Lesespaß mit Autor Fabian Lenk

(TSK) Im Rahmen des Rheinischen Lesefestes Käpt´n Book durften sich die Dritt- und ViertklässlerInnen der St. Elisabeth Grundschule über eine Einladung des Fördervereins „Buchstützen e.V.“ der Bücherei St. Kunibert zu einer Lesung des Autoren Fabian Lenk freuen.

Der Autor, der mit 250 veröffentlichten Titeln (Die Zeitdetektive, Die Naturdetektive, F.B.I. Junior, Minecraft-Romane etc.) und weltweit 4 Mio. verkauften Büchern zu den erfolgreichsten deutschen Schriftstellern gehört, hatte für die jungen Leser das Buch „Barbarossa und der Raub von Köln“ aus der umfangreichen Reihe „Die Zeitdetektive“ mitgebracht und läutete die Lesung erst einmal mit einer kleinen Vorstellung seiner Person und die der Protagonisten ein.

Die Kinder mussten aber nicht lange warten, denn kurz darauf startete der Autor mit seiner Geschichte, die er durch zahlreiche Illustrationen aus seinem Buch unterstrich. Fabian Lenk unterhielt seine Zuhörer aufs Beste! Es gab jede Menge zu lachen, zu lernen und manchmal hätte man eine Stecknadel fallen hören können – so gespannt waren die ZuhörerInnen. Durch den Einsatz verschiedener Stimmen, Gestik und Mimik gelang es Lenk, die Lesung zu einer sehr kurzweiligen Veranstaltung zu machen. Da das Buch größtenteils im Mittelalter spielt, wurden teilweise Ausdrücke genutzt, die den Kindern heutzutage nicht unbedingt geläufig waren, doch Lenk ließ keine Frage offen, denn er hatte stets die Erklärung der jeweiligen Begriffe parat und baute sie geschickt in den Vortrag ein.

Bei der anschließenden Fragestunde durften die Schülerinnen und Schüler nach Herzenslust Fragen an den Autor richten und erfuhren so eine Menge z.B. über das Schreiben eines Buches, wie er sich auf das Schreiben vorbereitet (spielt Computerspiele wie z.B. Minecraft selbst!), wer seine Bücher testet (der Sohn!) und wer für die schönen Illustrationen seiner Bücher sorgt.

Selbstverständlich wurden alle ZuhörerInnen am Ende mit einem Autogramm versorgt und mit dem klugen Hinweis „Ihr lest für euch, nicht für eure Eltern“ in den Schulalltag entlassen.

Bücher aus Fabian Lenks Feder findet man übrigens auch in der Bücherei St. Kunibert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.