast zu gewachsen.

Der Bauhof wurde gebeten, die Bänke wieder frei zu schneiden bzw. instand zu setzen.

Dies kann natürlich etwas dauern, da der Bauhof gerade im Sommer viele Flächen zu pflegen hat.