Zu wenig Kindergartenplätze in Blatzheim?

Erst vor wenigen Tagen hieß es im Stadtrat im Kindergartenbeadarfsplan: “Im Stadtteil Blatzheim ergibt sich für das kommende Kita-Jahr eine gute Versorgungssituation. Weitere Bedarfe ergeben sich erst durch Erschließung weiterer Neubaugebiete.”

Gemäß den vorgelegten Zahlen ist zu Beginn des Kindergartenjahres 19/20 eine Versorgung bei den Ü3-Plätzen von 107% und bei den U3-Plätzen von 100% vorhanden.

Umso überraschter waren jetzt Blatzheims Ortsvorsteher Albert Weingarten und CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp, dass offensichtlich etliche Eltern eine Absage der Stadt bekommen haben und keine Zusage für einen Kindergartenplatz haben.

Daher möchten Ripp und Weingarten nun von der Verwaltung wissen, wie viele Eltern betroffen sind und welche Lösungen angeboten werden können. Zudem möchten sie wissen, ob auf Dauer eine weitere Gruppe gebaut werden muss und ob vorübergehend eine Notgruppe eingerichtet werden kann.

Zum Antrag als PDF-Dokument

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.