miniMUMM e.V. beschloss Auflösung

Ein Schild am Parkplatz der alten Grundschule erinnert noch an den privaten „Kindergarten miniMUMM“, der sich seit dem 01.08.2015 in die Trägerschaft des Lazarus-Hilfswerkes befindet und seitdem offiziell „Kindergarten in der alten Schule“ heißt.

Damit war auch der Zweck des Vereins hinfällig, so dass die Mitgliederversammlung nun einstimmig die Auflösung des Vereins beschloss, der 1996 gegründet wurde.

Auch schon Mitte der 90er Jahre gab es einen Mangel an Kindergartenplätze in Blatzheim. Es gab nur den damals dreigruppigen Kindergarten am Kerpener Weg in Trägerschaft der kath. Kirche. Eine Erweiterung auf vier Gruppen wollte die Kirche jedoch nicht. Daher musste eine andere Lösung gefunden werden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Farbschmierereien am Grillplatz

In der Nacht von Freitag, 7 Juli auf Samstag, 8. Juli haben Unbekannte auf dem Grillplatz mit Farbe ihr Unwesen getrieben. Grillhütte, Bänke, Dixi-Klo und Straße wurden teilweise mit Farbe besprüht.

Die Stadtverwaltung hat Anzeige bei der Polizei erstattet. Wer Hinweise auf die Verursacher geben kann, meldet sich bitte bei der Stadt, der Polizei oder beim Grillhüttenwart Klaus Ripp (klaus.ripp@t-online.de).

zur Artikelansicht

Festzug durch den Ort

Der Festzug durch den Ort ist der Höhepunkt des Schützenfestes am Sonntag. Bei trockenem Wetter wurden die neuen Majestäten von vielen auswärtigen Bruderschaften begleitet. Mit dabei auch große Abordnungen des SV-Blatzheim, der Feuerwehr und der KG Knollebuure. Das DRK-Blatzheim sorgte für den Sanitätsdienst.

Für die musikalische Begleitung sorgten vier Musikzüge unter Federführung des Tambourcorps Edelweiß Blatzheim.

Die Parade an der Kirchentreppe in der Bergstraße lockt wie immer zahlreiche Zuschauer an....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Sommerfest und Jubiläum

Das diesjährige gemeinsame Sommerfest des Kinder- und Jugendzentrums DOMIZIEL und des „Kindergartens in der alten Schule“ stand diesmal ganz im Zeichen des 20-jährigen Jubiläums des Kindergartens. Gleichzeitig wurden auch offiziell die neuen Räume für die U3-Gruppe vorgestellt, die bereits seit Oktober in Betrieb ist.

Für den Träger des Kindergartens gratulierte der stellv. Vorstandsvorsitzender des Lazarus Hilfswerks Jens Christelan Pokolm. Grußworte gab es auch vom stellv. Bürgermeister Addy Muckes und vom Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft Erftland, die Eigentümer der alten Schule ist. Unter den Gästen waren auch der stellv. Landrat Bernhard Ripp, Vertreter der Verwaltung und zahlreiche ehemalige und noch aktive Mitglieder des Vereins „miniMUMM“....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Reges Interesse am Polit-Treff zur Bebauung des Sportplatzes

Auf reges Interesse bei Anliegern, Bauinteressenten und Vereinsvertretern stieß am Samstag der „Polit-Treff“ der Blatzheimer CDU zur Bebauung des Sportplatzes. Ortsvorsteher Albert Weingarten fasste zu Beginn nochmals kurz die Grundlage für die Planung zusammen. So wird der Spiel- und Trainingsbetrieb des SV-Blatzheim auf den Kunstrasenplatz in Manheim-neu verlagert, so dass der bisherige Sportplatz bebaut werden kann.

Am kommenden Dienstag, 20.06.2017, soll im Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr die Änderung des Flächennutzungsplans eingeleitet werden. Die Sitzung findet um 17.00 Uhr im Rathaus statt und ist öffentlich....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Bürgermeister gratulierte zur Deutschen Meisterschaft

Der 14-jährige Jan Schulze aus Blatzheim ist neuer Deutscher Meister in seiner Alters- und Gewichtsklasse Taekwondo, einer koreanischen Kampfsportart. Bereits seit seinem 4. Lebensjahr ist Jan Schulze in dieser Sportart aktiv und trainiert mittlerweile fünf Mal pro Woche beim Kerpener Verein „TKd Hwa Rang Kerpen eV“.

Mitte Mai fanden die Deutschen Meisterschaften im Taekwondo in Ochsenhausen (Bayern) statt. „Aus ganz Deutschland reisten ca. 300 qualifizierte Sportler an, um den begehrtesten Titel Deutschlands zu erkämpfen“, wie es auf der Vereinshomepage heißt. „In der Jugend B startete Jan Schulze – 49 kg. Jan hatte in seinen Vorkämpfen deutlich dominiert. Jetzt im Finale schenkte ihm der Gegner aus Bayern nichts. In den ersten zwei Runden konnte er nur mit 2 Punkten den Vorsprung halten. Aber in der dritten Runde klärte Jan den Kampf für sich und gewann mit 17:12 Punkten den Deutschen Meistertitel!“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

60. Sportabzeichen für Franz Urban

Das ist eine außergewöhnliche Leistung und sucht in Deutschland seines gleichen: In dieser Woche hat der Blatzheimer Franz Urban die letzte Disziplin zur 60. Prüfung für das „Deutsche Sportabzeichen“ (DAS) erfolgreich beendet. Franz Urban hat damit 60 Jahre lang, Jahr für Jahr die geforderten Bedingungen im Laufen, Schwimmen und Radfahren erfüllt.

„Die Leistungen sind zwar nicht mehr so wie vor 40-50 Jahren, aber es reicht immer noch locker für Gold. Hervorheben möchte ich die 34:38 Min. die ich über 20 Km mit dem Rad erbracht habe“ so Franz Urban. Die Ehrung und Übergabe der Urkunde erfolgt erfahrungsgemäß Ende des Jahres....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Waldboden in der Steinheide erforscht

Jede Menge zu entdecken gab es für rund zehn Kinder des Kinder- und Jugendzentrums DOMIZIEL, die sich am 18. Mai bei leider leichtem Regen mit dem Fahrrad nach Geilrath zur Steinheide aufmachten, um dort unter Anleitung der BUND-Vorsitzenden Jutta Schnütgen-Weber den Waldboden zu erforschen.

Am Waldeingang gab es zunächst eine Menge Aufgaben für den Transport zu verteilen, so z.B. für das große Sieb, mit dem die Laubstreu gesiebt wurde, die Becherlupen oder die Insektenstaubsauger, mit denen man Insekten aus der Laubstreu vorsichtig in ein Beobachtungsglas saugen kann, um sie zu betrachten. Hinzu kamen Pinsel, Gläschen und Handschuhe....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

„Briefmarken für Bethel“ in der Bücherei

Seit 125 Jahren sammelt Bethel abgestempelte und neuwertige Briefmarken. Die Marken werden von Menschen mit Behinderung sortiert und für den Verkauf an Sammler aufbereitet. Die Briefmarkenstelle trägt sich durch den Erlös aus dem Briefmarkenverkauf selbst.

Nun gibt es auch in der Blatzheimer Bücherei eine Briemarken-Sammelbox.

Daher bitte die Briefumschläge Ihrer Post nicht einfach in die blaue Tonne werfen, sondern vorher die Briefmarken ausschneiden und bei nächster Gelegenheit in die Sammelbox in der Bücherei....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht