Ausschreibung für schnelles Internet

Immer wieder hat die CDU in den letzten Jahren auf die schlechte Internetversorgung in abgelegenen Stadtteilen wie Niederbolheim aufmerksam gemacht. Mittlerweile haben Bund und Land rund 5,4 Millionen Euro zum Ausbau des Breitbandnetzes in der Kolpingstadt zur Verfügung gestellt.

„CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp begrüßte die Förderzusagen in Millionenhöhe. Damit würden ländliche Regionen gestärkt. So sei schnelles Internet als Standortfaktor etwa auch für Landwirte wichtig“, so die Presse.

Auf Anfrage der CDU wurde im letzten Stadtrat über den aktuellen Sachstand berichtet: „Mit dem Ausbau werden nicht nur die eruierten „weißen Flecken“ (schwarze und rote Punkte in der Karte), die Grundlage des Förderantrages waren, berücksichtigt. Anschlüsse für Schulen sind ebenfalls in der Förderzusage enthalten (grüne und blaue Punkte).“

Leider zieht sich der konkrete Ausbau noch etwas hin, da hier zuerst ein komplexes europaweites Ausschreibeverfahren durchgeführt werden muss. Diese Woche ist die Ausschreibung erfolgt. Geeignete Unternehmen können bis zum 30.04.2018 ein Angebot abgeben. Mit dem Baubeginn rechnet die Stadt dann Anfang 2019.

Sachstandbericht aus dem Stadtrat als PDF-Dokument

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.