Der Elefantenbaum lebt weiter

Im letzten Jahr hieß es auf Blatzheim-Online: „Das Ende einer Baumlegende – Der Elefantenbaum ist tot. In Blatzheim und Bergerhausen trauert man um den Elefantenbaum im Park der Burg Bergerhausen.“ Grund war, dass der „Rüssel“ des Baums abgefallen war. Dies war schon seit Jahren erkennbar. Eine Baumsanierung war nicht möglich.

Seit einigen Wochen kann man in der Bergstraße die Baumlegende wieder sehen. Hero Buse hat seinen Hausgiebel mit der Silhouette des Elefantenbaums und einigen heimischen Tieren künstlerisch verschönert....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Kein Garagentrödel 2020

Nach fünf Garagentrödel soll im kommenden Jahr Pause sein. So schrieb Ortsvorsteher Albert Weingarten von der Entscheidung des Orga-Teams: „Aufgrund des Überangebotes an Trödelmärkten und Garagentrödeln in Kerpen und Umgebung sowie den Rückmeldungen von Teilnehmern, dass in diesem Jahr erheblich weniger Besucher nach Blatzheim gekommen sind, haben wir uns dazu entschieden 2020 keinen Garagentrödel zu organisieren.

Am 19.04.2015 fand in Blatzheim der 1. Garagentrödel statt. Anders als heute waren Garagentrödel noch eher selten und so war der Besucherstrom immens. So war es selbstverständlich, dass auch in den Folgejahren die Teilnehmer noch eine Wiederholung wollten. Doch zunehmend ließ das Interesses nach, so dass die Entscheidung nachvollziehbar ist....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Schutzhütte für Wanderer und Radfahrer

Am Buirer Fließ steht mittlerweile in der Nähe der Unterführung der B477 eine Schutzhütte für Wanderer und Radfahrer. Zwei Holzbänke sind bestellt und werden kurzfristig aufgestellt.

Die Hütte ist Teil von vielen Maßnahmen unter dem Titel „Freizeitwegekonzept Buir-Merzenich, das im Rahmen des Tagesbaus zwischen RWE, der Kolpingstadt Kerpen und der Gemeinde Merzenich abgestimmt wird. Finanzierung und Umsetzung der Maßnahmen erfolgen durch RWE.

zur Artikelansicht

Die Baum-Legende lebt weiter

Vor einem Jahr hieß es auf Blatzheim-Online: „Das Ende einer Baumlegende – Der Elefantenbaum ist tot. In Blatzheim und Bergerhausen trauert man um den Elefantenbaum im Park der Burg Bergerhausen.“ Grund war, dass der „Rüssel“ des Baums abgefallen war. Dies war schon seit Jahren erkennbar. Eine Baumsanierung war nicht möglich.

Nun hat Franz Weingarten aus dem Holz des Rüssels einige Schalen gedrechselt. Auf der Unterseite steht: „Eine Legende stirbt nie“.

Wer eine solche Schüssel erwerben möchte meldet sich bei Franz Weingarten Franz.Weingarten@web.de....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht