Über 550 Kinder und Jugendliche in Blatzheimer Vereinen

„Blatzheim kann stolz auf die Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen sein“, sagte Ortsvorsteher Klaus Ripp aus Anlass der Zuschussvergabe an die Vereine in dieser Woche im Sport- und Kulturausschuss. „Über 550 Kinder und Jugendliche erhalten in den Blatzheimer Vereinen nicht nur eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, sondern stärken auch ihr soziales Verhalten, halten sich fit und vieles mehr.“

In Blatzheim sind beim TV-Blatzheim, SV-Blatzheim und bei den Tanzgruppen der Knollebuure insgesamt 507 Kinder und Jugendliche aktiv. Das ergibt eine Fördersumme von insgesamt knapp 4.000 Euro. Hinzu kommt noch ein Betriebskostenzuschuss an die Schützen in Höhe von 445 Euro. Über den Jugendhilfeausschuss und den Stadtjugendring wurde die Nachwuchsarbeit des Tambourcorps mit 162 Euro gefördert. Die Jugendfeuerwehr erhält über den Feuerschutzausschuss einen Beitrag von 20 Euro pro Mitglied....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Gratulation zum 40-jährigen Knollebuure-Jubiläum

Am 2. November 1982 wurde die KG-Knollebuure in Niederbolheim geründet. Am Vorabend der Novembersitzung wurde das 40-jährige Jubiläum mit vielen Gästen, den Tanzgruppen, dem Tambourcorps, der Hunnenhorde, Torben Klein sowie dem Stadtdreigestirn und dem Dreigestirn aus Horrem kräftig gefeiert.

Vier Gründungsmitglieder gehören dem Verein noch an: Hein-Albert Pingen, Hans-Peter Schneppenheim sowie Mechthild und Richard Kuntze, die vom Festkomitee-Präsidenten Jürgen Mein geehrt werden.

In seiner Laudation ging Ortsvorsteher Klaus Ripp auf die 40-jährige Erfolgsgeschichte der KG ein. Zu Beginn sagte er: „40 Jahre habt ihr Frohsinn verbreitet! 40 Jahre habt ihr Blatzheim in der karnevalistischen Welt mehr als würdig vertreten! 40 Jahre lang habt ihr das karnevalistische Brauchtum hochgehalten und über den Sitzungs- und Straßenkarneval hinaus besonders mit euren Tanzgruppen für Furore gesorgt, mit der Musikkapelle, mit eurem Einsatz für Kinder und Jugendliche, mit eurer Hilfebereitschaft die Dorfgemeinschaft unterstützt und bereichert! 40 Jahre lang habt ihr immer wieder Nischen gefunden, mit Erfolg Neues zu wagen! 40 Jahre lang seid ihr eurem Motto „Ein Verein mit Herz für jung und alt“ treu geblieben und habt es gelebt! Auf diese 40 Jahre könnt ihr stolz sein! Vielen Dank für diese schönen 40 Jahre!“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Informationen über EU-Fördermittel „Zülpicher Börde“

Neben Orten aus Zülpich, Vettweiß, Nörvenich, Weilerswist und Erftstadt gehören ab 01.01.2023 auch Blatzheim, Buir, Manheim und Langenich aus der Stadt Kerpen zur LEADER-Region Zülpicher Börde. Damit können in den nächsten Jahren auch in Blatzheim Projekte zur Entwicklung des ländlichen Raums mit EU-Mitteln gefördert werden.

Im Blatzheimer Stadtteilforum am Mittwoch, 23.11.2022, 19.30 Uhr im Kunibertus-Haus (Teilnahme auch per Zoom möglich) stellt die Vorsitzende des Vereins „LAG Zülpicher Börde e.V.“, Carla Neisse-Hommelsheim“ das Förderprogramm vor und gibt Anregungen und Beispiele zu Projekten....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Einladung zum Blatzheimer Stadtteilforum 2022

Am Mittwoch, 23.11.2022, findet um 19.30 Uhr im Kunibertus-Haus in Blatzheim das nächste Stadtteilforum von Ortsvorsteher Klaus Ripp statt. Es geht dabei sowohl um aktuelle Probleme als auch um Zukunftsprojekte und die weitere Entwicklung von Blatzheim.

Ab 2023 gehört Blatzheim zur „Leader-Region Zülpicher Börde“ und hat damit die Möglichkeit, Projekte zur Förderung des Ländliches Raums mit EU-Mitteln fördern zu lassen. Wie Vereine, Gruppen oder auch Privatpersonen Fördermittel beantragen können, erläutert Carla Neisse-Hommelsheim, Vorsitzende des Vereins „LAG Zülpicher Börde e.V.“....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Die Unantastbarkeit und Würde jedes einzelnen Menschen achten

Unter großer Beteiligung von DRK, Feuerwehr und Schützen in Uniform und weiterer Vereine sowie der musikalischen Umrahmung durch den Kirchenchor und dem Tambourscorps Edelweiß wurde am Volkstrauertag am Ehrenmal auf dem Pfarrer-Wolters-Platz an die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt erinnert.

„Keiner hätte im letzten Jahr daran gedacht, dass der Krieg so schrecklich und so nah nach Europa zurückkehrt. So nah mit den vielen Toten, Verletzten, Vertreibungen, Kriegsverbrechen, so nah mit der unvorstellbaren, perfiden Zerstörung der lebensnotwendigen Infrastruktur“, begann Ortsvorsteher Klaus Ripp die Gedenkfeier rief dazu auf, aktiv für den Frieden einzutreten. „Daher ist es wichtig, den Anfängen zu wehren und mutig einzuschreiten, wenn Mitmenschen unsere Hilfe brauchen. Versuchen wir aufeinander zuzugehen, Konflikte mit Argumenten, statt mit Lautstärke zu bestreiten.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Markierung erneuern

Anwohner berichten immer wieder von gefährlichen Situationen im Kurvenbereich der Dorfstraße in Niederbolheim. Oft wird die Straßenmitte überfahren und es droht bei Gegenverkehr ein Unfall. Gefährdet sind auch Radfahrer, die ebenfalls oft die Kurve „schneiden“ und sich der Gefahr wohl nicht bewusst sind.

Das gilt auch für die Radfahrer und Autofahrer, die oft mit hoher Geschwindigkeit aus Richtung Gut Giffelsberg in den Ort fahren und die Vorfahrt am Kelzer Busch missachten.

Ortsvorsteher Klaus Ripp hat die Verwaltung gebeten, zumindest die Markierungen zu erneuern, um die Verkehrsteilnehmer auf die Gefahr hinzuweisen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

14 Fahrten auf der Holzachterbahn

Mittlerweile gibt es seit über 40 Jahren die Blatzheimer Kinderfahrt zum Weltkindertag im September.

Die 41. Kinderfahrt führte auch in diesem Jahr wieder zum Freizeitpark Toverland bei Venlo in Holland. Bei bestem Wetter freuten sich 50 Kinder und Betreuer auf die vielen Attraktionen im Freizeitpark Toverland. Zu Beginn gab es kaum Wartezeiten und am Nachmittag hielten sich die Wartezeiten meist in Grenzen. So berichtete eine Teilnehmerin am Ende stolz: „Allein auf der Holzachterbahn habe ich 14 Fahrten geschafft.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Familien-Kinderfahrt ins Toverland

Am Sonntag, 25. September, findet die 40. Kinderfahrt für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren. In diesem Jahr führt die Fahrt wieder zum Freizeitpark Toverland nach Holland. Achterbahnen, Wildwasserbahn und viele andere Attraktionen warten dort auf die Besucher. Eltern können ihre Kinder diesmal auch begleiten. Abfahrt ist um 8.30 Uhr.

Es sind noch ein paar wenige Plätze frei. Anmeldungen nimmt Klaus Ripp (Tel. 6045, klaus.ripp@t-online.de) entgegen. Der Teilnehmerbeitrag einschließlich Fahrt, Eintritt und Verpflegung kostet 15 Euro pro Person. Der Restbetrag wird u.a. vom Erlös der Weihnachtsbaumsammlung und vom CDU-Grillfest finanziert....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

St. Kunibert feierte wunderschönes Pfarrfest

Petrus hat es diesmal wieder gut mit St. Kunibert gemeint und ließ zum Pfarrfest bei idealen Temperaturen die Sonne scheinen und trug so dazu bei, dass der Pfarrer-Wolters-Platz mehr als gut gefüllt war und alle kleinen und großen Besucher ein abwechslungsreiches, schönes Pfarrfest erlebten.

Dazu trugen auch die vielen Gruppen und Vereine bei, die viele Aktivitäten und Leckereien anboten.

Das Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL war mit Spielen und Kettcars vor Ort, die Messdiener mit der Playstation, Feuerwehr und Jugendfeuerwehr mit dem Löschfahrzeug und der Wasserspritze, beim Turmverein konnte man Basketball spielen, bei den Schützen seine Treffsicherheit mit dem Lasergewehr testen, die KiTa in der alten Schule bot Bastelarbeiten an und Eltern schminkten wundervolle Gesichter....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht