Viele zündeten ein Licht an

Sowohl am Vorabend als auch am Festtag von St. Martin waren viele Familien mit ihren Kindern und bunten Laternen unterwegs. In nahezu allen Straßen leuchteten Laternen in den Fenstern oder vor dem Haus und manche hatten sogar noch Körbe mit Süßigkeiten dazu gestellt.

Für eine ganz besonders Martins-Stimmung sorgte Familie Gruttke, die als St. Martin mit zwei Pferden durch fast alle Straßen des Ortes zog. An der Mohle traf St. Martin dann auf Andreas Kluike, der normalerweise mit dem Tambourcorps den Martinszug begleitet hätte, und nun alleine auf der auf der Lyra Martinslieder spielte. Und immer wieder zogen Familien mit Kindern vorbei und alle hielten sich an die Abstandregeln....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Interessante und geheimnisvolle Orte erkundet

Kacheln vom alten Hallenbad entdeckt, dem Gleisbett der alten Bahnstrecke gefolgt, den Drehort der Serie „Die drei !!!“ besucht, 2.600 Meter Archivakten gesehen, Zeitzeugen befragt und viele mehr. Das war Inhalt des Projektes „Blatzheimer (Foto-)Geschichten – digital und analog“ im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark“ der Bundesregierung.

Eigentlich sollte das Projekt in den Osterferien stattfinden. Doch Corona ließ das nicht zu. So trafen sich die 15 Teilnehmer im Frühjahr rein digital im virtuellen Jugendzentrum und tauschten so Bilder und Geschichten aus. Es gab auch eine digital-analoge Ostereiersuche und eine erste Radtour zu interessanten Orten....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Kinderbibeltage zum Thema „Identität stiften“

In diesem Jahr stand das Motto der Kinderbibeltage im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL unter dem Motto „Identität stiften“.

20 Kinder und 5 betreuende Jugendliche nahmen unter Beachtung der Coronaregeln an der Aktion teil. Die Teilnehmenden gestalteten Gesprächsrunden, Spiel-, Kreativ- und Backangebote mit.

Neben viel Freiraum für die Kinder und Jugendlichen standen auch zwei Ausflüge in den Kletterpark „Schwindelfrei“ und ins Bubenheimer Spieleland auf dem Programm.

zur Artikelansicht

Ausgleich in letzter Minute

In der letzten Minute der Nachspielzeit glückte Marco Minning noch der Ausgleich zum 2:2 im Lokalderby gegen Manheim.

Nach einem guten Start gelang dem SV-Blatzheim bereits in der 12. Minute die Führung durch Pascal Zierfuß. Doch dann wirkte das Spiel der Blatzheimer zunehmend verfahren und der aktuelle Tabellenführer Manheim kam immer besser ins Spiel.

Den Ausgleich schaffte Manheim dann kurz nach der Pause. Auch wenn Blatzheim in der 2. Hälfte einige Chancen hatte, war Manheim leicht überlegen und in der drei Minuten gelang Manheim die Führung. Aber Blatzheim gab nicht auf, kämpfte weiter und wurde durch den Ausgleich belohnt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

SVB startet mit Entenverkauf

Am Samstag 26.09.20 und 17.10.20 kann man vor der Metzgerei Bongard/Bäckerei Schneider „Enten“ für das traditionelle Entenrennen des SV-Blatzheim erwerben.

Seit fast 20 Jahren führt der SV-Blatzheim das Entenrennen auf dem Neffelbach durch. Bedingt durch Corona können die Mitglieder des SV nicht von Tür zu Tür gehen, um die Enten zu verkaufen. Ebenso können die Entenläufe auf dem Neffelbach nicht wie sonst mit viel Publikum stattfinden. Die Läufe finden aber dennoch statt, werden gefilmt und im Internet veröffentlicht. Ebenso die Siegerenten....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Spatenstich für Baugebiet – Rückbau Sportplatz

Gemeinsam mit Ortsvorsteher Albert Weingarten, dem stellv. Landrat Bernhard Ripp, dem Vorsitzenden des Ausschusses für Stadtplanung und Verkehr Klaus Ripp nahm Bürgermeister Dieter Spürck den offiziellen Spatenstich für das Neubaugebiet „Lechenicher Weg“ vor.

Rund um den alten Sportplatz entstehen 31 Einfamilienhäuser sowie an der Kunibertusstraße zwei Mehrfamilienhäuser im geförderten Wohnungsbau.

Zunächst erfolgen der Rückbau des Sportplatzes und der Neubau eines Bolzplatzes. Mitte nächsten Jahres sollen – so die aktuelle Planung – die Grundstücke baureif sein....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Viel Applaus für Künstler und Kunstwerke

Mit großem Erfolg und der öffentlichen Vorstellung der Kunstwerke vor rund 100 Zuschauern ist das Projekt „Holz-Gestalten – Figuren und Formen für unser Dorf“ zu Ende gegangen.

Eine Woche lang hatten 17 Nachwuchskünstler im Alter von 7 bis 13 Jahren im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL ihre menschlichen Figuren auf Papier entworfen, auf Holz übertragen, gesägt, geleimt, gedübelt, gebohrt und geschraubt. Und schließlich Farben gemischt und den Figuren bunte Kleidung angepasst. In drei Gruppen wurden so je zwei Figuren mit einem Hund erstellt. Unterstützt wurden die Kinder und Jugendlichen von der Kölner Bildhauerin Beate Steven und vom Projektteam mit Petra Klein, Julia und Josef Weingarten, Seher Yagmur sowie Klaus Ripp....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

„Schräge Typen“ aus Holz – Einladung zur Präsentation

Stolz können die 17 Teilnehmer im Alter von 7 bis 13 Jahren sein, die in dieser Woche am Kunstprojekt „Holz-Gestalten – Figuren und Formen für unser Dorf“ im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL teilgenommen haben, denn das Ergebnis ihrer intensiven Arbeit ist mehr als sehenswert.

Der Allgemeinheit wird das Ergebnis am Montag, 10.08.2020, um 18.00 Uhr auf der Grünfläche an der Ecke Haagstraße/Dürener Straße vorgestellt. Natürlich hoffen die Kinder auf zahlreiche Teilnehmer (bei gebührendem Corona-Abstand) und viel Applaus....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Ferienspiele – ein Stück Normalität geschenkt

„Herzliches und riesengroßes Dankeschön für die letzten zwei Wochen an das Ferienspiele-Team. Unsere Kinder haben – Dank Ihnen allen – ein Stück Normalität geschenkt bekommen und das ist in Corona-Zeiten gar nicht so einfach!“

Ein schöneres Kompliment der Eltern kann es für das Betreuer-Team kaum geben, außer die lachenden und strahlenden Gesichter der Kinder selbst – trotz Maske – und manche Träne beim Abschied.

Auch Corona konnte „30 Jahre Spiele Spaß und Abenteuer“ nicht bremsen. 66 Kinder und 18 Betreuerinnen und Betreuer hatten Spaß an den vielen Aktionen und Ausflügen. Und die Corona-Regeln wurden dabei (fast) immer eingehalten. Ohne zu murren wurde der Gesichtsschutz getragen und Abstand gehalten, wo es nötig war....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Schützenfest in Corona-Zeiten

An diesem Wochenende wäre traditionell auf dem Pfarrer-Wolters-Platz drei Tage lang das Schützenfest gefeiert worden, aber in diesem Jahr ist durch Corona alles anders.

Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln wurde aber an der Schützenhalle eine Feldmesse gehalten. Brudermeister Albert Weingarten konnte zu Beginn zahlreiche Gäste begrüßen, insb. eine große Abordnung der Feuerwehr und der Posaunenchor aus Buir, der für den musikalischen Rahmen sorgte.

Im Anschluss fand mit einer Abordnung der Schützen auf dem Friedhof das traditionelle Totengedenken mit Kranzniederlegung statt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht