Bushaltestelle wird barrierefrei

In Kürze soll der barrierefreie Ausbau der Bushaltestelle in Bergerhausen erfolgen. Die Baumaterialien wurden bereits angeliefert.

Zunächst soll die Haltestelle in Richtung Kerpen ausgebaut werden. Anfang Januar folgt dann der Ausbau in Richtung Blatzheim. In diesem Zusammenhang wird dann auch der Fußgängerüberweg an der Ampel barrierefrei.

Eine Absenkung der Zufahrt zur „Alte Straße“ wie von Ortsvorsteher Klaus Ripp beantragt, kann nicht mit dieser Maßnahme erfolgen. Dies soll im kommenden Jahr separat durchgeführt werden, wie Ripp von der Verwaltung mitgeteilt wurde....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Noch freie Zwei-Zimmer-Wohnungen

Im Rahmen des geförderten Wohnungsbaus sind an der Peters-Mühle neben der Feuerwehr sechs 60-qm große Zwei-Zimmer-Wohnungen entstanden. Zusätzlich stehen auch noch Wasch- und Lagerräume zur Verfügung.

Die Hälfte der Wohnungen liegt zur Straßenseite orientiert, die andere Hälfte in Richtung Gartenseite. Zwischen Baukörper und Straße entstehen sechs neue Parkplätze und neben dem Gebäude werden Abstellflächen für Fahrräder u. Mülltonnen erstellt.

Aktuell läuft die Vermietung der Wohnungen. Da es sich um geförderte Wohnungen handelt, setzt die Miete einen Wohnberechtigungsschein voraus....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Bäume müssen gefällt werden

Im gesamten Stadtgebiet müssen viele Bäume gefällt werden. Die Entnahme ist aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht dringend erforderlich. Teilweise sind die Bäume von Krankheiten befallen und drohen angrenzende gesunde Bäume ebenfalls zu infizieren. Weitere Bäume sind durch Trockenschäden nicht mehr ausreichend standsicher und stellen somit ein hohes Gefährdungspotential für die unmittelbar angrenzenden Wege und Straßen dar.

In Blatzheim und Niederbolheim sind das Fichtenwäldchen betroffen, wo 11 Bäume gefällt werden müssen, das Wäldchen an der Villa Sophienhöhe (16 Bäume) und am Kelzer Busch (16 Bäume)....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Stadt fördert Kinder- und Jugendarbeit der Vereine

Im kommenden Sport- und Kulturausschuss steht u.a. die Gewährung an Zuschüsse für Vereine an. Konkret werden Kinder und Jugendliche in Sport- und Kulturvereinen mit einem Betrag von 7,50 je Person und Jahr gefördert.

So können sich in Blatzheim der Turnverein über 2347,50 € (für 313 Kinder und Jugendliche), der SV Blatzheim über 772,50 € (für 103 Kinder und Jugendliche) und die KG Knollebuure über 915,00 € (für 122 Kinder und Jugendliche) freuen. Zusätzlich erhalten die Schützen noch einen Betriebskosten-Zuschuss von 686,52 € für ihr Schützenheim....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Klaus Ripp jetzt offiziell Ortsvorsteher

Nun ist Klaus Ripp offiziell Ortsvorsteher des Stadtbezirks Blatzheim.

Nach der Kommunalwahl am 13. September, bei der die CDU vor Ort 67% der Stimmen erzielte, war klar, dass Klaus Ripp das Amt des Ortsvorstehers übernehmen wird. Jetzt wurde er in der ersten Ratssitzung formal gewählt und am Donnerstag durch Bürgermeister Dieter Spürck als Ortvorsteher vereidigt.

In der Ernennungsurkunde heißte es: „Herr Klaus Ripp wird unter Berufung in das Beamtenverhältnis zum Ortsvorsteher des Stadtbezirks Blatzheim bis zum Ende der Wahlperiode 2020 – 2025 ernannt“. Der Stadtbezirk Blatzheim umfasst Blatzheim, Bergerhausen, Niederbolheim und Gehöfte....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Bernhard Ripp weiterhin stellv. Landrat

In der konstituierenden Kreistagssitzung wurde jetzt Bernhard Ripp erneut zum 1. Stellvertretenden Landrat gewählt (im Bild mit dem neuen Landrat Frank Rock).

Ripp wurde am 13. September bei der Kommunalwahl wieder für den Bezirk Blatzheim, Buir, Manheim und Sindorf-Süd in den Kreistag gewählt. In Blatzheim erzielte er 64,3%.

zur Artikelansicht

Neuer Stadtrat hat seine Arbeit aufgenommen

Nach der Kommunalwahl am 13. September ist der neue Stadtrat jetzt im Amt. In der konstituierenden Sitzung wurde Bürgermeister Dieter Spürck vereidigt und die Ratsmitglieder verpflichtet. Für Blatzheim wurde Klaus Ripp in den Rat mit 68,4% gewählt.

Ripp ist zudem Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss, im Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr, im Schulausschuss sowie Stellvertreter im Jugendhilfeausschuss. Weiterhin ist er Mitglied im Aufsichtsrat der Stadtwerke und im Aufsichtsrat der Strukturentwicklungsgesellschaft Hambach....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Vorbereitung für Gas und schnelles Internet

„Die Hoffnung stirbt zuletzt. Nun wurden zumindest schon mal die Leerrohre verlegt, um Niederbolheim ans Glasfasernetz anzuschließen. Das ist der Bevölkerung kaum noch vermittelbar“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp, der seit Jahren immer wieder auf Verbesserung drängt. „Nun ist es schon fast drei Jahre her, dass Bund und Land 5,47 Millionen Euro zum Ausbau des Breitbandnetzes in der Kolpingstadt zur Verfügung gestellt haben, aber umgesetzt war bislang noch nichts.“

So hat auch Niederbolheim weiterhin kein schnelles Internet. Zunächst bewarb sich keine Firma auf die Ausschreibung, dann wurde der Auftrag erweitert und zusätzliche Mittel mussten beantragt werden. Und die Landes- und Bundesbehörden lassen sich jede Menge Zeit mit der Zustellung des neuen Förderbescheids, obwohl alles geklärt ist und die Stadtwerke gerne loslegen würden. Nun sollen bis Mitte November alle Förderbescheide vorliegen. Dann rechnet Ripp auch mit einem konkreten Zeitplan für den Ausbau des Glasfasernetzes....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Baukindergeld kann fristgerecht beantragt werden

„An dieser Stelle ein Dankeschön an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung, die ämterübergreifend diese Lösung erarbeitet haben, damit betroffene Familien das Baukindergeld noch fristgerecht beantragen können“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp in einem Schreiben an Bürgermeister Dieter Spürck.

Ripp hatte sich dafür eingesetzt, dass betroffene Familien rechtzeitig eine Baugenehmigung bzw. Bauanzeige von der Stadt bekommen, um bis zum 31.03.2021 das Baukindergeld zu beantragen. Diese Lösung wurde nun gefunden. Entweder können die Bauwilligen eine Baugenehmigung bis zum 31.12.20 beantragen oder eine Bauanzeige bis zum 15.02.21 tätigen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht