Heimatpreis des Rhein-Erft-Kreises für Kunstprojekte

Nach dem Heimatpreis der Kolpingstadt Kerpen und dem Heimatpreises des Landes NRW für das Projekt „Fotogeschichten“ wurden nun die Blatzheimer Ferien-Kunstprojekte mit dem Heimatpreis des Rhein-Erftkreises ausgezeichnet.

Beim Martinsempfang des Rhein-Erft-Kreises auf der Blatzheimer Kommandeursburg überreichte Landrat Frank Rock einen von drei Heimatpreisen stellvertretend an Petra Klein vom Projektteam und an Svea Radke als Teilnehmerin. Während auf der Leinwand Impressionen der Kunstprojekte gezeigt wurden, interviewte Bernd Rupprecht die Beiden zu den Projekten.

Bei der Preisverleihung war auch das gesamte Projektteam mit Julia und Josef Weingarten, Sylvia Mehring, Seher Yagmur und Klaus Ripp dabei; ebenso Jürgen Henschel als Vertreter der Vereine und die Teilnehmer, die an fast allen Kunstprojekten der letzten Jahre teilgenommen haben: Noah Radke, Theresa Lörcks sowie Anna und Tim Schirmer.

Seit 2014 führen die drei Vereine „Buchstützen Blatzheim e.V.“, „Bildung und Kultur im Hof e.V.“ sowie „DOMIZIEL e.V.“ Projekte im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ durch, das von der Bunderegierung gefördert wird. Seit 2019 gibt es jeweils in der letzten Woche der Sommerferien in Zusammenarbeit mit dem „Bundesverband bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK)“ ein Kunstprojekt. 2019 wurde mit einem Mosaikprojekt die Grundschule verschönert, 2020 wurden Holzfiguren erstellt, die in der Grünanlage gegenüber der Kommandeursburg einen Platz gefunden haben. 2021 gab es Gartenmonster aus Pappmaché, die nun im Schaufenster des ehemaligen Schleckermarktes zu sehen sind. Und in diesem Sommer wurde der „Blatzheimer Kraftbaum“ auf dem Schulhof der alten Grundschule erstellt.

In der Jury-Begründung heißt es: „Ehrenamtliche der Vereine ‚Buchstützen Blatzheim‘, ‚Bildung und Kultur im Hof‘ und ‚DOMIZIEI.‘ führen jährlich in den Ferien außergewöhnliche Kunst und Kulturprojekte mit Kindern und Jugendlichen durch. Unter Anleitung professioneller Künstlerinnen entstehen kreative Skulpturen, die im Ort ausgestellt werden. Neben Projekten aus den Bereichen der bildenden Kunstwird ebenfalls unter kundiger Anleitung zum Thema Akzeptanz und Toleranz ein Tanzprojekt für Kinder und Jugendliche durchgeführt“.

Neben dem Blatzheimer Kunstprojekten erhielten auch die Dorfgemeinschaft Brühl-Schwadorf für das Projekt „Kunst vor der Haustür“ und die kath. Kirchengemeinde St. Sebastianus aus Frechen-Königsdorf für das Projekt „Blömcheswies“ den Heimatpreis.

Für das Projektteam ist der Heimatpreis nun Verpflichtung, auch in den kommenden Sommerferien ein weiteres Kunstprojekt anzubieten.

Die Präsentation zur Preisverleihung:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.