Das große „Vielfalt-Buch“ ist erschienen

Bereits seit einigen Jahren nimmt das Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL am landesweiten Projekt „Vielfalt – Wir leben sie“ der AGOT-NRW teil.

2021 gab es in den teilnehmenden Einrichtungen Schreibwerkstätten zum Thema Vielfalt. „Diese Geschichtensammlung zeigt einmal mehr, was Vielfalt wirklich bedeutet: im Wortsinn und darüber hinaus“, heißt es im Buch. „Geschichtenschreiben ist mehr, als Schreib- und Lesekompetenz zu fördern. Geschichten sind eine Gedankenreise. Sie entführen in fantastische Welten, erlauben über Grenzen hinweg zu denken, können Emotionen entfachen, unterhalten und nachdenklich stimmen.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Jahresabschluss im DOMIZIEL

Zum Abschluss des Jahres gab es am letzten Juzetag vor den Weihnachtsferien nicht nur selbst gebackenen Kuchen, sondern auch eine Lesung von selbst geschriebenen Geschichten, die im Rahmen des Projektes Vielfalt in diesem Jahr entstanden sind.

Kinder und Jugendliche lasen sich gegenseitig ihre Beiträge vor. So wurden u. a. „Mein Hobby Radschlagen“, „Meine beste Freundin“ oder „Die Dinos und ich“ vorgetragen. Die Beiträge werden nun als Zeitschrift zusammengestellt, die Anfang 2022 erscheinen wird....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Heimatpreis für Fotogeschichten

Das Projekt „Blatzheimer Fotogeschichten“ hat in dieser Woche zu Beginn der Stadtratssitzung den Heimatpreis 2021 der Kolpingstadt Kerpen erhalten.

Einige Teilnehmer des Projekts waren zur Ratssitzung gekommen, wussten aber zu Beginn nicht, welchen Platz sie gemacht hatten. Als dann nach dem dritten der zweite Platz aufgerufen wurde, der an den Manheimer Gartenbauverein ging, gab es schon lauten Jubel, denn damit war klar, dass die Fotogeschichten den ersten Platz belegt hatten. „Wir kamen uns vor wie auf dem roten Teppich“, hieß es später von den jungen Teilnehmern, denn vom Applaus begleitet ging es zur Preisverleihung durch die gesamte Jahnhalle zur Bühne....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

DOMIZIEL ist jetzt „faires Jugendhaus“

Das Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL darf sich nun offiziell als „Faires Jugendhaus“ bezeichnen.

Die Kampagne „Faires Jugendhaus“ wurde 2017 von der Evangelischen Jugend im Rheinland gestartet, um Kinder- und Jugendeinrichtungen auszuzeichnen, die sich besonders für den fairen Handel einsetzen.

Im Rahmen des Lebendigen Adventsfensters überreichte Andreas Roschlau vom Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland Urkunde, Label und einige fair gehandelte Produkte wie ein Fußball an Juze-Leiter Gerd Meyer und Träger-Vorsitzender Klaus Ripp....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Spannender Feuerwehrbesuch im DOMIZIEL

„So aufmerksam verfolgen die Besucherinnen und Besucher des Kinder- und Jugendzentrums DOMIZIEL selten einen Vortrag“, sagte Juze-Leiter Gerd Meyer nach dem Besuch der Blatzheimer Feuerwehr.

Im Rahmen des Projektes „Vielfalt – Wir leben sie“ hat Projektleiterin Britta Münch gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen die Zeitschrift „Jeder hat was zu erzählen“ erstellt.

„Aufgrund dreier Artikel über das Hobby Feuerwehr, luden wir die Feuerwehr Blatzheim ein, um allen Besuchern des Juze zu zeigen, wie spannend es sein kann, die Feuerwehr als Hobby zu haben“, so Britta Münch. „Zwei unserer Besucher sind aktive Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und eine unserer Helferinnen ist bereits in der freiwilligen Feuerwehr Blatzheim aktiv.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Flora-Artis

„Flora Artis – Blatzheimer Gartenmonster“ – Ein gemeinsames Projekt von: „Buchstützen Blatzheim e.V.“, „Bildung und Kultur im Hof e.V.“ und „DOMIZIEL e.V.“. Gefördert vom Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF. Projektleitung: Klaus Ripp.

Zusammen mit der Kölner Künstlerin Andrea Harrenkamp und den ehrenamtlichen Kräften der Bündnispartner Petra Klein, Sylvia Mehring sowie Julia und Josef Weingarten wurden im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL in der letzten Woche der Sommerferien 2021 Gartenmonster entworfen und gestaltet. Am letzten Projekttag wurden die Kunstwerke vor vielen Gästen vorgestellt und anschließend im Schaufenster des ehemaligen Schlecker-Marktes neben der Bücherei ausgestellt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Neues Dach hat den ersten Sturm überstanden

Das neue Dach auf der alten Grundschule ist rechtzeitig vor dem ersten Herbststurm fertig geworden und hat ihn ohne Schaden überstanden. Beim alten Dach wären sicherlich wieder einige Ziegel durch die Luft gewirbelt worden, wie es in den letzten Jahren immer wieder der Fall war.

Glücklicherweise sind nie Personen zu Schaden gekommen. Daher sind das Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL und der „Kindergarten in der alten Schule“ froh, dass jetzt die Sanierung durchgeführt wurde.

Weniger erfreut ist das Jugendzentrum über den Schmutz, den die Firma hinterlassen hat. Auf dem Dachboden sind alle abgestellten Materialien komplett verstaubt und müssen aufwendig gereinigt werden, sofern dies überhaupt möglich ist. Die nicht geplante Erneuerung der Dachfenster wurde einfach durchgeführt, ohne die Materialien abzudecken. Eine Info ans Mitarbeiterteam erfolgte ebenfalls nicht. Auch liegen nun noch Nägel auf dem Schulhof, die sicher bald in den Reifen der Kettcars stecken werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Nachtreffen des Kunstprojektes

In der letzten Woche der Sommerferien hatten die Teilnehmer des Kunstprojektes „Flora Artis – Blatzheimer Gartenmonster“ nicht nur große Skulpturen erstellt, die aktuell im Schaufenster des ehemaligen Schlecker-Marktes zu bewundern sind, sondern auch Tonfiguren.

Nachdem sie gebrannt worden sind, konnten die Teilnehmer jetzt im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL gemeinsam mit der Künstlerin Andrea Harrenkamp farblich gestalten. Aus manchen Figuren wurden sogar schöne Stockpuppen.

zur Artikelansicht

Ausgrenzen – Nicht mit uns! – Bibeltage im DOMIZIEL

„Ausgrenzen – Nicht mit uns!“ lautete das Motto der diesjährigen Kinderbibelwoche in den Herbstferien. Unter Einhaltung der Coronaregeln ging es in diesem Jahr gleich zweimal ins Bubenheimer Spieleland. Beim Fußballspielen und Nutzen der vielen Spielgeräte an der frischen Luft, ergaben sich viele Kontakte mit anderen Kindern und Teenies.

Da das Programm im DOMIZIEL neben Spiel- und Kreativaktionen viel Freiraum zum einander begegnen möglich macht, wurden von den Mitarbeitern kleinere Konflikte und Auseinandersetzungen aufgegriffen und im Gesprächskreis besprochen. Ziel dabei war es, zu verstehen, dass Konflikte zum Leben dazugehören. Bei der Lösung kann es dann beispielsweise hilfreich sein, sich in die Lage des anderen zu versetzen, um ihn oder sie besser verstehen zu können. Es ging aber auch darum, alternative Handlungsmöglichkeiten bei einem Konflikt aufzuzeigen. Kleine Regeln, wie jeder darf zunächst mal ungestört zu Ende ausreden und wird nicht unterbrochen, wurden als hilfreich erlebt. Waren alle Vorwürfe geäußert, bestand die Ermunterung darin, seinem Gegenüber etwas Positives und Wertschätzendes zu sagen. Die Teilnehmenden konnten u.a. so erfahren, dass konstruktive Konfliktlösung die Gruppe wieder miteinander verbindet. Trotz unterschiedlicher Sichtweisen wurde das Zusammensein dann häufig wieder als schön erlebt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Kinderbibeltage im DOMIZIEL

„Ausgrenzen – Nicht mit uns!“  lautet in der 1. Woche der Herbstferien (11.10. – 15.10.2021) das Motto der Kinderbibeltage im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL.

Montag bis Freitag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr stehen Spiel- und Kreativaktionen sowie zwei Ausflüge auf dem Programm.  Teilnehmen können Kinder ab dem 2. Schuljahr bis 14 Jahre. Es sind noch wenige Plätze frei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Eine Anmeldung ist nur für die gesamte Woche möglich. Info Mobil: 0163 174 88 94 (auch über WhatsApp)....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht