Lesen? Krass! – Kinder schrieben und filmten

„Lesen? Krass!“  – so lautet der etwas provokante Titel eines Medienprojektes, das im letzten Jahr mit 31 Jugendlichen ab 14 Jahren im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL erfolgreich durchgeführt wurde.

Jetzt stand die zweite Projektphase mit Kindern und Jugendlichen ab 11 Jahren an. In der letzten Woche trafen sich 13 Kinder und Jugendliche täglich im DOMIZIEL, um sich gemeinsam mit Jugendbuchautor David Fermer und Theaterpädagogin Christa Gesmann in verschiedenen Workshops mit den Medien Film und Buch beschäftigen. Der Umgang mit digitalen Medien und die Gefahren die im Netz lauern stand dabei ebenso im Vordergrund.

Die Teilnehmer haben dabei eigene Geschichten entworfen, beschrieben, inszeniert und auch gefilmt. Unterstützt wurden sie dabei von ehrenamtlichen Mitarbeitern, die im letzten Jahr noch als Teilnehmer beim Projekt dabei waren.

„Auch der zweite Projektteil war wieder sehr erfolgreich“, resümierte Christa Gesmann. „Alle haben intensiv mitgearbeitet, hatten Spaß dabei und als Ergebnis sind wieder viele unterschiedliche Geschichten und sehenswerte Filmszenen entstanden.

Die Ergebnisse werden am Dienstag, 19.09.2017, um 17.00 Uhr im Kinder- und Jugendzentrum präsentiert. Hierzu sind nicht nur die Teilnehmer und deren Eltern und Freunde, sondern alle Interessierten herzlich willkommen.

„Lesen? Krass!“ ist ein gemeinsames Projekt von „Buchstützen Blatzheim“ e.V., „Bildung und Kultur im Hof“ e.V., Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL, Bücherei St. Kunibert und Jugendbuchautor David Fermer. Das Projekt wird finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.