Tschüss Klosterberg – 90 Jahre Sportplatzgeschichte

Am kommenden Sonntag, 22. April, geht ab 15.00 Uhr die 90-jährige Blatzheimer Sportplatzgeschichte mit den Spielen der 1. und 2. Mannschaft des SV-Blatzheim zu Ende.

Es sind die Abschiedsspiele auf dem legendären Klosterberg, der in vieler Hinsicht Geschichte geschrieben hat. Viele Vereinschroniken des SV-Blatzheim berichten über die Geschichte des Sportplatzes bzw. der Sportplätze in Blatzheim. Ebenso interessant sind die Funde im Archiv der Kolpingstadt Kerpen. Ein Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Archivs für die Unterstützung....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Unterstand soll bald kommen

„Der Fahrgastunterstand befindet sich in Eigentum der Firma Ströer. Der geplante Termin für den Aufbau des Fahrgastunterstands wurde der Verwaltung von der Fa. Ströer für Ende April/Anfang“, heißt es in der Vorlage zum Bauausschuss.

CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp hatte nochmals angefragt, wann der Unterstand wieder aufgebaut wird, da die Baumaßnahmen an der Bushaltestelle schon seit Monaten abgeschlossen sind.

Ein Ausführungstermin für den barrierefreien Ausbau der Haltestelle Bergerhausen steht noch nicht fest. Die Maßnahme befindet sich derzeit in Vorbereitung für das Genehmigungsverfahren....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Sanierung beauftragt

Der Verbindungsweg zwischen Kunibertusstraße und „In der Au“, der sehr stark von Fußgängern und Radfahrern genutzt wird, ist mittlerweile nach jedem Regen sehr stark verschlammt und kaum noch begehbar.

CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp hatte daher die Verwaltung gebeten, den Weg von Grund auf zu sanieren. Mittlerweile ist nach Auftrag der Verwaltung der Auftrag vergeben, so dass bald mit der Sanierung zu rechnen ist.

zur Artikelansicht

Verzögert sich die Bebauung des Sportplatzes?

Der Sportbetrieb auf dem Sportplatz ist seit Anfang des Jahres auf den neuen Kunstrasenplatz in Manheim-neu verlagert und am Sonntag, 22. April, bestreitet der SV-Blatzheim seine offiziellen Abschiedsspiele.

Viele junge Familien aus Blatzheim oder Ehemalige, die nach Blatzheim zurückkehren wollen, warten nun darauf, dass dort gebaut werden kann. Viele Anfragen nach Baugrundstücken liegen bereits vor. Nachdem im September 2017 der Bebauungsplan aufgestellt wurde, sollte nach der bisherigen Planung im Juni die Offenlage erfolgen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

SVB wählte neuen Vorstand – Tschüss Klosterberg

„So viele Teilnehmer waren noch nie bei einer Mitgliederversammlung beim SV-Blatzheim“ freute sich Vorsitzender Hermann Josef Erken bei der Begrüßung von über 50 Mitgliedern in der Gaststätte Kreutz. Turnusgemäß stand die Neuwahl des Vorstands auf der Tagesordnung.

Positive Berichte gab es u.a. zum sportlichen Geschehen. So belegt die 1. Mannschaft einen Mittelplatz in der Kreisliga B und im Jugendbereich können bis auf die A-Jugend alle Kinder- und Jugendklassen in Spielgemeinschaft mit Manheim und Heppendorf besetzt werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Ausschreibung für schnelles Internet

Immer wieder hat die CDU in den letzten Jahren auf die schlechte Internetversorgung in abgelegenen Stadtteilen wie Niederbolheim aufmerksam gemacht. Mittlerweile haben Bund und Land rund 5,4 Millionen Euro zum Ausbau des Breitbandnetzes in der Kolpingstadt zur Verfügung gestellt.

„CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp begrüßte die Förderzusagen in Millionenhöhe. Damit würden ländliche Regionen gestärkt. So sei schnelles Internet als Standortfaktor etwa auch für Landwirte wichtig“, so die Presse....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Warten auf das Häuschen

„Warten auf das Häuschen“, hieß es diese Woche in Radio Erft, „was wird aus dem Wartehäuschen an der Bushaltestelle in Kerpen-Bergerhausen? Das will das CDU-Stadtrat-Mitglied Klaus Ripp von Bürgermeister Spürck wissen.“

Die Bushaltestelle musste wegen Bauarbeiten verlegt werden. Deshalb wurde auch das Wartehäuschen abgebaut. Inzwischen sind die Arbeiten aber schon seit geraumer Zeit zu Ende. Das Wartehäuschen steht aber immer noch nicht. Und das, obwohl die Verwaltung schon mehrfach zugesagt hatte, das Häuschen wieder aufzustellen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Frische Kräuter für die Küche – Spende für Hochbeete

Demnächst soll es in der alten Grundschule frische Kräuter für die Küche im Kindergarten oder für die Koch-AG des Kinder- und Jugendzentrums geben. Mit dem Projekt „Hochbeet“ wird die bestehende Kooperation des Kinder- und Jugendzentrums mit den Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) weiter ausgebaut. Während in der Vergangenheit schon gemeinsam ein Wildbienenhotel gebaut und aufgestellt wurde, wurden jetzt drei Hochbeete gebaut, die in erster Linie vom „Kindergarten und er alten Schule“ gepflegt und genutzt werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Vorerst keine Verbesserung der Vertaktung

Nach wie vor gibt es werktags zwischen 09.00 Uhr und 14.00 Uhr keine optimale Vertaktung der Buslinie 976 in Buir auf die S-Bahn. Die Wartezeit in Buir beträgt 25 Minuten. In dieser Zeit fährt man somit besser über Horrem nach Köln.

CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp hatte daher in einem Antrag um Prüfung gebeten, ob unter Beibehaltung der Vertaktung mit der Linie 276 nach Düren an der Kapelle, ein verbesserter Anschluss an die S-Bahn in Buir möglich ist.

Im Arbeitskreis ÖPNV wurde der Antrag nun behandelt. Die REVG als Betreiber der Linie machte deutlich, dass in diesem Jahr keine Änderung möglich ist, da sich in diesem Jahr die Neuorganisation des Busverkehrs absolute Priorität hat. Daher wurde das Thema auf 2019 verschoben....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Frühling – Zeit für Schlaglöcher

Nach dem Frost im Winter treten meist im Frühjahr vermehrt Schlaglöcher auf Rad- und Spazierwegen auf, so dass der Bauhof oder beauftragte Firmen einiges zu tun haben.

Aktuell ist der Weg zwischen Giffelsberg und Niederbolheim wieder von vielen Schlaglöchern betroffen. CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp hat die Verwaltung um Ausbesserung gebeten und angeregt, diesen Abschnitt in Teilbereichen komplett zu sanieren, wie dies in einem ersten Abschnitt bereits im letzten Jahr erfolgt ist.

Auch an der Neffelbachbrücke an der Bergstraße hat sich der Gehweg erneut abgesenkt, so dass eine Stolperfalle entstanden ist....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht
Seite 1 von 612345...Letzte »