Ausbau des Gehwegs in Bergerhausen

Ortsvorsteher Klaus Ripp hat nun den Ausbau des Gehwegs zwischen Alte Straße und dem neuen Mehrfamilienhaus beantragt.

Im Antrag an den Bürgermeister schreibt Ripp: „Nach der barrierefreien Umgestaltung der Bushaltestelle in Bergerhausen und der Schließung einer Baulücke mit einem Mehrfamilienhaus sollte nun auch der Ausbau des Gehweges in diesem Bereich erfolgen.“

Aufgrund der vielen Stellplätze ist die Anlage von Pflanzbeeten schwierig, aber dennoch möchte Ripp erreichen, dass einige Grünelemente in der Planung berücksichtigt werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Bushaltestelle wird barrierefrei

In Kürze soll der barrierefreie Ausbau der Bushaltestelle in Bergerhausen erfolgen. Die Baumaterialien wurden bereits angeliefert.

Zunächst soll die Haltestelle in Richtung Kerpen ausgebaut werden. Anfang Januar folgt dann der Ausbau in Richtung Blatzheim. In diesem Zusammenhang wird dann auch der Fußgängerüberweg an der Ampel barrierefrei.

Eine Absenkung der Zufahrt zur „Alte Straße“ wie von Ortsvorsteher Klaus Ripp beantragt, kann nicht mit dieser Maßnahme erfolgen. Dies soll im kommenden Jahr separat durchgeführt werden, wie Ripp von der Verwaltung mitgeteilt wurde....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Barrierefreier Ausbau

In den kommenden Wochen werden im Stadtgebiet mit Fördermitteln des Landes NRW wieder einige Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut. Darunter auch die Bushaltestelle in Bergerhausen in beiden Richtungen.

Gemeinsam mit dieser Baumaßnahme erfolgt auch der barrierefreie Übergang an der Fußgängerampel. CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp hat in diesem Zusammenhang auch darum gebeten, den Bordstein an der Zufahrt zur Alten Straße etwas abzusenken.

Aktuell haben die Bauarbeiten am Einkaufszentrum in Langenich begonnen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Die Baum-Legende lebt weiter

Vor einem Jahr hieß es auf Blatzheim-Online: „Das Ende einer Baumlegende – Der Elefantenbaum ist tot. In Blatzheim und Bergerhausen trauert man um den Elefantenbaum im Park der Burg Bergerhausen.“ Grund war, dass der „Rüssel“ des Baums abgefallen war. Dies war schon seit Jahren erkennbar. Eine Baumsanierung war nicht möglich.

Nun hat Franz Weingarten aus dem Holz des Rüssels einige Schalen gedrechselt. Auf der Unterseite steht: „Eine Legende stirbt nie“.

Wer eine solche Schüssel erwerben möchte meldet sich bei Franz Weingarten Franz.Weingarten@web.de....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Bänke mussten abgebaut werden

Einige Spaziergänger wundern sich, warum die Bänke und Papierkörbe am Weg in den Park der Burg Bergerhausen abgebaut wurden. Betroffen ist der Fußweg in Verlängerung der Straße „In der Au“.

Hier war der Abbau erforderlich aus haftungsrechtlichen Gründen. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, handelt es sich bei diesem Weg um einen Waldweg. Hier muss jeder Nutzer mit den waldtypischen Gefahren rechnen, d.h. hier kann es – gerade bei Sturm oder starken Wind – zu einem Astbruch kommen. Hier ist es unzulässig, Bänke aufzustellen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht