Die Baum-Legende lebt weiter

Vor einem Jahr hieß es auf Blatzheim-Online: „Das Ende einer Baumlegende – Der Elefantenbaum ist tot. In Blatzheim und Bergerhausen trauert man um den Elefantenbaum im Park der Burg Bergerhausen.“ Grund war, dass der „Rüssel“ des Baums abgefallen war. Dies war schon seit Jahren erkennbar. Eine Baumsanierung war nicht möglich.

Nun hat Franz Weingarten aus dem Holz des Rüssels einige Schalen gedrechselt. Auf der Unterseite steht: „Eine Legende stirbt nie“.

Wer eine solche Schüssel erwerben möchte meldet sich bei Franz Weingarten Franz.Weingarten@web.de....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Bänke mussten abgebaut werden

Einige Spaziergänger wundern sich, warum die Bänke und Papierkörbe am Weg in den Park der Burg Bergerhausen abgebaut wurden. Betroffen ist der Fußweg in Verlängerung der Straße „In der Au“.

Hier war der Abbau erforderlich aus haftungsrechtlichen Gründen. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, handelt es sich bei diesem Weg um einen Waldweg. Hier muss jeder Nutzer mit den waldtypischen Gefahren rechnen, d.h. hier kann es – gerade bei Sturm oder starken Wind – zu einem Astbruch kommen. Hier ist es unzulässig, Bänke aufzustellen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht