VDK feierte 70-jähriges Jubiläum

Print Friendly, PDF & Email

Am Wochenende feierte der Ortsverband Blatzheim-Manheim des Sozialverbands VdK in der Gaststätte Kreuz sein 70-jähriges Bestehen.

Vorsitzender Dietmar Gnauck konnte unter den Gästen auch zahlreiche Vertreter aus der Politik begrüßen, so u.a. Bürgermeister Dieter Spürck, den stellv. Landrat Bernhard Ripp, die Manheimer Ortsvorsteherin Lonie Lambertz und den ehemaligen Blatzheimer Ortsvorsteher Klaus Ripp. Besonders dankte Gnauck der Natalie Lechenich, Regionaldirektorin der Kreissparkasse Köln, für die großzügige finanzielle Unterstützung zum Jubiläum.

In Ihren Grußworten hoben die Vertreter der Politik die Bedeutung des Sozialverbands hervor und stellten die Arbeit vor Ort heraus. Ihr Dank galt dem aktuellen und den vergangenen Vorständen für die jahrzehntelange Arbeit, besonders dem aktuellen Vorsitzenden Dietmar Gnauck und seinen Vorgängern Matthias Lerschmacher und Alois Koblbauer, die beide in der Vergangenheit den VDK in Blatzheim geprägt haben.

Der Verbandsname „VdK“ war ursprünglich eine Abkürzung: Gegründet wurde der Sozialverband VdK Deutschland nach dem Krieg unter dem Namen „Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands e. V.“. In den vergangenen 70 Jahren hat der Verband sich vom ehemaligen Kriegsopferverband zum großen, modernen Sozialverband entwickelt.

Bundesweit sind 1,8 Millionen Menschen Mitglied im VDK. „Als VdK-Mitglied profitieren Sie von unserer kompetenten Beratung im Sozialrecht“, heißt es auf der Homepage des VDK. „Wir vertreten als größter Sozialverband Deutschlands wirksam Ihre sozialpolitischen Interessen gegenüber der Politik. Wir sind parteipolitisch und konfessionell neutral sowie finanziell unabhängig.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.