Reibekuchen bei der Feuerwehr

Auch wenn das Wetter nicht immer ideal war, besuchten wieder viele die Adventsfenster in dieser Woche. Besondere Mühe hatte sich wieder die Jugendfeuerwehr gegeben. Nicht nur das Gerätehaus war geschmückt, sondern auch der Feuerwehrwagen. Zudem gab es erstmals Reibekuchen bei der Feuerwehr.

In der kommenden Woche geht es am Montag bei Fam. Riffeler-Lörcks (Golzheimer Weg1) weiter. Dienstag warten im Kunibertus-Haus die Kinder vom Bilderbuchnachmittag auf Gäste. Am Mittwoch freut sich Fam. Zimmer (Haagstr. 57) auf zahlreichen Besuch und am Donnerstag schmückt die OGS das Fenster in der Grundschule. Das Wochenende wird am Freitag bei Fam. Esser (Haagstr. 65b) eingesungen und für Samstag geht es urig in den Kuhstall bei Fam. Gesmann/Henschel auf Gut Giffelsberg. Am Sonntag klingt die Woche bei Fam. Lerschmacher im Bugenhagenweg aus....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Nikolaus besuchte Adventsfenster

In der ersten Woche ließ es das Wetter zu, dass alle Adventsfenster gut besucht waren. Einen ganz besonderen Gast gab es am 6. Dezember beim Adventsfenster in Niederbolheim auf der Villa Sophienhöhe.

Im Bischofsgewand kam der hl. Nikolaus und erzählte die Nikolausgeschichte. Natürlich hatte er auch einen Sack mit Geschenken dabei, so dass jedes Kind einen Nikolaus mitnehmen konnte. Damit der Gesang für den Nikolaus auch besonders gut klang, unterstützte das Mundartduo „op Kölsch“ die Lieder....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Das „Rap-HUHN“ kommt nach Blatzheim

2020 kommt das „Rap-Huhn“ nach Blatzheim. Am Donnerstag, 2. April 2020, stellt Patricia Prawit das 2017 erschienene Bilderbuch „Das Rap-HUHN“ mit Texten und Grafiken von Jörg Hilbert und Songs von Felix Janosa vor. Bekannt sind die beiden vor allem durch die Kinderbuch-Reihe „Ritter Rost“.

Das Buch „Das RAP-HUHN“ (Carlsen Verlag) – eine humorvolle Geschichte über Tiere auf dem Bauernhof, das Leben in der Stadt und auf dem Land und über Freundschaft. Auf dieser Lesung wird aber nicht nur gelesen, sondern auch gegackert, gekräht und natürlich gerappt. Zielgruppe sind Kinder und Erwachsene von 5 bis 99....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Viele Gäste beim 1. Adventsfenster

Nach dem Adventskonzert in der Kirche wurde es noch richtig voll in der Bücherei, um das erste Adventsfenster mit vielen Liedern und Geschichten zu eröffnen.

Zum 24. Mal gibt es nun schon den „Blatzheimer lebendigen Adventskalender“.

Bis zum 24. Dezember gibt es jeden Abend ein weiteres Fenster und die Gastgeber freuen sich auf viele kleine und große Gäste, damit die vorbereiteten Sachen auch ihre Abnehmer finden. Zudem erhält jeder Teilnehmer an jedem Fenster ein Los und kann so am letzten Fenster Buch- oder Kinogutscheine gewinnen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Sonntag wird das erste Adventsfenster geöffnet

Auch in diesem Jahr werden in Blatzheim und Bergerhausen wieder 24 Fenster einen großen Adventskalender bilden. Zum 24. Mal organisieren die Blatzheimer Bücherei und der Förderverein „Buchstützen Blatzheim“ den „lebendigen Adventskalender“. Jeden Abend im Advent wird um 18.00 Uhr an einem Haus ein Fenster geöffnet.

Das erste Adventsfenster wird am Sonntag, dem 1. Dezember, mit Gedichten, Liedern, Gebäck und (Kinder-)Glühwein um 18.00 Uhr in der Bücherei geöffnet. Um sich noch besser auf die Adventszeit einzustimmen, ist um 17.00 Uhr das Adventskonzert des Kirchenchors in der Kirche zu empfehlen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

112 Teilnehmer bei Käpt’n Book

Auch in diesem Jahr ging das „Rheinische Lesefest Käpt’n Book“ wieder mit drei Autoren in Blatzheim vor Anker.

