Gottesdienste zu Ostern

Auch in diesem Jahr finden keine „normalen“ Ostergottesdienste in St. Kunibert statt.

Die Gottesdienste in St. Kunibert sind: Gründonnerstag 19.30 Uhr, Karfreitag 15.00 Uhr, Ostersonntag 06.00 Uhr und 9.30 Uhr, Ostermontag 09.30 Uhr.

Es steht nur eine sehr beschränkte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Eine Reservierung ist nicht möglich. Die Hygiene-Maßnahmen werden weiter verstärkt. Neben den bisherigen Abstandsregeln und der Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske werden noch die Sitzplätze notiert....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Osterkerzen mit Palmzweigen verteilt

Auf großen Anklang stieß auch in diesem Jahr die Verteilaktion des Ortsausschusses St. Kunibert. Wer wollte, konnte heute nach der Sonntagsmesse bis 12.00 Uhr an der Kirche eine „Ostertüte“ mit Osterkerze, Osterbild und Palmzweigen abholen. So wurden rund 200 Osterkerzen verteilt.

Die Kirche stellte die Ostertüten kostenlos zur Verfügung. Dennoch legten einige eine kleine Spende ins Körbchen, so dass für die Caritas rund 200 Euro für die Coronahilfe im Ort zur Verfügung gestellt werden konnte....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Ortsausschuss verteilt Osterkerzen

„Da auch in diesem Jahr zum wichtigsten Feiertag der Christen Gottesdienste nur mit geringer Teilnehmerzahl möglich sind, soll das Fest mit einer Osterkerze, einem Palmzweig und einem Gebet zu Ihnen nach Hause kommen“, heißt es in einer Postkarte, die aktuell in alle Haushalte in der Pfarrgemeinde St. Kunibert verteilt wird.

Das „Osterpaket“ wird am Palmsonntag, 28. März, zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr an der Kirche St. Kunibert verteilt.

Falls keine Möglichkeit besteht, die Osterkerze abzuholen, wird das Osterpaket nach Hause gebracht. In diesem Fall bitte im Pfarrbüro (Tel. 246) oder bei Diakon Harald Siebelist (Tel. 913404) oder beim Ortsausschuss (Klaus Ripp, Tel. 6045, klaus.ripp@t-online.de) melden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Aufarbeitung von (Verdachts)Fällen sexuellen Missbrauchs

In einer aktuellen Pressemitteilung des Erzbistums Köln heiß es: „Am Wochenende fand in den Gemeinden St. Rochus, St. Kunibert, St. Joseph, St. Michael, St. Martinus und St. Quirinus ein sogenanntes Proklamandum statt. Dabei ging es um einen vor kurzem verstorbenen Geistlichen, gegen den der Verdacht des sexuellen Missbrauchs vorlag. An allen bisherigen Einsatzorten des Pfarrers wurden diese Aufrufe veröffentlicht, um mögliche weitere Betroffene zu ermutigen, sich beim Erzbistum zu melden. Der Geistliche war von 2013 bis 2016 in Kerpen als Pfarrvikar tätig.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Tischkalender von St. Kunibert

Eigentlich hätte der Ortsausschuss an diesem Wochenende wieder zum traditionellen Neujahrsempfang eingeladen, um mit allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, auf das neue Jahr anzustoßen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist dies jedoch nicht möglich.

Dennoch hat der Ortsausschuss von St. Kunibert wieder einen Tischkalender für das neue Jahr herausgegeben. In diesem Jahr enthält der Kalender Ansichten aus dem Inneren von St. Kunibert.

Wer noch gerne kostenlos einen solchen Kalender haben möchte, kann sich gerne bei einem Mitglied des Ortsausschusses oder beim Vorsitzenden Klaus Ripp (Tel. 6045, klaus.ripp@t-online.de) melden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Schon rund 200 Friedenslichter verteilt

Nach der Sonntagsmesse bis 12.00 Uhr konnte man heute vor der Kirche eine kleine Adventstüte mit dem Friedenslicht, einer Weihnachtskarte, einem Schokoladenengel und einem Strohstern abholen.

Viele nutzten die Möglichkeit und holten für sich oder für Angehörige, Nachbarn oder Bekannte, die selbst nicht kommen konnten, die Friedenslichter ab. Im Hintergrund spielte zu Beginn eine kleine Abordnung des Posaunenchors aus Buir adventliche Lieder.

Am kommenden 4. Adventssonntag, 20.12 2020, wird die Aktion des Ortsausschusses von 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr wiederholt. Wer selbst nicht kommen kann, meldet sich bitte im Pfarrbüro (Tel. 246), bei einem Mitglied des Ortsausschusses oder bei Klaus Ripp (Tel. 6045, klaus.ripp@t-online.de). Dann wird das Friedenslicht kontaktlos nach Hause gebracht....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Ortsausschuss verteilt Friedenslichter

Eine besondere Aktion führt der Ortsausschuss St. Kunibert am 3. und 4 Advent (13. Und 20. Dezember) durch. Jeweils nach der Messe bis 12.00 Uhr können Pfarrangehörige an der Kirche ein Friedenslicht abholen.

In der aktuellen Ankündigung heißt es: „In diesem Jahr wird auch Weihnachten anders sein, als wir es gewohnt sind. Der Besuch eines Gottesdienstes an Weihnachten wird für viele nicht möglich sein. So wie wir bereits an Ostern die gesegnete Osterkerze als Zeichen der Hoffnung bereitgestellt haben, so möchten wir Ihnen zu Weihnachten das gesegnete Friedenslicht aus Bethlehem nach Hause bringen oder Sie können es sich abholen oder abholen lassen.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Anmeldeformular für Weihnachtsgottesdienste

Wer zu Weihnachten einen der Gottesdienste (Messe, Mette oder Krippenfeier) in St. Kunibert besuchen möchte, muss sich vorher anmelden. Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen steht nur eine beschränkte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Einlass kann daher nur mit einer Eintrittskarte gewährt werden.

Das Anmeldeformular steht hier zur Verfügung und liegt auch in der Kirche, in der Bücherei oder bei Züll aus. Die ausgefüllten Zettel bitte zum 13. Dezember in den Briefkasten im Pfarrbüro werfen oder in der Box am Eingang in der Kirche....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Weihnachtsgottesdienste nur mit Anmeldung

Zu Weihnachten ist es nach wie vor Tradition zur Erinnerung an die Geburt Jesus in die Kirche zu gehen und einen Gottesdienst mitzufeiern. Während Ostern der Besuch einer Messe wg. Corona komplett verboten war, geht die Kirche momentan davon aus, dass Gottesdienste stattfinden dürfen, aber unter besonderen Auflagen.

So hat der Seelsorgebereich Kerpen-Süd-West, zu dem auch die Pfarrgemeinde St. Kunibert gehört, bereits festgelegt, dass ein Gottesdienst an Weihnachten nur nach vorheriger Anmeldung möglich ist. Die Anmeldezettel liegen ab dem kommenden Sonntag in der Kirche aus und sind anschließend hier auch online verfügbar. Die Zettel sind spätestens bis zum 13. Dezember im Pfarrbüro in den Briefkasten zu werfen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht