Förderverein der KiTa Rasselbande e.V.

Auf der Homepage des Fördervereins heißt es. „Der Förderverein der KiTa Rasselbande benötigt die Unterstützung von Eltern und Förderungswilligen, um Spielzeug, Materialien und Ausstattung für die Kinder „über das Notwendige hinaus“ anzuschaffen und den „normalen“ Kindertagesstättenbetrieb zu bereichern und unsere Kinder in Sachen Kreativität und Lebenslust zu unterstützen.“

zur Artikelansicht

Rasselbande ist fit für die Bücherei

(TSK) Auch im Jahr 2017 sind die Maxi-Kinder des Städt. Kindergartens „Rasselbande“ in der KÖB St. Kunibert in Blatzheim wieder „Bibfit“ geworden. Innerhalb der Aktion „Ich bin Bib(liotheks)fit“ sollen Kinder erfahren, dass Lesen Spaß macht und dass Büchereien vielfältige Angebote für Wissen und Vergnügen bereithalten.

Nach der Aktion kennen sich die Kinder bestens in der Bücherei aus und können ihr Wissen mit Eltern und Freunden teilen. Die Krönung ist stets die Übergabe der Bibliotheks-Urkunde, die mit einem Stückchen hausgemachten Kuchens gefeiert wird.

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Genügend Kindergartenplätze in Blatzheim

„Der Betreuungsbedarf im Stadtteil Blatzheim ist sichergestellt“, sagt die Verwaltung.

Etliche Eltern machen sich auch in Blatzheim Sorgen, ob sie rechtzeitig einen Kindergartenplatz in Blatzheim bekommen. CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp hatte daher für den nächsten Jugendhilfeausschuss am 26 Januar eine aktualisierte Kindergartenbedarfsplanung beantragt. Die Zahlen liegen nun vor. Demnach können alle Bedarfe aus Blatzheim in Blatzheim gedeckt werden. Nach den Zahlen besteht sogar ein Überangebot an Plätzen für Kinder unter drei Jahren (U3-Plätze).

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Kindergartenplätze in Blatzheim

Mit dem dreigruppigen städtischen Kindergarten „Rasselbande“ am Kerpener Weg und dem dreigruppigen „Kindergarten in der alten Schule“ des Lazarus-Werkes sowie einigen Plätzen in der Kindertagespflege ist „der Betreuungsbedarf im Stadtteil Blatzheim sichergestellt“, so die Verwaltung in einer Vorlage zum Jugendhilfeausschuss am 26.01.2017.

In der Vorlage heißt es: „Unter Einbeziehung der Plätze in Überbelegung und in Notgruppen ergibt sich zum Kita-Jahr 2017/2018 ein Defizit in Höhe von 3 Ü3 Plätzen. Hieraus resultiert kein Bedarf für eine neue Gruppe. Diese Plätze können im Rahmen der Überbelegung abgefangen werden. Bei der U3 Betreuung sieht es in diesem Stadtteil ebenfalls gut aus. Der Nachfragebedarf an U3 Betreuungsplätzen beträgt gemäß Kita-Navigator gut 50 %; sodass hier ein Plus von 9 U3 Plätzen in Kitas zu verzeichnen ist. Da der Rechtsanspruch 100% der Ein- bis Dreijährigen betrifft, können somit auch weitere Bedarfe und Nachfragen aus angrenzenden Ortsteileilen sowie Schwankungen in der Tagespflege gedeckt werden. Der Betreuungsbedarf im Stadtteil Blatzheim ist somit sichergestellt.“

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Eltern sorgen sich um Kindergartenplatz

Im Oktober wurde in den ehemaligen Pavillons der alten Grundschule eine neue Kindergarten-Gruppe für Kinder unter drei Jahren (U3-Gruppe) eingerichtet, so dass der „Kindergarten in der alten Schule“ in Trägerschaft des Lazarus-Werkes (jugend@lazarus.gGmbH) mittlerweile dreigruppig ist.

Dennoch reichen die Plätze hier und im städtischen Kindergarten „Rasselbande“ nicht aus, um alle Nachfragen aus Blatzheim zu erfüllen. So machen sich Eltern Sorgen, ob sie in diesem Jahr den benötigten Platz in Blatzheim erhalten. In anderen Stadtteilen ist die Situation ähnlich.

...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht