Blatzheim-Online

Informationen rund um Blatzheim, Bergerhausen, Niederbolheim und Gehöfte

Einladung zum Weltgebetstag 2024

Jedes Jahr am ersten Freitag im März beten weltweit Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche in den Weltgebetstags-Gottesdiensten.

In diesem Jahr hören wir besonders die Stimmen der Christinnen in Palästina, die den diesjährigen Gottesdienst unter dem Leitwort: “…durch das Band des Friedens” vorbereitet haben und beten mit ihnen darum, dass Frieden weltweit und auch in Israel und Palästina keine Utopie bleibt, sondern Wirklichkeit wird.

Herzliche Einladung zum  Weltgebetstagsgottesdienst mit anschl. Imbiss am Freitag, dem 01. März, um 17.00 Uhr in der ev. Johann-Bugenhagen-Kirche, Domkauler Weg, Blatzheim....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

St. Kunibert unterstützt DRK

Mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro aus dem Fonds für Kinder- und Jugendarbeit unterstützt die Pfarrgemeinde St. Kunibert das DRK-Blatzheim.

Seit kurzer Zeit verfügt das DRK über ein neues (gebrauchtes) Einsatzfahrzeug. Damit ist das DRK nicht nur bei Sanitätsdiensten auf Veranstaltungen oder Hilfseinsätzen unterwegs, sondern besucht auch die örtlichen KiTas und Grundschule, um u.a. Kindern 1. Hilfe näher zu bringen.

„Besonders für diesen Zweck unterstützen wir gerne das DRK“, so Klaus Ripp, Vorsitzender des Ortsausschusses von St. Kunibert, der sich jetzt am Rande der Blutspende das Fahrzeug zeigen ließ. „Wie wichtig ein solches Fahrzeug auch bei Veranstaltungen zur Versorgung von Verletzten ist, konnte man erst jüngst vor Ort erfahren.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Gemeindecafé diesmal karnevalistisch

Immer am 1. Mittwoch im Monat lädt die Pfarrgemeinde St. Kunibert zum Gemeindecafé 60+ ein. Am Tag vor Weiberfastnacht war es natürlich angebracht, dass die zahlreichen Besucherinnen und Besucher kostümiert in Kunibertus-Haus kamen. Und zum Kaffee gab es selbstverständlich Berliner und selbst gebackene Mutzen.

Für die richtige karnevalistische Stimmung sorgten dann Sonja Ripp alias „Betty B.“ mit einem kölschen Mix und Andreas Pfrogner am Akkordeon. Auch die kleinsten der Knollebuure tanzten zur Freude aller Teilnehmer....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Rückblick auf lebendiges Gemeindeleben – Tischkalender 2024

Mittlerweile ist es schon fast Tradition, dass der Ortsausschuss von St. Kunibert am Freitag nach den Weihnachtsferien zum Neujahrsempfang ins Kunibertus-Haus einlädt, um sich bei allen zu bedanken, die im letzten Jahr rund um St. Kunibert aktiv waren.

Und so füllten auch in diesem Jahr wieder viele Pfarrangehörige und Vertreter der Vereine, Verbände und Einrichtungen den Saal waren gekommen.

Vorsitzender Klaus Ripp zeigte in einem „Rückblick in Schlagzeilen“ was 2023 Monat für Monat geleistet wurde. Weit über 100 Schlagzeilen mit Foto wurden präsentiert. „Die Pfarrgemeinde und alle, die daran mitgewirkt haben, können stolz sein, dass so viel für Jung und Alt geleistet wurde. Ein derart lebendiges Gemeindelaben findet man nicht überall. Ich hoffe, dass dies auch 2024 fortgesetzt werden kann“, sagte Ripp....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Wechsel im Pfarrbüro

Im Rahmen des Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde St. Kunibert wurde Birgit Davepon als langjährige Pfarrsekretärin in den Ruhestand verabschiedet. Pfarrer Ludger Möers, Albert Weingarten und Angela Esser vom Kirchenvorstand würdigten die Leistung die gute Zusammenarbeit.

Auch die Nachfolgerin wurde vorgestellt. Gudrun Weber aus Balkhausen ist nun die Ansprechpartnerin im Pfarrbüro.

Ab dem 1. Februar gibt es neue Öffnungszeiten. Das Pfarrbüro ist dann mittwochs und donnerstags von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr und dienstags von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Krippe und Orgel aus der Nähe betrachtet

Wann hat man schon mal die Gelegenheit, die historische Klais-Orgel in St. Kunibert aus der Nähe zu sehen oder sogar mal darauf zu spielen. Möglich war dies am Krippentag.

Bereits zum 20. Mal bestand am sogenannten Krippentag die Möglichkeit, in St. Kunibert wie in vielen anderen Kirchen im Rhein-Erft-Kreis, die Weihnachtskrippe zu besuchen. Über 50 Besucherinnen und Besucher nutzen am Sonntagnachmittag diese Gelegenheit.

In Blatzheim bot Alexander Bittner zusätzlich eine Kirchen- und Orgelführung an. Auf der Orgel wurde auch die „Notorgel“ mit Blasebalg in Betrieb genommen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Krippentag mit Krippenquiz und Kirchenführung

Am kommenden Sonntag, 07.01.2023, ist wieder Krippentag. Die Kirchen im Stadtgebiet der Kolpingstadt Kerpen sind am Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. In vielen Kirchen wird dabei ein besonderes Programm angeboten. Erstmals gibt es ein Krippenquiz, bei dem man u.a. Buchgutscheine gewinnen kann.

Neben dem Krippenquiz gibt es in St. Kunibert Blatzheim um 16.00 Uhr auch eine Kirchen- und Orgelführung.

zur Artikelansicht

300 Friedenslichter verteilt

Am 3. Adventssonntag verteilte der Ortsausschuss wieder Friedenslichter. 300 Tüten mit dem Friedenslicht, einem Strohstern, einem Schokoladenengel und einer Weihnachtspostkarte der Pfarrgemeinde wurden an der Kirche abgeholt oder bei Bedarf nach Hause gebracht.

Das Friedenslicht wird grundsätzlich kostenlos verteilt, aber dennoch wurde das Sparschwein mit 110 Euro gefüllt, das für die örtliche Caritasarbeit verwendet wird.

zur Artikelansicht

St. Kunibert stiftet Sitzsäcke

Nun macht Lesen in der Grundschule noch mehr Spaß, denn in allen Klassen wartet jetzt in der Leseecke ein besonders großer, bunter und gemütlicher Sitzsack auf die Kinder.

Die Kosten in Höhe von 680 Euro wurden von der Pfarrgemeinde St. Kunibert im Rahmen der Kinder- und Jugendförderung übernommen. Im Frühjahr konnte die Schule über den Fördertopf bereits einen Klassensatz Staffeleien für den Kunstunterricht anschaffen.

„Durch den Fördertopf der Pfarrgemeinde in Höhe von 6.000 Euro jährlich können wir unbürokratisch Projekte in Einrichtungen und Vereinen fördern, für die sonst kein Geld vorhanden ist. So können wir – wie in diesem Fall – das Engagement des Lehrerkollegiums zusätzlich unterstützen und die Ergebnisse zeigen, wie sinnvoll die Förderung ist“, sagt Klaus Ripp, Vorsitzender des Ortsausschusses....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht