Erschließung schreitet voran

Die Erschließung des Baugebietes am alten Sportplatz schreitet weiter voran.

In dieser Woche wurden die Grundstücke zwischen Giffelsberger Weg und „Im Bungert“ zur Bebauung freigegeben. Nun kann es dort also konkret mit dem „Häuslebau“ losgehen.

Leider ist der Bereich am Buschweg noch nicht so weit. Zwar wurden auch hier in der letzten Woche die Baustraßen fertiggestellt, doch der Anschluss der Versorgungleitungen am Buschweg fehlt noch. Dies soll bis Mitte Oktober erfolgt sein, wie Ortsvorsteher Klaus Ripp bei der Verwaltung erfuhr. Ripp drängt immer wieder auf einen zügigen Ausbau, denn die künftigen Eigentümer warten hier dringend darauf, dass sie mit den Bodenarbeiten beginnen können....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Wahlergebnisse aus Blatzheim

Mit 42,10 % der Erststimmen bei den im Wahlbüro in der Grundschule abgegebenen Stimmen bleibt die CDU stärkste Kraft in Blatzheim mit Bergerhausen, Niederbolheim und den Gehöften.

Die Wahlergebnisse sind allerdings ohne Berücksichtigung der Briefwahl. Leider wurden die Briefwahlbezirke bei der Auszählung nicht nach Stadtbezirken zusammengefasst, so dass nicht exakt ermittelt werden kann, wie Blatzheim „wirklich“ gewählt hat.

Immerhin hatten in Blatzheim 965 von insgesamt 2.652 Wahlberechtigen Briefwahl beantragt. Wenn man davon ausgeht, dass alle Briefwähler auch ihre Stimme abgegeben haben, lag die Wahlbeteiligung in Blatzheim bei rund 82 %. In Kerpen betrug die Wahlbeteiligung insgesamt 77,21%....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

CDU bleibt trotz Verluste stärkste Kraft in Blatzheim

Mit 42,10 % der Erststimmen bei den im Wahlbüro in der Grundschule abgegebenen Stimmen bleibt die CDU stärkste Kraft in Blatzheim trotz rund 6% Verlust. Auch die SPD büßt rund 6 Prozentpunkte ein. AfD, FDP und Grüne legen dagegen zu.

Bei den Zweitstimmen liegt die CDU mit 34,26% vorn bei einem Minus von 3 Prozentpunkten.

Leider wurden seitens des Wahlamtes die Briefwahlbezirke nicht nach Stadtteilen eingeteilt, so dass sich das genaue Ergebnis für Blatzheim nicht genau ermitteln lässt.

Das genaue Ergebnis für Blatzheim wird am kommenden Sonntag veröffentlicht. Die Ergebnisse können auch auf der Homepage der KDVZ eingesehen werden. Die dort vermeintlich angegebene geringe Wahlbeteiligung beinhaltet aber nicht die hohe Anzahl an Briefwähler. Auch In Blatzheim kann von einer hohen Wahlbeteiligung um 80% ausgegangen werden. Auch hierzu weitere Details am kommenden Sonntag....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Bilderbuch-Nachmittag der Bücherei

Lange Monate konnte der beliebte Bilderbuch-Nachmittag wg. Corona nicht stattfinden. Jetzt gibt es einen Neustart.

Künftig ist jeweils am letzten Mittwoch im Monat wieder Bilderbuch-Nachmittag.

Start ist „ausnahmsweise“ an einem Sonntag, am Vormittag. Zur „Tag der offenen Tür“ wird am 3. Oktober um 11.00 Uhr und 15.00 Uhr aus dem Bilderbuch „Der Grüffelo von Axel Scheffler gelesen. Anmeldung hierzu an bilderbuchnachmittag@freenet.de .

zur Artikelansicht

Familiennachmittag mit Käpt’n-Book

Auch in diesem Jahr macht das „Rheinische Lesefest – Käpt’n Book“ wieder Station in Blatzheim. Neben einer Lesung für die Grundschule und die Maxis der Kindergärten findet am Freitag, 08.10.21, ein Familiennachmittag im Kunibertus-Haus statt.

Um 15.00 Uhr erwartet die Gäste ab 5 Jahren das Theater „die exen“ mit „Ein Stück Wiese“.

Annika Pilstl lässt es summen, brummen und krachen! Beim Rheinischen Lesefest schlüpft Annika Pilstl für „Ein Stück Wiese“ in verschiedene Rollen. Frau Hummel und Herr Schmetterling können sich gut leiden. Sie genießen das Leben auf ihrer bunten Blumenwiese. Am liebsten treffen sie sich abends bei Sonnenuntergang, um den Geschichten des Rosenkäfers zu lauschen. Heute – einer Gruselgeschichte! Einer Geschichte von den Menschen. Wie sie ehrgeizig immer höher, schneller und weiter hinauswollen und dabei doch nicht froh werden. Die Inszenierung hinterfragt humorvoll den menschlichen Umgang mit der Welt und verschiebt frech die Sicht auf die Dinge. Theater für alle ab 5 Jahre. Dauer: 45 Minuten....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Viele Hände – schnelles Ende

Das Sprichwort hatte auch beim Ausräumen der Bücherei wieder Gültigkeit. Viele Mitglieder des Bücherei-Teams unterstützt von vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern u.a. vom Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL packten mit an und so dauerte es nur knapp zwei Stunden bis alle Bücher und weiteren Medien sowie Schränke, Stühle usw. ausgeräumt waren.

Hilfreich war dabei, dass alle Sachen nicht – wie ursprünglich geplant – in den Saal des Kunibertus-Hauses geschleppt werden mussten, sondern ebenerdig in den ehemaligen Schleckmarkt „gerollt“ werden konnten. Zusätzlich standen genügend Kisten zur Verfügung, so dass alles „verpackt“ stehen bleiben kann, bis es am kommenden Samstag wieder zurück in die Regale geht....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

„Tag der Offenen Tür“ in der Bücherei

Kommende Woche erhält die Bücherei einen neuen Anstrich und ist daher geschlossen. Am Sonntag, 3. Oktober, feiert die Bücherei die Renovierung von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr mit einem „Tag der offenen Tür“.

„Kommen Sie doch einfach auf einen Kaffee vorbei und stöbern Sie in unserem vielfältigen Angebot an über 3.500 Medien, die weiter kostenlos zur Ausleihe bereitstehen. Vom Bilderbuch bis zum fesselnden Krimi für Erwachsene bieten für alle Altersstufen passende Bücher, aber auch Spiele, Hörbücher, Tonies oder TipTois. Es warten zudem ein Luftballonwettbewerb und ein Quiz für Kinder. Das sollte doch Anreiz genug sein, mal wieder die Bücherei zu besuchen.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Den Ursprung der „wilden Kerle“ erzählt

Seine Bücher, Geschichten und Filme faszinieren Kinder seit fast 20 Jahren: Joachim Masannek ist Autor und Regisseur der „Wilden Kerle“. Nun war er auf Einladung der „Buchstützen Blatzheim“ zu Gast im Kunibertus-Haus. Und nicht nur wilde Kerle hörten gespannt den Erzählungen zu.

Doch bevor Masannek aus dem dritten Band „Vanessa, die Unerschrockene“, ein Kapitel vorlas, berichtete er mit vielen Anekdoten und Filmausschnitten wie es überhaupt zur Geschichte der Bücher kam. Die „Wilden Kerle“ gab es wirklich und waren die Nachwuchskicker des TSV Grünwald, die er trainierte und die unbedingt gegen die Nachbarn Bayern München gewinnen wollten. Zur Mannschaft gehörten auch seine Söhne. Alles begann mit der „Pampersliga“ und viel zu großen Trikots, bei denen sich die Junge beim Laufen auf die Ärmel traten....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht