Gefahren auf der Kunibertusstraße beseitigt

Immer stärker war im letzten Jahr die Fahrbahn der Kunibertusstraße (Ost) zwischen Neffelbach und Löhrsgasse abgesackt. Zum Schluss waren es schon einige Zentimeter und für Radfahrer schon eine gewisse Gefahr.

Daher hatte Ortsvorsteher Klaus Ripp die Verwaltung gebeten, den Schaden zu beheben. Nachdem bereits im letzten Jahr der Untergrund erneuert und die Unfallgefahr behoben wurde, folgte jetzt auch die Feinschicht. Somit ist die Fahrbahn wieder in einem guten Zustand. Ein Dankeschön an das zuständige Tiefbauamt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Ausbau des Gehwegs in Bergerhausen

Ortsvorsteher Klaus Ripp hat nun den Ausbau des Gehwegs zwischen Alte Straße und dem neuen Mehrfamilienhaus beantragt.

Im Antrag an den Bürgermeister schreibt Ripp: „Nach der barrierefreien Umgestaltung der Bushaltestelle in Bergerhausen und der Schließung einer Baulücke mit einem Mehrfamilienhaus sollte nun auch der Ausbau des Gehweges in diesem Bereich erfolgen.“

Aufgrund der vielen Stellplätze ist die Anlage von Pflanzbeeten schwierig, aber dennoch möchte Ripp erreichen, dass einige Grünelemente in der Planung berücksichtigt werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Elternprotest im Jugendhilfeausschuss

„Wäre nicht Corona, dann würden hier 40 Eltern sitzen, um ihren Protest kund zu tun, dass in Blatzheim etliche Kindergartenplätze fehlen“, so Britta Münch im Jugendhilfeausschuss, die gemeinsam mit Sarah Winter den Ausschuss über die KiTa-Misere in Blatzheim informierten. „Bereits vor einem Jahr waren die Eltern hier, ein Beschluss zur Schaffung von Plätzen wurde gefasst, aber geschehen ist nichts. Wir fühlen uns nicht ernst genommen“, so Münch. Auch die Vergabekriterien für die KiTa-Plätze wurden angesprochen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Verärgerung über Ankündigung von Anliegerkosten

Anstatt sich auf Karneval zu freuen, waren viele Anlieger der Straße „Im Bungert“, des Buschwegs“ und der Kunibertusstraße zwischen diesen beiden Straßen über ein Schreiben der Stadt Kerpen verwundert, das Samstag im Briefkasten lag. Darin kündigte die Stadt an, dass der Ausbau ihrer Straße „mittelfristig“ bevorsteht und dies zu Anliegerkosten führt.

Ortsvorsteher Klaus Ripp äußerte sich gegenüber der Verwaltung verärgert über dieses Vorgehen. „Als Ortsvorsteher hätte ich erwartet, dass ich darüber im Vorfeld informiert worden wäre“, so Ripp. „Im Bezug auf Buschweg und ‚Im Bungert‘ bin ich nicht davon überzeugt, dass hier durch das neue Baugebiet eine Beitragspflicht entsteht. Für diese Straßen gibt es keinen Ausbaubeschluss und die erstmalige Herstellung der Straßen außerhalb des Bestands ist komplett in der Finanzierung des Baugebietes Sportplatz enthalten. Hier ist m.E. noch sehr viel Klärungsbedarf vorhanden.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Bis Aschermittwoch Karnevalsfotos an Blatzheim-Online

Viele bunte Fenster – viele „Kamelle“ zum Mitnehmen! So konnte zumindest ein klein wenig Karneval in Blatzheim gefeiert werden.

„Danke an alle, die sich in irgendeiner Form beteiligt haben und so unter Coronabedingungen doch ein wenig Spaß hatten“, sagte Ortsvorsteher Klaus Ripp.

Wer noch Fotos von der Aktion hat, kann diesem bis Aschermittwoch (24.00 Uhr) an redaktion@blatzheim-online.de senden. Am kommenden Sonntag findet vor der Bücherei die Verlosung der Preise statt.

Hier eine erste Auswahl der bereits zugesandten Fotos. Alle Fotos erscheinen kommenden Sonntag....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Weiterhin fehlen Kindergartenplätze

Obwohl schon mehrfach seit mindestens zwei Jahren auf die fehlenden Kindergartenplätze in Blatzheim seitens des Ortsvorstehers und der CDU hingewiesen wurde, kann die Verwaltung zum nächsten Jugendhilfeausschuss (JHA) am kommenden Donnerstag noch keine Lösung vorlegen.

Ortsvorsteher Klaus Ripp hat daher beantragt, Mittel im Haushalt bereitzustellen, um zumindest noch in diesem Jahr einen Mietcontainer aufzustellen. Damit soll kurzfristig das größte Defizit an KiTa-Plätzen behoben werden. Zudem erwartet Ripp dann eine Planung wie und wo dauerhaft die fehlenden drei Gruppen eingerichtet werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Franz Urban ist Sieger beim Stadtradeln

Mit 1.797 km radelte Franz Urban erneut auf den 1. Platz beim Stadtradeln der Kolpingstadt Kerpen.

„Das ist eine mehr als stolze Leistung“, sagte Ortsvorsteher Klaus Ripp bei der Übergabe der Urkunde. Da bedingt durch Corona keine große Siegerehrung stattfinden konnte, überreichte Ortsvorsteher Klaus Ripp in Vertretung Bürgermeister Dieter Spürck die Urkunde und einen Gutschein auf Abstand.

Vom 17. August bis zum 6. September 2020 fand das Stadtradeln in Kerpen statt. Franz Urban war offiziell für den TV-Blatzheim gestartet, der mit 6.120 km den 5 Platz in der Teamwertung belegte. Insgesamt beteiligten sich 919 Radler in 31 Teams und legten 120.052 km zurück....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Ehemaliges Sportlerheim für OGS renovieren

Aktuell hat die Landesregierung Fördermittel zur Verfügung gestellt, um den Ausbau der Plätze in der Offenen Ganztagsschule (OGS) voranzutreiben. Für Kerpen stehen insgesamt 738.400 Euro zur Verfügung.

Daher hat Ortsvorsteher Klaus Ripp den Antrag gestellt, mit einem geringen Teil dieser Mittel, das ehemalige Sportlerheim zu renovieren, damit es durch die OGE genutzt werden kann.

Der vor Jahren errichtete Neubau war nur für eine Gruppe geplant. Der Bedarf hat sich hier wie überall wesentlich vergrößert. Anstatt aber mit einem teuren Anbau die Problematik zu lösen, könnte in Blatzheim das sehr gut erhaltene ehemalige Sportlerheim genutzt werden. Die Grundsatzentscheidung zur Nutzung wurde auch bereits beschlossen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Breitbandausbau – Einzelgehöfte vergessen?

„Es wäre fatal, wenn nun der Ausbau für rund 10 Millionen Euro in der Gesamtstadt erfolgt und einzelne Gebiete weiterhin unterversorgt sind“, so Ortsvorsteher Klaus Ripp in einem Schreiben an den Bürgermeister. Ripp liegt eine Liste vor mit den Gebieten und Einzelgehöften die nun schnelles Internet bekommen sollen.

Im Bereich Blatzheim sind der Ortsteil Niederbolheim, die Weiler Dorsfeld und Geilrath sowie einige Einzelgehöfte in der Liste vorhanden. Allerdings fehlen Einzelgehöfte – auch in unmittelbarer Nähe zu genannten Gehöften. Da sich Ripp in der Umgebung von Blatzheim etwas auskennt, vermisst er Gut Giffelsberg, Gut Onnau, Gut Seelrath und den Klarahof. Auch im Bereich der Straße Wasserburg gibt es Prüfungsbedarf. Ortsvorsteher Klaus Ripp möchte erreichen, dass die betroffenen Gebiete notfalls noch nachgemeldet werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht