Erinnerungen an die Ferienfahrt zum Achensee

Heute sind sie schon „groß“ und haben überwiegend eigene Kinder. 2001 machten sie sich im Alter von 13 bis 16 Jahren mit der Pfarrgemeinde St. Kunibert auf zum Achensee in Österreich. Der Karlingerhof war zum ersten Mal das Ziel der Blatzheimer Jugend-Ferienfahrt.

24 Teilnehmer erlebten unvergessene 8 Tage am See und in den Bergen. Einige Zitate aus dem Originalbericht:

„Ausgerüstet mit Neoprenanzug, Schuhe, Helm und Schwimmweste fuhren wir in zwei großen Schlauchbooten auf dem Inn. … Mike war in seinem Boot so kühn, zu behaupten, dass er nicht ins Wasser fallen würde, so gut könnte er auf dem Bootsrand balancieren. Er hatte allerdings den Satz noch nicht beendet, da lag er schon im Wasser, denn Anna stand neben ihm und hat ihm einfach die Füße weggezogen.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Spendenaufruf der Kirche

Der Seelsorgebereich Kerpen Süd-West ruft zu Spenden für die Hochwasser-Geschädigten in Erftstadt auf.

In der Pressemitteilung heißt es: „Deshalb sammeln wir ab dem kommenden Wochenende 17./18. Juli in unseren Gottesdiensten des Seelsorgebereichs Kerpen Süd-West Geldspenden
für die Flutopfer aus unserem Nachbar-Seelsorgebereich Erftstadt-Ville! Dort wurden vor allem die Menschen aus den Orten Blessem und Bliesheim schwer getroffen.“

Die Geldspende kann in St. Kunibert im Gottesdienst um 9.30 Uhr oder im Pfarrbüro abgegeben werden. Eine Überweisung auf das Konto der Pfarreiengemeinschaft Erftstadt-Ville (IBAN: DE82370502990194000974) unter dem Stichwort „Hochwasserhilfe Erftstadt“ ist ebenfalls möglich....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Neue Krabbelgruppe hat noch freie Plätze

Im Kunibertus-Haus findet ab sofort mittwochs von 09.30 Uhr bis 11.00 Uhr eine neue Krabbelgruppe statt. Zielgruppe sind Mütter und/oder Väter mit Kindern, die zwischen November 2020 und August 2021 geboren sind.

Es sind noch Plätze frei.

Interessierte können sich bei Claudia Dohmen (dohmenclaudia@gmx.de) melden.

zur Artikelansicht

Gottesdienste zu Ostern

Auch in diesem Jahr finden keine „normalen“ Ostergottesdienste in St. Kunibert statt.

Die Gottesdienste in St. Kunibert sind: Gründonnerstag 19.30 Uhr, Karfreitag 15.00 Uhr, Ostersonntag 06.00 Uhr und 9.30 Uhr, Ostermontag 09.30 Uhr.

Es steht nur eine sehr beschränkte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Eine Reservierung ist nicht möglich. Die Hygiene-Maßnahmen werden weiter verstärkt. Neben den bisherigen Abstandsregeln und der Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske werden noch die Sitzplätze notiert....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Osterkerzen mit Palmzweigen verteilt

Auf großen Anklang stieß auch in diesem Jahr die Verteilaktion des Ortsausschusses St. Kunibert. Wer wollte, konnte heute nach der Sonntagsmesse bis 12.00 Uhr an der Kirche eine „Ostertüte“ mit Osterkerze, Osterbild und Palmzweigen abholen. So wurden rund 200 Osterkerzen verteilt.

Die Kirche stellte die Ostertüten kostenlos zur Verfügung. Dennoch legten einige eine kleine Spende ins Körbchen, so dass für die Caritas rund 200 Euro für die Coronahilfe im Ort zur Verfügung gestellt werden konnte....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Ortsausschuss verteilt Osterkerzen

„Da auch in diesem Jahr zum wichtigsten Feiertag der Christen Gottesdienste nur mit geringer Teilnehmerzahl möglich sind, soll das Fest mit einer Osterkerze, einem Palmzweig und einem Gebet zu Ihnen nach Hause kommen“, heißt es in einer Postkarte, die aktuell in alle Haushalte in der Pfarrgemeinde St. Kunibert verteilt wird.

Das „Osterpaket“ wird am Palmsonntag, 28. März, zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr an der Kirche St. Kunibert verteilt.

Falls keine Möglichkeit besteht, die Osterkerze abzuholen, wird das Osterpaket nach Hause gebracht. In diesem Fall bitte im Pfarrbüro (Tel. 246) oder bei Diakon Harald Siebelist (Tel. 913404) oder beim Ortsausschuss (Klaus Ripp, Tel. 6045, klaus.ripp@t-online.de) melden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Aufarbeitung von (Verdachts)Fällen sexuellen Missbrauchs

In einer aktuellen Pressemitteilung des Erzbistums Köln heiß es: „Am Wochenende fand in den Gemeinden St. Rochus, St. Kunibert, St. Joseph, St. Michael, St. Martinus und St. Quirinus ein sogenanntes Proklamandum statt. Dabei ging es um einen vor kurzem verstorbenen Geistlichen, gegen den der Verdacht des sexuellen Missbrauchs vorlag. An allen bisherigen Einsatzorten des Pfarrers wurden diese Aufrufe veröffentlicht, um mögliche weitere Betroffene zu ermutigen, sich beim Erzbistum zu melden. Der Geistliche war von 2013 bis 2016 in Kerpen als Pfarrvikar tätig.“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Tischkalender von St. Kunibert

Eigentlich hätte der Ortsausschuss an diesem Wochenende wieder zum traditionellen Neujahrsempfang eingeladen, um mit allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, auf das neue Jahr anzustoßen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist dies jedoch nicht möglich.

Dennoch hat der Ortsausschuss von St. Kunibert wieder einen Tischkalender für das neue Jahr herausgegeben. In diesem Jahr enthält der Kalender Ansichten aus dem Inneren von St. Kunibert.

Wer noch gerne kostenlos einen solchen Kalender haben möchte, kann sich gerne bei einem Mitglied des Ortsausschusses oder beim Vorsitzenden Klaus Ripp (Tel. 6045, klaus.ripp@t-online.de) melden....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht