Blatzheim-Online

Informationen rund um Blatzheim, Bergerhausen, Niederbolheim und Gehöfte

Wassermonitor für Blatzheim

Wie trocken ist der Boden heute und wie entwickelt sich die Bodenfeuchte in den kommenden Tagen?

Der Wasser-Monitor des Forschungszentrums Jülich liefert eine Übersicht über den Wasserhaushalt im Boden in sehr hoher räumlicher Auflösung von etwa 600 Metern für ganz Deutschland und angrenzende Gebiete. So lässt sich für einen Zeitraum von bis zu neun Tagen in die Zukunft ablesen, ob der Boden für Pflanzen genug Wasser vorhält oder Landwirte und Hobbygärtner besser zur „Gießkanne“ greifen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Maxis machen ihr Außengelände bunter

Statt auf eine triste Betonwand blicken die Kinder der „KiTa in der alten Schule“ auf ihren Spielplatz jetzt auf ein buntes Bild mit Blumen und Regenbogen. Die Kinder, die im Sommer zur Schule gehen, hinterlassen so eine schöne Erinnerung.

Mit Farbspenden von Bauhaus Frechen und mit guter Vorbereitung von Mandy und Marvin Blesing, deren Tochter dieses Jahr ebenfalls den Kindergarten verlässt, wurde die Wand zunächst vorgestrichen. Das Kunstwerk wurde dann nach dem Mutter-Kind-Frühstück bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein von den Maxis – mit Hilfe der Muttis vollendet. Bienchen und Marienkäfer werden noch zu Ende gemalt werden. Hierzu musste zunächst die Farbe trocknen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Flyer für Zugezogene und Ureinwohner

Welche Vereine gibt es in Blatzheim? Wieviele Einwohner hat Blatzheim? Wussten Sie, dass Blatzheim flächenmäßig der größte Stadtteil in Kerpen ist?

Antworten auf diese Fragen und noch viele weitere Informationen über Blatzheim, Bergerhausen, Niederbolheim und Gehöfte gibt es im neuen Flyer „Blatzheim im Überblick“, den Ortsvorsteher Klaus Ripp herausgegeben hat.

Der Flyer ist in gedruckter Form bei Klaus Ripp und in der Bücherei erhältlich. Wer Anregungen oder Ergänzungen für die nächste Auflage geben möchte, kann dies gerne an redaktion@blatzheim-online.de senden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Fotogeschichten

Kinder und Jugendliche sollten in diesem neuartigen Projekt ein digitales Sachbuch über Blatzheim erstellen. In dem Buch sollten vor allem für sie interessante, spannende und geheimnisvolle Orte dargestellt werden.

Mit Fragestellungen wie: „Spukt es in der Totengruft der Burg? Gibt es dort ein Verließ? Was haben Oma und Opa als Kinder in ihrer Freizeit gemacht? Und wo? Was passierte am Elefantenbaum oder im Sündenwäldchen, sollten die Teilnehmer*innen Wissenswertes zu den Orten zusammen herausfinden (lesen, recherchieren, schreiben), Interviews mit Zeitzeugen führen und sich dadurch ein erweitertes Bild über ihr Dorf machen können. Nebenbei sollte sich natürlich auch der Umgang mit digitalen Medien einüben lassen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Krabbelgruppen von St. Kunibert

In Trägerschaft des Ortsausschusses der Pfarrgemeinde St. Kunibert gibt es derzeit drei Krabbelgruppen, die sich regelmäßig im Kunibertus-Haus treffen.

Kinder brauchen Räume und Orte an denen sie willkommen sind, an denen Kinderfreundlichkeit kein Lippenbekenntnis ist, sondern lebendiges Prinzip. In Blatzheim bietet das Kunibertus-Haus Eltern und Kindern im Alter von 0-3 Jahren die Möglichkeit gemeinsam zu singen, tanzen, basteln, malen, musizieren und natürlich miteinander zu spielen. Eltern mit behinderten Kindern sind herzlich willkommen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Lesen? – Krass!

Zusammen mit Jugendbuchautor und Filmemacher David Fermer und der Theaterpädagogin Christa Gesmann haben sich 2016 und 2017 insgesamt 55 junge Menschen (34 weiblich/21 männlich) im Alter zwischen 11 und 19 Jahren in verschiedenen Workshops mit den Medien Film und Buch beschäftigt.

Die Teilnehmer haben dabei eigene Geschichten entworfen, inszeniert, gefilmt, geschnitten und beschrieben – natürlich in digitaler Form. Die Texte zu den Kurzfilmen wurden gemäß der Buchvorlage „California Dreaming“ mittels QR-Code im Netz veröffentlicht....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht