Bürgerbeteiligung beim Bebauungsplan Haagstraße

Der Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr hat am 02.03.2021 die Offenlage des Bebauungsplans BL297 „Haagstraße“ beschlossen.

Zum Planungskonzept heißt es in der Begründung: „Das städtebauliche Konzept sieht vor, die Bestandsbebauung in dem ca. 1,5 ha großen Planbereich maßstäblich zu ergänzen und den Siedlungsbereich von Kerpen-Blatzheim zum Vogelruther Weg hin zu arrondieren. Hierzu sollen zwei Baulücken entlang der Haagstraße sowie die bisher mindergenutzten rückwertigen Bereiche entlang des Vogelruther Wegs baulich erschlossen und einer Wohnnutzung zugeführt werden. Insgesamt sind zusätzlich sechs freistehende Einfamilienhäuser sowie ein Mehrfamilienhaus mit bis zu vier Wohneinheiten und maximal zwei Vollgeschossen vorgesehen. Die vorgesehenen Hausformen fügen sich aufgrund ihrer Bauweise und ihrer Kubatur in den Bestand ein.“

Vom 29.03.21 bis zum 30.04.2021 läuft nun die offizielle Bürgerbeteiligung. Während dieser Zeit können Anregungen und Stellungnahmen zum Bebauungsplan vorgebracht werden. Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung Kerpen ist Herr Stephan Peters (stephan.peters@stadt-kerpen.de, Tel. 02237/58429).

B-Plan-Haagstrasse Öffentliche Bekanntmachung

B-Plan-Haagstrasse Planübersicht

B-Plan-Haagstrasse Begründung

B-Plan-Haagstrasse Festsetzungen

2 Gedanken zu „Bürgerbeteiligung beim Bebauungsplan Haagstraße

  • 01.04.2021 um 07:58
    Permalink

    Hallo, im Bebauungsplan steht, dass die Haagstrasse nun zur “vollständig öffentlichen Verkehrsfläche” deklariert wird. Bedeutet das, dass es keine Anliegerstrasse mehr sein wird? Danke

    Antwort
    • 01.04.2021 um 09:55
      Permalink

      Diese Formulierung hat keine Änderung der Beschilderung zur Folge. “Offiziell” ist die Straße bislang noch immer im Zustand eines Wirtschaftsweges, da der erstmalige Ausbau noch nicht erfolgt ist.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.