Interessante und geheimnisvolle Orte erkundet

Kacheln vom alten Hallenbad entdeckt, dem Gleisbett der alten Bahnstrecke gefolgt, den Drehort der Serie „Die drei !!!“ besucht, 2.600 Meter Archivakten gesehen, Zeitzeugen befragt und viele mehr. Das war Inhalt des Projektes „Blatzheimer (Foto-)Geschichten – digital und analog“ im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark“ der Bundesregierung.

Eigentlich sollte das Projekt in den Osterferien stattfinden. Doch Corona ließ das nicht zu. So trafen sich die 15 Teilnehmer im Frühjahr rein digital im virtuellen Jugendzentrum und tauschten so Bilder und Geschichten aus. Es gab auch eine digital-analoge Ostereiersuche und eine erste Radtour zu interessanten Orten....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Kinderbibeltage zum Thema „Identität stiften“

In diesem Jahr stand das Motto der Kinderbibeltage im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL unter dem Motto „Identität stiften“.

20 Kinder und 5 betreuende Jugendliche nahmen unter Beachtung der Coronaregeln an der Aktion teil. Die Teilnehmenden gestalteten Gesprächsrunden, Spiel-, Kreativ- und Backangebote mit.

Neben viel Freiraum für die Kinder und Jugendlichen standen auch zwei Ausflüge in den Kletterpark „Schwindelfrei“ und ins Bubenheimer Spieleland auf dem Programm.

zur Artikelansicht

Fotogeschichten-2020-Herbstferien

19.10.-23.10.2020: “Blatzheimer Fotogeschichten” ist der Titel eines Projekts im Rahmen des Bundesprgramm “Kultur macht stark”. In der 2. Woche der Herbstferien erforschten die Teilnehmer geheimnisvolle Orte in und um Blatzheim.

zur Artikelansicht

Holz-Gestalten

„Holz-Gestalten – Figuren und Formen für unser Dorf“ – Ein gemeinsames Projekt von: „Buchstützen Blatzheim e.V.“, „Bildung und Kultur im Hof e.V.“ und „DOMIZIEL e.V.“. Gefördert vom Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF. Projektleitung: Klaus Ripp.

Zusammen mit der Kölner Bildhauerin Beate Steven und den ehrenamtlichen Kräften der Bündnispartner Petra Klein, Seher Yagmur sowie Julia und Josef Weingarten wurden im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL in der letzten Woche der Sommerferien 2020 Holz-Skulpturen entworfen und gestaltet. Am letzten Projekttag wurden die Kunstwerke auf der Grünfläche gegenüber der Kommandeursburg vor rund 100 Gästen offiziell „enthüllt“....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

DOMIZIEL-2020-Herbstferien

16.10.2020: Kinderbibeltage in der ersten Woche der Herbstferien. Unter dem Motto „Identität stiften“ nahmen unter Corona-Auflagen 25 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 – 18 Jahren teil.

zur Artikelansicht

Reifen und säckeweise Glaswolle

“Diese Mengen lassen sich nicht mehr im PKW transportieren“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp. „Es ist erschreckend, was alles illegal in der Stadt einfach abgekippt wird. Man kann nur hoffen, dass aufmerksame Bürger mal etwas mitbekommen und direkt die Polizei informieren.

Diesmal wurde der Müll am Seelrather Fließ in der Nähe des Katharinenhofs abgeladen. Wie immer hat der städtische Bauhof den Müll umgehend entsorgt, nachdem der Schaden gemeldet wurde. Vielen Dank.

zur Artikelansicht

Vorbereitung für Gas und schnelles Internet

„Die Hoffnung stirbt zuletzt. Nun wurden zumindest schon mal die Leerrohre verlegt, um Niederbolheim ans Glasfasernetz anzuschließen. Das ist der Bevölkerung kaum noch vermittelbar“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp, der seit Jahren immer wieder auf Verbesserung drängt. „Nun ist es schon fast drei Jahre her, dass Bund und Land 5,47 Millionen Euro zum Ausbau des Breitbandnetzes in der Kolpingstadt zur Verfügung gestellt haben, aber umgesetzt war bislang noch nichts.“

So hat auch Niederbolheim weiterhin kein schnelles Internet. Zunächst bewarb sich keine Firma auf die Ausschreibung, dann wurde der Auftrag erweitert und zusätzliche Mittel mussten beantragt werden. Und die Landes- und Bundesbehörden lassen sich jede Menge Zeit mit der Zustellung des neuen Förderbescheids, obwohl alles geklärt ist und die Stadtwerke gerne loslegen würden. Nun sollen bis Mitte November alle Förderbescheide vorliegen. Dann rechnet Ripp auch mit einem konkreten Zeitplan für den Ausbau des Glasfasernetzes....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Baukindergeld kann fristgerecht beantragt werden

„An dieser Stelle ein Dankeschön an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung, die ämterübergreifend diese Lösung erarbeitet haben, damit betroffene Familien das Baukindergeld noch fristgerecht beantragen können“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp in einem Schreiben an Bürgermeister Dieter Spürck.

Ripp hatte sich dafür eingesetzt, dass betroffene Familien rechtzeitig eine Baugenehmigung bzw. Bauanzeige von der Stadt bekommen, um bis zum 31.03.2021 das Baukindergeld zu beantragen. Diese Lösung wurde nun gefunden. Entweder können die Bauwilligen eine Baugenehmigung bis zum 31.12.20 beantragen oder eine Bauanzeige bis zum 15.02.21 tätigen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Lechenicher Weg saniert – Wo ist das?

“Wo ist denn der Lechenicher Weg?“ Diese Frage stellten sich manche, als sie auf der Dürener Straße ein Umleitungsschild sahen, auf dem auf die Sperrung des Lechenicher Wegs hingewiesen wurde. Hängt das etwa zusammen mit dem neuen Baugebiet am Sportplatz? Denn der Bebauungsplan für den Sportplatz heiß auch „Am Lechenicher Weg“. Aber in Blatzheim gibt es keinen Lechenicher Weg.

Der Name „Lechenicher Weg“ für den Bebauungsplan stammt von der Flurbezeichnung. In der Flurkarte, die man Online beim Land NRW unter TIM-Online einsehen kann, erkennt man die Flurbezeichnungen. Dort tauchen dann auch Namen auf wie „Eisenhütte“ in der Nähe vom Grillplatz oder „Am Klosterbungert“ hinter dem Sportplatz....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht