Wer vermisst seine Couch-Garnitur?

Möglicherweise wollte jemand eine zusätzliche Rastmöglichkeit für die vielen Spaziergänger am Weg in Richtung Niederbolheim schaffen und hat seine Couch-Garnitur in der Nähe des Grillplatzes abgestellt. Besser wäre es aber gewesen, den normalen kostenlosen Sperrmüll zu nutzen, anstatt so die Stadt mit der Entsorgung zu beauftragen.

Vielleicht kennt jemand diese Couch-Garnitur und kann Hinweise auf den Besitzer geben, damit er sie wieder abholen oder die Kosten der Entsorgung tragen kann. Hinweise bitte an redaktion@blatzheim-online.de....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Alte Türen und ein Ölfass

Diesmal sind es alte Türen und ein Ölfass, die in der Umgebung von Blatzheim illegal abgeladen wurden und nun von der Stadt entsorgt werden müssen.

Das Ölfass liegt an der B477 zwischen Kreisel Katharinenhof und Niederbolheim.

In der Schutzhütte am Buirer Fließ sollten sich eigentlich Fußgänger und Radfahrer auf einer Sitzbank bei Regen Schutz suchen. Doch hier wurden bereits im letzten Jahr Seitenwände und Bänke gestohlen. Jetzt hat jemand dort die alten Türen abgestellt.

zur Artikelansicht

18 Säcke Glaswolle im Gebüsch

Viele Spaziergänger und Radfahrer waren heute entsetzt, als sie in der Nähe des Grillplatzes gleich zwölf Säcke voller Glaswolle in der Böschung des „Fichtenwäldchens“ sahen. Offensichtlich wurden die Säcke dort in der vergangenen Nacht entsorgt.

Bereits einige Tage zuvor hatte offensichtlich dieselbe Person sechs Säcke zwischen Niederbolheim und Giffelsberg entsorgt.

Da die Säcke nicht alltäglich sind und eine besondere Aufschrift tragen, hofft Ortsvorsteher Klaus Ripp, dass evtl. jemand etwas über die Herkunft bzw. über die Herkunft der Glaswolle in diesem Umfang machen kann. Hinweise können gerne an die Stadtverwaltung oder an Klaus Ripp gegeben werden, um evtl. den Umweltfrevler zu ermitteln....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Wilder Müll und Schmierereien

Es ist schon makaber, wenn Leute ihren Müll auf Tüten in der Landschaft entsorgen auf denen steht „Ihr Partner für den Umweltschutz“.  So liegen etliche mit Glaswolle gefüllte Säcke am Weg zwischen Niederbolheim und Giffelsberg.

An der Brücke unter der B264 zwischen Bergerhausen und den Clemenshöfen hat jemand seine Farbreste entsorgt und am Neffelbach zwischen Niederbolheim wurden zwei Bänke mit Farbe beschmiert.

Unnötige Arbeit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauhofes und die Kosten erhöhen weiter die Müllgebühren....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Reifen und säckeweise Glaswolle

“Diese Mengen lassen sich nicht mehr im PKW transportieren“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp. „Es ist erschreckend, was alles illegal in der Stadt einfach abgekippt wird. Man kann nur hoffen, dass aufmerksame Bürger mal etwas mitbekommen und direkt die Polizei informieren.

Diesmal wurde der Müll am Seelrather Fließ in der Nähe des Katharinenhofs abgeladen. Wie immer hat der städtische Bauhof den Müll umgehend entsorgt, nachdem der Schaden gemeldet wurde. Vielen Dank.

zur Artikelansicht