Urkunden und viel Applaus für junge Künstler

Auch wenn das Wetter alles andere als schön war, kamen noch viele Gäste darunter auch der Bundesabgeordnete Dr. Georg Kippels und der stellv. Landrat Bernhard Ripp zur Präsentation der Kunstwerke des Projekts „Flora Artis- Blatzheimer Gartenmonster“ und staunten über das Ergebnis. In einer Woche waren drei große Gartenmonster namens Cyberboxi, Pansekt und Klaus-Gisela entstanden. Unterstützt wurden die 16 Kinder im Alter zwischen 7 und 11 Jahren von der Kölner Künstlerin Andrea Harrenkamp und vom Projektteam mit Petra Klein, Sylvia Mehring, Julia und Josef Weingarten sowie Klaus Ripp.

Svea, Lea und Noah erzählten zunächst, was in der Projektwoche gemacht wurde: „In drei Gruppen haben wir zunächst die Gartenmonster zeichnerisch entworfen, uns jeweils auf ein Modell geeinigt und dann mit Draht, Papprollen und vielen anderen Werkstoffen grob modelliert. Mit Zeitungen, Kleister und Gipsbinden nahmen die Figuren dann nach und nach Gestalt an und wurden schließlich mit Farbe und vielen kleinen Details zu diesen schönen Kunstwerken. Außerdem war noch Zeit kleine Figuren aus Ton zu formen. Schön war auch die Exkursion zum Skulpturengarten im Seepark Zülpich, wo wir natürlich auch Spaß am See und im Hüpfburgenpark hatten.“

Jede Figur wurde dann von ihren Erschaffern noch einzeln vorgestellt. Die Künstlerin Andrea Harrenkamp hatte hierzu mit den Kindern Steckbriefe entworfen, auf denen man u. a. lesen kann, welche Hobbys die Gartenmonster haben: „Kuscheln und Knutschen mag Pansekt gar nicht. Klaus-Gisela ist eher ein stylischer Typ und geht gerne shoppen.“

Für ihre Werke ernteten die jungen Künstlerinnen und Künstler und das gesamte Projektteam viel Applaus und Anerkennung. Projektleiter Klaus Ripp stellte alle Künstlerinnen und Künstler noch einzeln vor und der Bundestagsabgeordnete Dr. Georg Kippels überreichte jeweils eine Urkunde des „Bundesverbands Bildender Künstlerinnen und Künstler“, auf der zurecht bescheinigt wurde: „Du kannst Kunst!“

Wer die Gartenmonster noch nicht gesehen hat, kann sie nun im Schaufenster des ehemaligen Schleckermarktes neben der Bücherei bewundern.

„Flora Artis – Blatzheimer Gartenmonster“ ist ein gemeinsames Projekt von: „Buchstützen Blatzheim e.V.“, „Bildung und Kultur im Hof e.V.“ und „DOMIZIEL e.V.“. Gefördert wird es vom Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.