Beim Brezelschießen Lasergewehr übergeben

Beim traditionellen Brezelschießen freuten sich die Schützen nicht nur über zahlreiche Besucher, sondern besonders über ein neues Lasergewehr, das die Pfarrgemeinde St. Kunibert gespendet hat.

Der Vorsitzende des Ortsausschusses Klaus Ripp und sein Stellvertreter Markus Arnd überreichten das neue Gewehr an Schießmeister Marcel Küpper, Protektor Bernhard Ripp und Brudermeister Albert Weingarten.

„Wie unterstützen seitens der Pfarrgemeinde St. Kunibert seit einigen Jahren die Kinder- und Jugendarbeit in Blatzheim“, sagte Klaus Ripp. „6.000 Euro stehen jährlich im Fördertopf zur Verfügung. So konnten wir in diesem Jahr bereits die Grundschule, die Kindergärten, das Jugendzentrum und einige Vereine unterstützen. Wir freuen uns, dass wir nun auch die Nachwuchsarbeit der Schützen unterstützen können.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Schützen laden zum Brezelschießen ein

Das traditionelle Brezelschießen der Schützenbruderschaft findet in diesem Jahr am Freitag, 28. Dezember 2018, ab 17.00 Uhr in der Schützenhalle statt.

Nicht nur Schützen sind herzlich willkommen, um rechtzeitig vor Neujahr einen Neujahrsbrezel zu schießen. Bei dem Wettbewerb kann man selbst schießen oder von erfahrenen Schützen schießen lassen.

zur Artikelansicht

Oktoberfest lockte wieder viele Besucher

Bereits zum fünften Mal veranstaltete die Schützenbruderschaft ihr “Blatzheimer Oktoberfest” in der Schützenhalle und feierten damit ein kleines Jubiläum.

Bei bunt gemischter Musik, Brezeln und einem kühlen Festbier vom Fass kamen wieder zahlreiche Gäste, um in der Schützenhalle kräftig zu feiern. Einige waren sich die Teilnehmer, dass diese “Tradition” auch im nächsten Jahr fortgesetzt werden muss.

zur Artikelansicht

Schützen beim Empfang im Rathaus

Beim jährlichen Empfang der Schützen im Kerpener Rathaus mit Bürgermeister Dieter Spürck und Vertretern der Politik waren auch die Blatzheimer Majestäten vertreten.

Gemeinsam mit Brudermeister Albert Weingarten nahmen Schützenkönig Hero Buse, Prinzessin Ronja Noch, Schülerprinz Gian-Luca Hieb und Dorfkönig Peter Rühl die Glückwünsche des Bürgermeisters entgegen.

zur Artikelansicht

Dorfkönig unterstützt Ferienspiele

„Wir haben zum Schützenfest und Geburtstag so viele Geschenke bekommen, mit denen wir gar nicht gerechnet haben, so dass wir davon auch gerne die Ferienspiele unterstützen möchten“, so Dorfkönig Peter Rühl mit Ehefrau Birgit.

„Mit dieser großzügigen Spende kann bei den Ferienspielen unbürokratisch und diskret geholfen werden, wenn Eltern den Beitrag nicht leisten können“, freute sich der Leiter der Ferienspiele Klaus Ripp über die unerwartete Unterstützung. „Zudem können wir unser Programm noch etwas ausbauen und bereichern.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Strahlende Majestäten bei strahlendem Sonnenschein

„Es war wieder ein mehr als erfreuliches Schützenfest“, resümierte Brudermeister Albert Weingarten. „Wir hatten strahlenden Sonnenschein und strahlende Majestäten und alle Veranstaltungen waren gut besucht.

Wir freuen uns, dass alle Veranstaltungen gut besucht waren und bedanken uns bei den befreundeten Bruderschaften, den Ortsvereinen und der Bevölkerung.“

Hier alle Bilder von Torsten Eichinger und Klaus Ripp:

zur Artikelansicht

Majestäten tanzten mit Knollebuure

Da merkte man, dass die diesjährigen Majestäten einen besonderen Bezug zu den Tanzgruppen der Knollebuure haben und hatten. König Hero Buse war selbst langjähriges Mitglied der Knollebuure-Tanzgruppe und Prinzessin Ronja Noch ist heute aktiv dabei.

Beim traditionellen Auftritt aller Knollebuure-Tanzgruppen konnten die Majestäten dann bei der „großen“ Tanzgruppe zeigen, dass sie auch tänzerischen Können besitzen. Nur die Prinzessin konnte verletzungsbedingt nicht mittanzen.

Traditionell hatte der Schützenfestmontag mit der Messe und dem gemeinsamen Gang zum Friedhof begonnen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurden die Majestäten bei Prinzessin Ronja Noch zum Bürgerball abgeholt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Pfarrgemeinde unterstützt Jungschützen

Traditionell steht der Schützenfestmontag ganz im Zeichen der Jungschützen. Daher passte es gut, dass der Ortsausschuss der Pfarrgemeinde St. Kunibert die Gelegenheit nutzte, um die Arbeit der Jungschützen mit einer finanziellen Förderung zu unterstützen.

Vorsitzender Klaus Ripp und Uschi Weingarten überreichten u.a. an Prinzessin Ronja Noch, Martin Bücker und Thomas Dickmann stellvertretend eine Spende in Höhe von 500 Euro aus dem Fonds für Kinder- und Jugendarbeit der Pfarrgemeinde.

„Es ist schön zu sehen, dass die Schützen eine aktive Kinder- und Jugendarbeit machen und diverse Aktionen wie z.B. Zeltlager durchführen und auch die Werte der Schützen an die nächste Generation weitergeben,“ so Klaus Ripp. Daher haben wir gerne dem Antrag der Jungschützen entsprochen und unterstützen das Engagement mit einer Spende.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht