Rostascheaufbereitungsanlage an Haus Forst

Print Friendly, PDF & Email

Wie auf Blatzheim-Online berichtet soll auf einem Teil der ehemaligen Kreismülldeponie Haus Forst bei Manheim eine Rostascheaufbereitungsanlage (RAA) errichtet werden.

Im Juni 2016 wurde hierzu u.a. ein Bebauungsplan aufgestellt. Vom 14.07.16 – 23.08.16 fand die Bürgerbeteiligung statt. Am kommenden Dienstag, 07.02.2017 sollen im Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr die Offenlage des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans beschlossen werden. Die Unterlagen sind auf der Homepage der Stadt Kerpen einsehbar.

Beim Aufstellungsbeschluss hatte der Ausschuss besonderen Wert auf die Untersuchung des zusätzlichen Verkehrs und der Belastungen durch Lärm, Staub oder anderer Schadstoffe gelegt. Gemäß den vorgelegten Unterlagen sind keine Belastungen der Anlieger erkennbar.

Unabhängig von der RAA soll die Mülldeponie, die 2005 stillgelegt wurde, wieder in Betrieb gehen, um dort Abfälle der Deponieklasse I zu lagern. Hierzu läuft derzeit ein Planfeststellungsverfahren. Die Unterlagen liegen noch bis zum 08.02.2017 u.a. im Rathaus aus und können in diesem Zeitraum dort oder im Internet eingesehen werden. Einwendungen können bis zum 22.02.2017 vorgebracht werden.

Link zu den Unterlagen zum Bebauungsplan

Link zu den Unterlagen zum Flächennutzungsplan

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.