Nachdem Fabian Lenk die 3. und 4. Klassen der Grundschule besuchte (s. Bericht), kam Katja Reider in die OGS und erzählte die Geschichte vom „Ravioli-Chaos“.

Die „Maxis“ der Kindergärten „Rasselbande“ und „In der alten Schule“ besuchten die Bücherei, wo die Autorin Hedwig Munck drei Geschichten vom „Kleinen König“ vorstellte und dabei auch viele Bilder zeigte. Hedwig Munck konnte aber nicht nur spannend lesen, sondern auch noch gut malen. Und so konnte jeder Kindergarten noch ein großes Bild mitnehmen, das sogar vom kleinen König unterschrieben war....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Lesespaß mit Autor Fabian Lenk

(TSK) Im Rahmen des Rheinischen Lesefestes Käpt´n Book durften sich die Dritt- und ViertklässlerInnen der St. Elisabeth Grundschule über eine Einladung des Fördervereins „Buchstützen e.V.“ der Bücherei St. Kunibert zu einer Lesung des Autoren Fabian Lenk freuen.

Der Autor, der mit 250 veröffentlichten Titeln (Die Zeitdetektive, Die Naturdetektive, F.B.I. Junior, Minecraft-Romane etc.) und weltweit 4 Mio. verkauften Büchern zu den erfolgreichsten deutschen Schriftstellern gehört, hatte für die jungen Leser das Buch „Barbarossa und der Raub von Köln“ aus der umfangreichen Reihe „Die Zeitdetektive“ mitgebracht und läutete die Lesung erst einmal mit einer kleinen Vorstellung seiner Person und die der Protagonisten ein....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Lebendiger Adventskalender – Noch fünf freie Fenster

Wenn in den Supermärkten Spekulatius, Dominosteine und andere süße Sachen schon auf die Advents- und Weihnachtszeit hinweisen, wird es auch Zeit, an den Blatzheimer Lebendigen Adventskalender zu denken.

Auch in diesem Jahr werden in Blatzheim und Bergerhausen wieder 24 Fenster einen großen Adventskalender bilden. Zum 25. Mal organisieren die Blatzheimer Bücherei und der Förderverein „Buchstützen Blatzheim“ den „lebendigen Adventskalender“. Jeden Abend im Advent wird um 18.00 Uhr an einem Haus ein Fenster geöffnet. Es wird gemeinsam gesungen, evtl. ein Gedicht vorgetragen und dazu gibt es ein warmes Getränk oder ein paar süße Naschereien....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

„Wir können Kunst!“ – Tosender Applaus für junge Künstler

„Wir können Kunst!“, sagten die Teilnehmer des Projektes „Kleine Steine – Große Kunst!“ bei der Enthüllung der Mosaike und griffen damit das Motto des „Bundesverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler“ auf. Und dass die 17 jungen Künstlerinnen im Alter zwischen 7 und 12 Jahren Kunst können, belegte der große Applaus, den die rund 80 Zuschauer spendeten, als die Planen den Blick auf die Mosaike freigaben.

Ellen, Noah und Svea – unterstützt von Projektleiter Klaus Ripp – führten durch das Programm und erzählten den Gästen die wichtigsten Informationen zum Projekt. Lange konnte man nur raten, was sich denn hinter den Planen an der Giebelwand der Schule und am Sportlerheim verbirgt. Nur die Buchstaben „Gr“ waren zu sehen. Schelmisch meinte Noah: „Das heißt sicher Gruselige Schule“. Und auf die Frage, was wohl der Ortsvorsteher zum Mosaik sagen würde: „Hilfe, ich hole den Bagger und reiße die Schule ab.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Montag um 18.00 Uhr werden die Mosaike enthüllt

Nun sind die 17 jungen Künstlerinnen und Künstler und ebenso das Projekt-Team ganz gespannt, wie die Reaktionen und Meinungen zu den Mosaik-Kunstwerken ausfallen und warten ungeduldig auf die offizielle „Enthüllung“ am Montag, 26.08.2019 um 18.00 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Die Teilnehmer am Kunstprojekt „Kleine Steine – Große Kunst! – Wir machen unser Dorf bunter“ im Alter zwischen 7 bis 12 Jahren, waren eine Woche lang im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL künstlerisch aktiv und haben gemeinsam mit dem Mosaik-Künstler Michael Müller sowie Petra Klein, Julia und Josef Weingarten und Klaus Ripp Mosaike für die Giebelwand der Grundschule und für die Wand des Sportlerheims geschaffen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht