Neue Leitung der Feuerwehr in der Kolpingstadt

Die Feuerwehr der Kolpingstadt Kerpen hat eine neue Leitung. Nach 40 Jahren im Dienst geht der bisherige Leiter Wolfgang Graß in den Ruhestand.

Zum neuen Stadtbrandmeister wurde Oberbrandrat André Haupts einstimmig vom Stadtrat auf Vorschlag der Löschzüge gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden Brandamtsrat Oliver Greven aus Blatzheim sowie Brandoberinspektor Manfred Reuter aus Horrem ebenso einstimmig gewählt.

Gleichzeit wurde André Haupts zum Leiter des Amtes 13 ernannt und ist damit auch Chef der hauptamtlichen Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Stellvertretender Amtsleiter ist Oliver Greven....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Feuerwehr übt Wasserversorgung über lange Wegstrecken

(DE) Beim vergangenen Übungsdienst haben die Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges Blatzheim die Wasserversorgung über lange Wegstrecken geübt.

Bei besonderen Einsatzlagen – wie bspw. Flächen- und Vegetationsbränden – kann es notwendig sein, dass das Löschwasser aus weiter entfernten Wasserentnahmestellen zur Brandstelle gefördert wird. Im Löschzug Blatzheim wird dazu ein Wechselladerfahrzeug mit dem sog. Abrollbehälter Schlauch vorgehalten.

Auf diesem Container befinden sich u.a. 2000m Schlauchmaterial sowie zwei Tragkraftspritzen samt Saugschläuchen zur Wasserentnahme aus offenen Gewässern. Der Löschzug Blatzheim trainiert regelmäßig den Aufbau dieser besonderen Wasserversorgung....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Aufmerksame Anlieger verhinderten mögliche Unfälle

Gleich zweimal wiesen in dieser Woche aufmerksame Anlieger auf drohende Unfallgefahren hin und verhinderten damit mögliche Unfälle.

Am Dienstagabend war am Kanaldeckel in der Kunibertusstraße plötzlich ein Loch zu sehen, das innen immer größer wurde. Allein ein Fußgänger hätte hier leicht stürzen können und evtl. wäre die gesamte Straße eingebrochen, wenn ein Fahrzeug darüber gefahren wäre. Noch in der Nacht sicherte die Feuerwehr und dann der technische Notdienst die Gefahrenstelle ab und am Folgetag wurde gebaggert....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Zeltlager der Jugendfeuerwehr

Bei bestem sonnigem Wetter erlebten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr der Kolpingstadt Kerpen ein tolles Zeltwochenende in Hausen bei Heimbach in der Eifel, darunter auch der Nachwuchs der Blatzheimer Feuerwehr. Rund 100 Kinder und Jugendliche verbrachten mit ca. 30 Betreuerinnen und Betreuern erlebnisreiche Tage von Freitag bis Sonntag.

Am Samstag besuchten auch Bürgermeister Dieter Spürck und CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp das Zeltlager und danken besonders den vielen Organisatoren für die Vorbereitung und das unermüdliche Engagement der Feuerwehr....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

„Tanz in den Mai“ bei der Feuerwehr

Unterstützt durch die musikalischen Klänge des Tambourcorps Edelweiß stellte auch in diesem Jahr die Freiwillige Feuerwehr wieder einen stattlichen Maibaum mit einer Höhe von 21 Metern am Feuerwehrgerätehaus auf.

Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen waren sehr viele Gäste gekommen, um die Aktion zu beobachten. Die vielen Kinder beteiligten sich am Schmücken des Baums und konnten sich ansonsten auf der Feuerwehr-Hüpfburg austoben.

Die Cocktail-Bar und der Grillstand waren wie immer gut besucht und „Bernds rollende Musikbox“ sorgte dafür, dass die zahlreichen Besucher – darunter auch Mitglieder anderer Löschzüge – noch lange in den Mai tanzten konnten. Und die Nebelmaschine sorgte zusätzlich noch für Überraschungen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Am Dienstag zum Tanz in den Mai bei der Feuerwehr

Traditionell lädt der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Blatzheim am 30. April zum “Tanz in den Mai” ins Gerätehaus an der Bergstraße ein.

Um 18:00 Uhr wird mit musikalischer Unterstützung des Tambourcorps Edelweiß der über 20m hohe Maibaum aufgestellt. Anschließend wird mit “Bernd’s rollender Musikbox” in den Mai getanzt. Dazu gibt es diverse Kaltgetränke und Leckereien vom Grill.

Die Mitglieder der Feuerwehr, die 365 Tage rund um die Uhr aktiv sind, um anderen in Notlagen zu helfen, freuen sich, wenn die Bevölkerung zahlreich teilnimmt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

60 Jahre bei der Feuerwehr – Ehrungen und Beförderungen

Beim Jahresempfang der Feuerwehr der Kolpingstadt Kerpen in Horrem wurden auch zahlreiche Mitglieder des Löschzugs Blatzheim geehrt und befördert.

Seit 60 Jahren ist Oberfeuerwehrmann Josef Brandt Mitglied der Feuerwehr. Auf stolze 40 Jahre kann Unterbrandmeister Bernd Berger zurückblicken und Unterbrandmeister Pascal Hark ist seit 25 Jahren dabei. Bürgermeister Dieter Spürck und Stadtbrandmeister Wolfgang Grass lobten das Engagement und die langjährige Treue zur Feuerwehr.

Befördert wurden David Dohmen zum Brandoberinspektor und Daniel Esser zum Oberbrandmeister....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Grundlegende Sanierung in den Sommerferien

Schnell hat die Erftland als Eigentümer der alten Grundschule auf die Nachricht des erneuten Sturmschadens reagiert.

Nach aktuellen Plänen soll eine grundlegende Sanierung in den Sommerferien erfolgen.

In der Vergangenheit wurden bei jedem größeren Sturm Dachziegel vom Dach gerissen. Betroffen ist immer die gleiche Stelle am Eingang zum Schulhof vom Parkplatz aus.

zur Artikelansicht

Dach der alten Grundschule erneut beschädigt

Wie schon zu erwarten war, hat der heutige Sturm wieder Schäden an der alten Grundschule hinterlassen. Erneut ist die „übliche“ Seite betroffen, aber mehr als beim letzten Sturm Ende Dezember. Die Feuerwehr Blatzheim war vor Ort und hat den Zugang vom Parkplatz aus abgesperrt.

Der Vorsitzende des Trägervereins des Kinder- und Jugendzentrums hat bereits die Erftland als Eigentümer der alten Grundschule über den Schaden informiert und nicht nur um eine zügige Reparatur gebeten, sondern auch nochmals auf die grundsätzliche Gefahr hingewiesen. „Hier muss eine grundlegende Dachsanierung erfolgen“, so Ripp. „Glücklicherweise waren die letzten Stürme immer außerhalb der Zeiten des Kindergartens, aber auch schon beim letzten Sturm war im DOMIZIEL noch Betrieb, als die Ziegel herunterfielen.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht