Kriegsgräber wieder gepflegt – Anwohner legen selbst Hand an

Der Stau bei den Pflegemaßnahmen auf dem Friedhof und in den Grünanlagen wird weiter durch den Bauhof abgearbeitet, aber dauert noch.

Die Kriegsgräber sind mittlerweile aber wieder in einem ordnungsgemäßen Zustand. Ebenso konnten viele Beete oder die Treppe zum Rosenpfad bearbeitet werden.

An der Mohle haben die Anlieger wie auch in den letzten Jahren wieder selbst zu Heckenschere, Spaten, Hacke, Besen usw. gegriffen und „auf Vordermann“ gebracht. Vielen Dank!

zur Artikelansicht

Sagenhafte 6.150 Euro für Flutopfer

Damit hätten die Initiatoren der Aktion „Blatzheim hilft“ wohl nicht gerechnet. Nach 1.500 Euro am ersten Sonntag und 2.750 Euro letzte Woche waren es heute stolze 1.900 Euro und somit 6.150 Euro, die auf das Konto der „Aktion Lichtblicke“ für die Flutopfer überwiesen werden.

„Es ist mehr als erfreulich, wie hier das ganze Dorf mitgezogen hat. Natürlich gilt ein besonderer Dank den Familien, die diese Hilfsaktion auf die Beine gestellt haben und unermüdlich an drei Wochenenden gearbeitet haben“, so Ortsvorsteher Klaus Ripp. „Aber ebenso ein riesiges Dankeschön all denen, die Kuchen, Marmelade und Reibekuchenteig gespendet haben und all denen, die gekommen sind, um Kuchen und Reibekuchen zu genießen, um damit anderen zu helfen.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Sagenhaft: 2.750 Euro für Flutopfer

Die Aktion „Blatzheim hilft“ ist weiter auf Erfolgskurs. Nach den 1.500 Euro am vergangenen Sonntag kann heute eine weitere Spende von 2.750 Euro auf das Konto der „Aktion Lichtblicke“ zugunsten der Hochwasseropfer überwiesen werden.

Darin ist auch eine Spende der „Blatzheim Highlanders Pipe Band“ in Höhe von 300 Euro enthalten, die mit schottischen Klängen an die Initiatorinnen überreicht wurde.

Heute wurden 35 Kuchen und 70 kg Reibekuchenteig verbraucht.

Ortsvorsteher Klaus Ripp dankte nicht nur den „Blatzheim Highlanders“ für das Ständchen und die Spende, sondern insbesondere den Initiatorinnen der Hilfsaktion und den vielen Helferinnen und Helfern sowie den vielen Kuchenspendern und der Metzgerei Bongard und dem Gasthaus Kreutz für den Reibekuchenteig sowie der „Kita in der alten Schule“ für die Marmelade....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Über 1.500 Euro bei „Blatzheim hilft!“

Die von einigen Familien ins Leben gerufene Aktion „Blatzheim hilft!“ ist mehr als erfolgreich gestartet. Am ersten von drei Sonntagen waren Kuchen und Reibekuchen ausverkauft. So kann eine erste Spende von 1.500 Euro auf das Konto der „Aktion Lichtblicke“ zugunsten der Hochwasseropfer überwiesen werden.

Über 20 Kuchen, 50 kg Reibekuchenteig und etliche Gläser Marmelade wurden verbraucht und zum Schluss reichten die Vorräte nicht mehr. Aber an den nächsten beiden Sonntagen wird die Aktion fortgesetzt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Glück gehabt – Sandsäcke hielten – Danke an alle, die geholfen haben

„Wenn man die Katastrophe im nur 13 Kilometer entfernten Blessem oder an anderen Orten sieht, dürfen wir nicht klagen. Wasser im Keller ist dagegen nichts. Wir haben Glück gehabt“, so die Reaktionen der auch in Blatzheim, Bergerhausen und Niederbolheim vom Hochwasser des Neffelbachs und des Starkregens betroffenen Personen.

Hier und da Wasser im Keller, meterhoch vollgelaufene Gehöfte und „Land unter“ in Niederbolheim und am Katharinenhof. Seit der Vertiefung des Neffelbachs in den 60er Jahren hat es ein solches Hochwasser am Neffelbach noch nicht gegeben. Auch auf dem Friedhof hat der Starkregen Schäden hinterlassen. Einzelne Gräber sind abgesackt oder Grabsteine stehen schief....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Mehr Alleinerziehende in Blatzheim

Im letzten Sozialausschuss wurde der Sozialbericht 2020 für den Rhein-Erft-Kreis vorgelegt. Der Bericht enthält viele Kennzahlen wie Bevölkerungsanteile, Sozialstruktur, Arbeitslosigkeit oder Familienstand.

Die Daten sind nicht nur für die einzelnen Städte, sondern auch für die einzelnen Stadtteile vorhanden.

Demnach hat Blatzheim weiter hin eine gute Sozialstruktur, die oberhalb des Durchschnitts in der Kolpingstadt und im Kreis liegt. So liegt etwas die Arbeitslosenquote in Blatzheim bei 5,9% im Vergleich zu 8,3% in der Stadt und 7.3% im Kreis....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Gespinstmotte ist ungefährlich

Kahl gefressene Sträucher sieht man aktuell auch in und rund um Blatzheim. Ist das etwa die gefährliche Raupe des Eichenprozessionsspinners? Nein! In der Regel ist das nicht der Fall.

Meistens handelt es sich um das Gespinst der Gespinstmotte. Raupen und Falter der Gespinstmotten sind harmlos, auch die Fraßschäden sind nicht gravierend; die Bäume und Büsche treiben mit dem Johannistrieb (Ende Juni) wieder aus. Die Eichenprozessionsspinner gehen in der Regel nicht an Sträucher, sondern nur an Eichen. Die Gespinste von Eichenprozessionsspinnern sind oft nur an einer oder wenigen Stellen im Baum. Wenn Büsche und Bäume komplett eingesponnen sind, ist es in der Regel die Gespinstmotte....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Corona-Test im Kunibertus-Haus

11.08.2021: Das Testcenter im Kunibertus-Haus ist mittlerweile mangels Nachfrage geschlossen.

Nun ist auch ein Corona-Schnelltest im Kunibertus-Haus möglich. Der Betreiber des Testzentrums im Rathaus bietet zunächst montags bis freitags zwischen 9.00 Uhr und 11.00 Uhr die Möglichkeit an, sich kostenlos testen zu lassen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sollte sich der Bedarf nach anderen Testzeiten ergeben, kann dies evtl. noch geändert werden.

Kontakt: testzentrum.blatzheim@gmail.com.

zur Artikelansicht

Blatzheim im Sommer – Fotowettbewerb

Blatzheim-Online startet einen Fotowettbewerb „Blatzheim im Sommer“. Wer sendet den schönsten Schnappschuss ein, wer hat das schönste Motiv, wer trifft den Regenbogen, … . Die Ideen sind fast unbegrenzt.

Voraussetzungen gibt es nur wenige: Das Motiv muss innerhalb der Gemarkung Blatzheim liegen, d.h. Blatzheim, Bergerhausen, Niederbolheim, Dorsfeld, Geilrath oder irgendwo dazwischen. Wenn Personen abgebildet werden, muss das Einverständnis der Personen vorliegen. Wenn private Häuser, Vorgärten o.ä. abgebildet werden, muss ebenso das Einverständnis vorliegen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht