Traumhaftes Schützenfest – glückliche Majestäten

Zwei Jahre Corona-Pause und dann ein einzigartiges Comeback: Mehr als stolz kann die Blatzheimer Schützenbruderschaft auf ihr Schützenfest sein. Einen solchen Zuspruch hat es lange nicht mehr gegeben. Die neuen Majestäten und Brudermeister Albert Weingarten strahlten vor Freude und auch Toni Schäfer saß mit Begeisterung an der Kasse.

Die Entscheidung, das Fest rund um die Schützenhalle in Biergarten-Atmosphäre auszurichten statt im Festzelt auf dem Pfarrer-August-Kugelmeier-Platz war bei dem sonnigen und nicht zu heißem Wetter genau richtig....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Apfelbaum zum Schulabschluss

Einen Apfelbaum schenkten die Kinder der beiden vierten Klassen zum Ende ihrer Grundschulzeit der Blatzheimer Grundschule. Bevor der Hausmeister den Baum im Schulgarten einpflanzte, schmückten die Kinder den Baum mit Papier-Äpfeln, auf denen ihr Name steht.

Damit der Baum schon etwas größer gekauft werden konnte, unterstützte auch der Ortsausschuss der Pfarrgemeinde St. Kunibert die Aktion mit einer Spende.

Nun hoffen alle, dass der Apfelbaum gut wächst und jedes Jahr viele Früchte trägt. So können sich die Viertklässler immer wieder an ihre schöne Grundschulzeit erinnern....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Vereine begleiteten Fronleichnams-Prozession

Nach zwei Jahren Pause begann der Fronleichnamstag in St. Kunibert wieder mit der Messe und der anschließenden Prozession durch den Ort. Besonders stark vertreten waren Feuerwehr und Schützen und gaben dem „Allerheiligsten“ ein besonders ehrendes Geleit. War es früher üblich, Häuser mit Fahnen und Altären zu schmücken, gab es dies nur noch vereinzelt.

Diakon Siebelist dankte den zahlreichen Teilnehmern und besonders dem Posaunenchor Buir, der Schützen-Bruderschaft, der Matthias-Bruderschaft, der Feuerwehr, den Messdienern und den Kommunionkindern für ihre Teilnahme. Ein besonderer Dank galt auch denjenigen, die die Altäre vorbereitet haben....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Zufriedene Schützen – Stolze Majestäten

Das war rundum gelungen: traumhaftes Wetter, herrliche Biergartenatmosphäre, perfekte Verpflegung, Besucherandrang wie noch nie und äußerst spannende Schießwettbewerbe. Da hat sich die Arbeit der Schützen an den Tagen vor Fronleichnam mehr als gelohnt, um Schützenhalle und Umgebung herauszuputzen.

Gleich vier Bewerber gab es um die Königswürde. Mit Treffsicherheit, aber auch einem Quäntchen Glück holte Büb Dickmann im fairen Wettbewerb den Vogel nach dem 82. Schuss von der Stange und wird nun am Schützenfestsamstag (2. Juli) zum neuen König gekrönt. Ebenso spannend war die Entscheidung um den Titel des Dorfkönigs. Hier fiel der Vogel nach 42 Schüssen und Martin Schlesiger kann sich auf das Dorfkönigsjahr freuen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Erfolgreiche TV TIGER

Die Maxi-Tigers aus dem 3. und 4. Schuljahr führten jetzt ein Basketball-Trainingslager in der „grünen Hölle“ in Blatzheim durch. Unter der Leitung des Trainergespanns Tanja Hermes, Laura und Johannes Heuckmann waren 17 Kinder mit Feuereifer dabei.

Als Ansporn gab es zu Beginn für alle ein Camp-T-Shirt mit dem TIGERS-Logo. Am Samstagnachmittag bereiteten dann die Eltern gemeinsam mit Julia und Josef Weingarten Pizza für alle vor und die Kinder feierten mit ihren Familien bis zum Abend den gelungen ersten Tag. Sonntags ging das Training weiter und zum Abschluss forderten die Kinder ihre Eltern heraus....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Saisonabschluss beim SV-Blatzheim

Auch wenn der Aufstieg nicht geschafft wurde, können beide Mannschaften des SV-Blatzheim noch zufrieden auf die abgelaufene Saison zurückblicken. Blatzheims Erste belegte in der Kreisliga B2 mit 42 Punkten den 6. Platz und die Zweite in der Kreisliga D6 mit 68 Punkten den 5. Platz.

Während der Saison keimte mehr als einmal die Hoffnung auf, den Aufstieg zu schaffen. Doch Verletzungspech und manchmal das fehlende Quäntchen Glück ließen die Träume zu Nichte machen. Und zum Schluss haderte man dann mit verlorenen Spielen, die man eigentlich nicht hätte verlieren müssen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Pilgerung der St. Matthias Bruderschaft

Nach zweijähriger Corona-Pause machten sich an Christi Himmelfahrt wieder 22 Pilgerinnen und Pilger von Blatzheim aus auf den Weg zum Grab des Apostels Matthias nach Trier.

Nach der Aussendungmesse um vier Uhr morgens ging es am ersten Tag über Nörvenich, Zülpich, Floisdorf bis nach Nettersheim. Von Marmagen aus führte der Weg am zweiten Tag über Gerolstein nach Meisburg. Am dritten Tag ging es von dort aus über Oberkail am Flughafen Spangdahlem vorbei bis nach Zemmer.

Das letzte Stück zur Jugendherberge nach Trier wurde dann mit einem Bus zurückgelegt. Am Sonntagmorgen führte der Weg am Moselufer entlang zur Abtei St. Matthias, wo die Pilgerinnen und Pilger zahlreicher Matthias-Bruderschaften feierlich empfangen wurden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Gratulation zur Beförderung und Einsatzmedaille

Nach zwei Jahren Corona-Paus konnte in diesem Jahr wieder die Jahresversammlung der Feuerwehr der Kolpingstadt Kerpen durchgeführt werden. Diesmal war der Löschzug Buir der Gastgeber. Stadtbrandmeister André Haupts nutze die Gelegenheit, neben zahlreichen Ehrungen auch viele Beförderungen nach absolvierter Zusatzausbildung durchzuführen.

Vom Löschzug Blatzheim wurden Pascal Hark zum Oberbrandmeister und Löschzugführer Daniel Eßer zum Brandoberinspektor befördert.

Ein besonderer Dank galt der gesamten Feuerwehr der Stadt für ihren enormen Einsatz bei der Flutkatastrophe, die der die Mitglieder aller Löschzüge über mehrere Tage auch in Erftstadt im Einsatz waren. Landesinnenminister Herbert Reul hat daher allen Einsatzkräften die Einsatzmedaille verliehen. Stellvertretend überreichte Haupts Medaille und Urkunde an die Löschzugführer....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Stockpuppen dokumentieren Vielfalt

Fast 20 Kinder nahmen jetzt an zwei Wochenenden im Kinder- und Jugendzentrum am Workshop „Die Puppen sind los“ teil und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Viele schöne Stockpuppen sind entstanden – eine schöne als die andere. Die Vielfalt der Teilnehmer dokumentiert auch die Vielfalt der Puppen.

Der Workshop ist Bestandteil des Projektes „Vielfalt – Im Spiegel des Puppenspiels“, das im Rahmen von „Vielfalt – Wir leben sie! 2022“ von der AGOT NRW gefördert wird. Geleitet wird das Projekt von Britta Münch und Hanna Birmans, die professionelle Puppenspielerin bei der Aachener Stadtpuppenbühne „Öcher Schängche“ ist....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Begeisterung über eine Woche Theater und Zirkus

Eine Woche eine Kunst-Forschungsstation mit Theater und Zirkus: Das bot “Die Fliegende Insel” von Latibul im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL im Rahmen der Aktion “Eine gemischte Tüte” der AGOT NRW (Arbeitsgemeinschaft der offenen Türen). Über 50 Kinder und Jugendliche waren täglich zum Zirkuszelt gekommen und hatten viel Spaß beim Ausprobieren, Mitmachen und bei den täglichen Aufführungen.

Die Theater- und Zirkuspädagogen von Latibul zeigten nicht nur eigene kleine Stücke wie „Vor lauter Laken“ und „Das Taubenlied“, sondern bezogen die Kinder und Jugendlichen in anschließenden Workshops immer wieder mit ein. Besonders gefragt waren auch die Zirkusworkshops. Verkleidung, Jonglage und Akrobatik standen bei den jungen Teilnehmern hoch im Kurs....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht