Kreisel werden barrierefrei

Print Friendly, PDF & Email

Schon mehrfach wurde die Barrierefreiheit der neuen Kreisel in Bergerhausen und Manheim-neu bemängelt. Sowohl der Behindertenbeirat als auch CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp hatten in mehreren Anträgen um eine Nachbesserung gebeten.

Nun teilte die Verwaltung im Ausschuss für Stadtplanung und Verkehr mit, dass der zuständige Rhein-Erft-Kreis als Baulastträger noch in diesem Jahr eine Nachbesserung durchführt.

Durch die Verwendung eines schrägen Bordsteins an den Querungshilfen ist die Querung an dieser Stelle derzeit für Rollstuhlfahrer eher eine Behinderung als eine Hilfe. Auch für Radfahrer ist diese Form der Querungshilfe sehr „unfreundlich“ und ärgerlich.

„Da diese so genannte „Velo-Route“ von Bergerhausen nach Kerpen sehr stark vor allem von Radfahrern genutzt wird, ist diese eine weitere Verbesserung des Radverkehrs im Sinne der ‚Fahrradfreundlichen Kolpingstadt‘, sagte CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp. „Und viele werden sich freuen, wenn der Umbau fertig ist.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.