Rückschnitt erforderlich

Ein Rückschnitt der Sträucher entlang des Weges zum Park Bergerhausen in Verlängerung der Straße „In der Au“ ist mittlerweile dringend erforderlich. Ein Durchkommen zu Fuß oder mit dem Fahrrad ist an manchen Stellen kaum noch möglich.

CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp hat daher die Verwaltung gebeten, Kontakt mit dem Eigentümer aufzunehmen, damit er einen Rückschnitt seiner Hecke durchführt.

zur Artikelansicht

Sachstandsbericht zum Bebauungsplan Sportplatz

Obwohl der Satzungsbeschluss schon im Juni erfolgen sollte, steht er erneut nicht auf der Tagesordnung. Zwar sind mittlerweile alle offenen Fragen geklärt, aber es fehlt noch ein Bezugspunkt, um die Höhe der Häuser festzulegen.

In der Vorlage heißt es: „Um den Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan zu fassen, fehlt allerdings die Straßenplanung für die im BP geplante Erschließung. Diese ist für die Festsetzungen der Höhe der baulichen Anlagen, die sich auf die Straßenausbauhöhen beziehen, erforderlich. Die Auftragsvergabe für diese Maßnahme kann von Amt 15 allerdings erst dann erfolgen, sobald der Haushalt der Kolpingstadt Kerpen genehmigt worden ist.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Erneute Verzögerung beim Bebauungsplan

„Eigentlich sollte am kommenden Dienstag im Stadtrat der Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan am Sportplatz erfolgen, doch daraus wird schon wieder nichts“, sagt CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp über die erneute Verzögerung.

„Da es bei der ersten Untersuchung einige Funde gab, teilte uns der LVR mit, dass in diesem Bereich entweder weitere Untersuchungen folgen müssen oder ohne Unterkellerung gebaut werden muss“, so die Verwaltung. Nun sollen weitere Untersuchungen folgen. Zudem sind die Vergabekriterien für die Grundstücke noch nicht abschließend erstellt und beschlossen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Kunst statt Schmierereien

Immer wieder werden Trafostationen Ziel von Farbschmierereien. Deren Beseitigung zögert sich oft über Monate oder sogar Jahre hinaus.

Aktuell hat CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp bei den Stadtwerken in Kerpen um die Beseitigung der Farbschmierereien in Blatzheim und Bergerhausen gebeten.

Generell könnte sich Ripp aber auch vorstellen, dass die tristen Wände durch Jugendzentren oder Schulen künstlerisch gestaltet werden. Erfahrungsgemäß sehen solche Wände nicht nur schöner aus, sondern werden auch kaum noch beschmiert. In anderen Kommunen gibt es hier schon viele positive Erfahrungen. Daher hat Ripp die Verwaltung gebeten, dies auch beispielhaft in Kerpen umzusetzen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Erneuerung der Sitzgruppe auf dem Grillplatz

Die Sitzgruppe auf dem Grillplatz ist teilweise sehr marode. Tische und Bänke sind schon stark in Schieflage geraten. Da die Standbeine im Boden im Laufe der Jahre morsch geworden sind, ist auch eine Reparatur nicht mehr möglich. Daher hat CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp eine Erneuerung beantragt.

Die Finanzierung soll über eine Ausgleichszahlung der Firma Amprion für die neue Hochspannungsleitung erfolgen. Denn hierzu hatte der Stadtrat beschlossen: „In den zuständigen Gremien soll darüber beraten werden, wie die Ausgleichszahlung für die betroffenen Stadtteile Blatzheim und Manheim-neu verwendet wird, um die Akzeptanz der Anwohner zu erhöhen.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Spielgeräte sollen erneuert werden

Die Kletterkombinationen sowohl auf dem Spielplatz der Grundschule als auch auf dem Spielplatz der Jakob-Dohmen-Straße sind in die Jahre gekommen und marode. Daher hat die Koalition aus CDU, FDP, BBK/Piraten und Bürgermeister mit dem Doppelhaushalt 2019/2020 Mittel für die Erneuerung der Spielgeräte bereitgestellt.

2019 stehen 16.000 Euro für eine neue Kletterkombi incl. Rutsche auf dem Spielplatz der Jakob-Dohmen-Straße und 23.000 Euro für eine neue Kletteranlage auf dem Schulhof. Hier muss auch die Umrandung des Sandkastens erneuert werden. 2020 sollen dann die Drehpilze incl. Fallschutz erneuert werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Stromtrasse soll ausgebaut werden

Wie die Verwaltung im Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr mitteilte, plant die Firma Amprion den Ausbau der Hochspanungsleitung bei Blatzheim.

Das Projekt ist erforderlich, um die Überlastungen in der Region Aachen – Rheinland zu beheben. Die 380-kv-Leitung zwischen Bergerhausen und Oberzier soll daher um zwei weitere Stromkreise erweitert werden.

Ausschussvorsitzender Klaus Ripp hat die Verwaltung gebeten, schon in den Vorplanungen darauf hinzuwirken, dass hierzu die bestehende Trasse erweitert wird und keine zusätzliche Trasse gebaut wird, um das Landschaftsbild nicht weiter zu stören....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Nach Kerpen vier Kilometer Umweg

Wer mit dem Auto von Manheim-alt in Richtung Kerpen unterwegs ist, wird am Kreisel Neue-Pforte in Richtung Düren auf die B264 geleitet, anstatt auf die B477 in Richtung Dorsfeld. Dies ist ein Umweg von fast vier Kilometern. Diese Beschilderung stammt noch von der Zeit, bevor die Verbindungsstraße zwischen Dorsfeld und Bergerhausen gebaut wurde und sollte nun geändert werden.

Auch einen Umweg sollen nach der Beschilderung Radfahrer in Kauf nehmen, wenn sie vom Forsthaus Bergerbusch nach Blatzheim möchten. Sie werden über Bergerhausen geleitet, anstatt die 1,5 Kilometer kürzere direkte Verbindung über den Giffelsberger Weg zu wählen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Zu wenig Kindergartenplätze in Blatzheim?

Erst vor wenigen Tagen hieß es im Stadtrat im Kindergartenbeadarfsplan: “Im Stadtteil Blatzheim ergibt sich für das kommende Kita-Jahr eine gute Versorgungssituation. Weitere Bedarfe ergeben sich erst durch Erschließung weiterer Neubaugebiete.”

Gemäß den vorgelegten Zahlen ist zu Beginn des Kindergartenjahres 19/20 eine Versorgung bei den Ü3-Plätzen von 107% und bei den U3-Plätzen von 100% vorhanden.

Umso überraschter waren jetzt Blatzheims Ortsvorsteher Albert Weingarten und CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp, dass offensichtlich etliche Eltern eine Absage der Stadt bekommen haben und keine Zusage für einen Kindergartenplatz haben....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht