Info-Abend zu Flugbetrieb in Nörvenich

Da der Flughafen Büchel ab Juni 2022 umgebaut wird, sollen die dort stationierten 25 Tornado-Jets incl. Personal für einige Jahre nach Nörvenich verlegt werden.

Welche Zunahme an Flugbewegungen in Nörvenich dadurch zu erwarten ist und welche Maßnahmen die Bundeswehr unternimmt, um die zunehmende Lärmbelastung in Grenzen zu halten, ist Thema einer Informationsveranstaltung am Freitag, 3. Juni, um 18.00 Uhr in der Aula des Gymnasiums in Kerpen.

In der Vergangenheit hatten Bürgermeister Dieter Spürck und Ortsvorsteher Klaus Ripp bereits mehrere Gespräche mit den Vertretern der Bundeswehr und dem Bundestagsabgeordneten Dr. Georg Kippels geführt, um die Zunahme der Lärmbelastung zu begrenzen. Auch Info-Veranstaltungen in Blatzheim und Türnich sollten hierzu stattfinden. „Angesichts der aktuellen Lage ist es verständlich, dass in Kerpen eine zentrale Veranstaltung in Kerpen stattfinden“, sagte Ripp. „Ich bin froh, dass Oberst Heimbach die Zusage zur Information vor Ort von seinem Vorgänger übernommen hat und die Anlieger des Fliegerhorstes in Nörvenich umfassend informiert.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Begeisterung über eine Woche Theater und Zirkus

Eine Woche eine Kunst-Forschungsstation mit Theater und Zirkus: Das bot “Die Fliegende Insel” von Latibul im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL im Rahmen der Aktion “Eine gemischte Tüte” der AGOT NRW (Arbeitsgemeinschaft der offenen Türen). Über 50 Kinder und Jugendliche waren täglich zum Zirkuszelt gekommen und hatten viel Spaß beim Ausprobieren, Mitmachen und bei den täglichen Aufführungen.

Die Theater- und Zirkuspädagogen von Latibul zeigten nicht nur eigene kleine Stücke wie „Vor lauter Laken“ und „Das Taubenlied“, sondern bezogen die Kinder und Jugendlichen in anschließenden Workshops immer wieder mit ein. Besonders gefragt waren auch die Zirkusworkshops. Verkleidung, Jonglage und Akrobatik standen bei den jungen Teilnehmern hoch im Kurs....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Umfrage zum nächsten Garagentrödel

Vor zwei Wochen stieß der 6. Blatzheimer Garagentrödel auf großes Interesse. Über 170 Teilnehmer haben das Dorf zum riesigen Trödelmarkt verwandelt und Dank des guten Wetters waren viele Schnäppchenjäger auch von auswärts unterwegs. Auch wenn nicht alle den großen Umsatz gemacht haben, waren die meisten Teilnehmer sehr zufrieden.

Da der Garagentrödel noch in guter Erinnerung ist, startet Ortsvorsteher Klaus Ripp eine Umfrage, wann der nächste Garagentrödel stattfinden soll und was verbessert werden sollte oder welche Anregungen und Kritik es zum Garagentrödel gibt....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Wir sind Lesehelden! – eine aktive und kreative Woche!

In der letzten Woche der Osterferien nahmen erstmalig 15 Jungen und Mädchen in der KÖB St. Kunibert in Blatzheim an der vom Borromäusverein e.V. ins Leben gerufenen Aktion „Wir sind Lesehelden“ teil. Im Rahmen der bundesweiten Initiative „Kultur macht stark, Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erlebten die 8 bis 10jährigen Held*innen ein spannendes und interaktives Abenteuer zum Thema „Müll/Umwelt“.

An vier Tagen wurde von sogenannten Vorlesehelden zunächst ein Buch zum Thema vorgelesen, dann folgten Aktionen, bei denen das Gehörte kreativ und interaktiv umgesetzt werden konnte....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Corona-Testzentrum jetzt am Vogelruther Weg

Bedingt durch einen Umbau am bisherigen Standort ist das Corona-Testzentrum vorübergehend von der Neuen Pforte an den Vogelruther Weg umgezogen neben den Stollenwerkhallen.

Die Zufahrt zum Drive-In kann über die Haagstraße (West) oder über den Feldweg von der Neuen Pforte aus (in der Nähe des bisherigen Standortes) erfolgen.

zur Artikelansicht

Oh, wie schön war „DAS DA“

Zum „Welttag des Buches“ machten die „Buchstützen Blatzheim“ (Förderverein der Bücherei) allen kleinen und großen Menschen ab drei Jahren ein ganz besonderes Geschenk: Das bekannte Buch von Janosch „Oh, wie schön ist Panama“ wurde nicht vorgelesen, sondern in einer Theaterversion mit viel Musik in der Blatzheimer Mehrzweckhalle aufgeführt.

Das Aachener Kindertheater „DAS DA“ spielte die Geschichte in einer Bühnenfassung von Anja Mathar und Maren Dupont mit Musik von Christoph Eisenburger....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

TVB sammelt wieder „Scheine für Vereine“

Der Lebensmittelmarkt REWE vergibt ab Montag, 25.04.22, bis zum 05.06.2022 wieder „Scheine für Vereine“. Ab einem Einkaufswert von 15 Euro gibt es die Vereinsscheine, die online einem Verein zugeordnet werden können.

Auch der Turnverein Viktoria Blatzheim (TVB), der in diesem Jahr sein 100-jähriges Jubiläum nachfeiert, sammelt wieder diese Vereinsscheine. In den vergangenen Jahren konnten darüber Basketballkörbe und wertvolle Spielgeräte angeschafft werden.

Daher bittet der TZVB um Unterstützung: Entweder die Vereinsscheine einfach online für den TVB einlösen oder beim Vorsitzenden Josef Weingarten, Haagstraße 127, abgeben....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Blumenwiese ist ein Blickfang

Spaziergänger, Fotofreunde und viele mehr sind aktuell von der Blütenpracht der neuen Blumenwiesen am alten Spritzenhaus und am Ortseingang an der Kapelle begeistert. Zunächst war es ein Meer von Krokussen, das zur Blühte kam und jetzt dominieren die Tulpen.

„Eine äußerst gelungene Aktion des Bauhofs der Kolpingstadt Kerpen“, sagte Ortsvorsteher Klaus Ripp. „Ein Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das geplant und umgesetzt haben.“

Das Motto „Kerpen blüht auf“ wird jetzt übertragen auf „Blatzheim blüht auf“. Die Blühten sind nicht nur etwas fürs Auge, sondern auch für die Insekten. Natürlich muss man nach der Blütenpracht auch akzeptieren, dass es im verwelkten Zustand nicht mehr ganz so schön aussieht....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

CaritasBox für gebrauchte Druckerpatronen in der Bücherei

Fast jeder hat einen Drucker zu Hause und wahrscheinlich landen die meisten verbrauchten Druckerpatronen im Müll. Nun gibt es eine sinnvolle Alternative, denn in der Bücherei steht die CaritasBox. Dort kann man gebrauchte Druckerpatronen und Tonerkartuschen einwerfen und unterstützt damit auch noch Caritas-Projekte.

Die CaritasBox ist eine Aktion der Caritas und der INTERSEROH Product Cycle GmbH. „Wir sammeln leere Tonerkartuschen und Tintenpatronen sowie gebrauchsfähige Handys zur Wiederaufbereitung. Durch diese Aktion entlasten wir die Umwelt und gewinnen Geld für Projekte, die Menschen in Not unterstützen.“ Seit 2006 flossen durch die Aktion mehr als 700.000 Euro in soziale Projekte vor Ort....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht