Polizeihubschrauber im Einsatz

Die Polizei fahndet nach mindestens zwei unbekannten Personen. Ihnen wird vorgeworfen, in der Nacht zu Donnerstag (18. November) in die Tankstelle an der Dürener Straße in Bergerhausen eingebrochen zu sein und Zigaretten entwendet zu haben.

Gegen 2.15 Uhr hat ein Zeuge die Polizei informiert, die vor Ort feststellte, dass sich die Tatverdächtigen über den Hintereingang Zutritt zu der Tankstelle verschafft und die Vernebelungsanlage ausgelöst hatten. Aus dem Verkaufsraum erbeuteten sie Zigarettenpackungen und flohen. Die Polizisten leiteten eine Fahndung nach den Tatverdächtigen ein. Zur Unterstützung riefen sie die Besatzung eines Polizeihubschraubers hinzu. Die Feuerwehr lüftete das vernebelte Tankstellengebäude....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

“Blatzheim im Sommer” – Abstimmung über schönstes Foto

Im Sommer hatte Blatzheim-Online zum Fotowettbewerb unter dem Titel “Blatzheim im Sommer” aufgerufen. 18 Fotos wurden eingereicht.

Nun steht die Bewertung an. Alle Besucherinnen und Besucher von Blatzheim-Online können bestimmen, welches Bild das schönste ist. In der Abstimmung kann jeder bis zu drei Fotos anklicken und somit jeweils eine Stimme geben. Das Foto mit den meisten Stimmen hat gewonnen. Die Abstimmung läuft bis einschließlich 02.11.2021. Die Veröffentlichung der Gewinner erfolgt am 07.11.2021....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

St. Martin 2021 – Zünd ein Licht an!

21.10.2021: Aktualisierung: Da nun die Schützenbruderschaft einen Martinszug für alle am 05.11.21 organisiert, hat sich die Aktion “Zünd ein Licht an” eine Woche später erledigt. Natürlich können am 05.11.21 zum Martinszug auch die Häuser mit Laternen geschmückt werden und die Kinder können dort an den Haustüren singen.

Auch in diesem Jahr entfällt wegen Corona der große Martinszug mit anschließendem Glühwein und Weckmann-Verkauf. Grundschule und Kindergärten machen interne Umzüge mit den Kindern und erinnern so an das Martinsfest.

Da die Aktion „Zünd ein Licht an!“ im letzten Jahr sehr gut angenommen wurde, soll sie in diesem Jahr wiederholt werden. Die Idee stammte im letzten Jahr aus dem Bistum Limburg und wurde auch hier von vielen Familien umgesetzt.

Am 10. und 11. November können zwischen 17.00 Uhr und 20.00 Uhr leuchtende Laternen ins Fenster, vor die Haustür oder in den Vorgarten gestellt werden. So wird an St. Martin zumindest das Licht geteilt. Und wer möchte, kann auch Süßigkeiten mit vor die Tür stellen. Kinder können mit ihren (Groß-)Eltern und den eigenen Laternen durch das Dorf ziehen. Aktuell lassen es die Corona-Regeln auch zu, dass draußen an den Häusern gesungen werden kann....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Glück gehabt – Sandsäcke hielten – Danke an alle, die geholfen haben

„Wenn man die Katastrophe im nur 13 Kilometer entfernten Blessem oder an anderen Orten sieht, dürfen wir nicht klagen. Wasser im Keller ist dagegen nichts. Wir haben Glück gehabt“, so die Reaktionen der auch in Blatzheim, Bergerhausen und Niederbolheim vom Hochwasser des Neffelbachs und des Starkregens betroffenen Personen.

Hier und da Wasser im Keller, meterhoch vollgelaufene Gehöfte und „Land unter“ in Niederbolheim und am Katharinenhof. Seit der Vertiefung des Neffelbachs in den 60er Jahren hat es ein solches Hochwasser am Neffelbach noch nicht gegeben. Auch auf dem Friedhof hat der Starkregen Schäden hinterlassen. Einzelne Gräber sind abgesackt oder Grabsteine stehen schief....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Blatzheim vor 20 Jahren – Wer erinnert sich?

Blatzheim vor 20 Jahren. Das Internet steckte noch in den Kinderschuhen. Blatzheim war mit www.kerpen-blatzheim.de seit gut einem Jahr im Internet vertreten, aber die meisten Fotos wurden noch analog gemacht. Man musste noch einen Film einlegen. „Was ist das?“ werden sicher die Jüngeren jetzt fragen.

Die wenigen Bilder aus dem ersten Halbjahr 2001 sind hier zu sehen. Allerdings in sehr geringer Qualität, denn zu dieser Zeit war man noch mit dem Modem im Internet unterwegs und das war sehr langsam und man musste auf jedes Byte achten. Dennoch sind viele von „damals“ noch gut zu erkennen und haben sich kaum verändert. Leider sind einige auch nicht mehr unter uns....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Einwohnerzahl um 37 gesunken

Im Jahr 2020 ist die Bevölkerungszahl im Gegensatz zu den letzten fünf Jahren erstmals wieder leicht gesunken.

Zum 31.12.2020 lebten in Blatzheim mit Bergerhausen, Niederbolheim und Gehöfte (Geilrath, Dorsfeld, Klarahof, Gut Seelrath, Clemenshöfe, Gut Giffelsberg, Gut Onnau, Katharinenhof) 3.516 Personen; 37 weniger als Ende 2019.

Von den 3.516 Personen waren 1.756 männlich und 1.760 weiblich, also nahezu ausgeglichen zwischen den Geschlechtern.

Insgesamt ist die Einwohnerzahl in der Kolpingstadt Kerpen von 68.709 auf 67.966 gesunken. Mit 18.285 Einwohnern ist Sindorf der größte Stadtteil. In Manheim-neu leben 1.375 Einwohner und in Manheim-alt noch 39....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

St. Martin 2020 – Zünd Dienstag/Mittwoch ein Licht an

Auch wenn der Martinszug ausfallen muss, können wir St. Martin feiern. Stellen wir einfach am kommenden Dienstag/Mittwoch 10./11. November zwischen 17.00 und 20.00 Uhr leuchtende Laternen ins Fenster oder vor die Haustür und gehen alleine mit der Familie (mit oder ohne Laterne) spazieren.

Wer keine Laterne hat bekommt Sonntag und Dienstag noch kostenlose Licht-Tüten in der Bücherei.

Fotos von den Laternen oder vom eigenen „Laternenumzug“ können an redaktion@blatzheim-online.de gesendet werden, um sie dort zu veröffentlichen. Wer Fotos sendet, bekommt als Belohnung einen Weckmann. (Gilt nur für Fotos und Teilnehmer aus dem Stadtbezirk Blatzheim. Pro Familie und Foto nur ein Weckmann. Bei mehr als 50 Fotos entscheidet das Los.) Natürlich kann man die Fotos auch in den sozialen Medien unter #stmartin2020, #blatzheim posten....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Gedenkfeier zum Volkstrauertag

Auch in diesem Jahr versammelten sich am Volkstrauertag nach der Sonntagsmesse wieder viele Messbesucher und zahlreiche Vertreter der Vereine am Ehrenmal auf dem Pfarrer-Wolters-Platz, um der Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken.

In ihren Beiträgen gingen Pastor Ludger Möers, Ortsvorsteher Albert Weingarten, Konstanze Busch und Uschi Weingarten auf die Opfer der Weltkriege und die Opfer der Kriege und Terroranschläge unserer Tage ein.

Anschließend legte Ortsvorsteher Albert Weingarten namens der Kolpingstadt Kerpen einen Kranz „zum Gedenken an die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt, zur Erinnerung und zur Mahnung“ am Ehrenmal nieder. Musikalisch umrahmt wurde die Gedenkfeier vom Blatzheimer Kirchenchor während Feuerwehr, DRK und Schützenbruderschaft mit großen Abordnungen die Ehrenwache am Ehrenmal hielten. Das Tambourcorps Edelweiß Blatzheim konnte diesmal auf Grund zahlreicher Krankheitsfälle nicht teilnehmen....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Kein Garagentrödel 2020

Nach fünf Garagentrödel soll im kommenden Jahr Pause sein. So schrieb Ortsvorsteher Albert Weingarten von der Entscheidung des Orga-Teams: „Aufgrund des Überangebotes an Trödelmärkten und Garagentrödeln in Kerpen und Umgebung sowie den Rückmeldungen von Teilnehmern, dass in diesem Jahr erheblich weniger Besucher nach Blatzheim gekommen sind, haben wir uns dazu entschieden 2020 keinen Garagentrödel zu organisieren.

Am 19.04.2015 fand in Blatzheim der 1. Garagentrödel statt. Anders als heute waren Garagentrödel noch eher selten und so war der Besucherstrom immens. So war es selbstverständlich, dass auch in den Folgejahren die Teilnehmer noch eine Wiederholung wollten. Doch zunehmend ließ das Interesses nach, so dass die Entscheidung nachvollziehbar ist....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Gedenkfeier zum Volkstrauertag

Auch in diesem Jahr versammelten sich am Volkstrauertag nach der Sonntagsmesse wieder viele Messbesucher und zahlreiche Vertreter der Vereine am Ehrenmal auf dem Pfarrer-Wolters-Platz, um der Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken.

In ihren Beiträgen gingen Pfarrvikar Pitzen, Ortsvorsteher Albert Weingarten und Uschi Weingarten auf die Opfer der Weltkriege und die Opfer der Kriege und Terroranschläge unserer Tage ein.

Anschließend legte Ortsvorsteher Albert Weingarten namens der Kolpingstadt Kerpen einen Kranz „zum Gedenken an die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt, zur Erinnerung und zur Mahnung“ am Ehrenmal nieder. Musikalisch umrahmt wurde die Gedenkfeier vom Blatzheimer Kirchenchor und vom Tambourcorps Edelweiß während Feuerwehr, DRK und Schützenbruderschaft mit großen Abordnungen die Ehrenwache am Ehrenmal hielten....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht