Verkehrschaos rund um Blatzheim

Der Ansturm zur Demo im Hambacher Forst hatte auch erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr rund um Blatzheim und führte teilweise zum kompletten Verkehrschaos. Um für mögliche Unfälle und Notlagen gewappnet zu sein, mussten einmal mehr die ehrenamtlichen Frauen und Männer der Feuerwehr bereitstehen. So war auch die der Löschzug Blatzheim im Einsatz und hatte eine Wache am Gerätehaus eingerichtet, um im Notfall schnell einzugreifen.

Die Bundesstraße zwischen Dorsfeld und Katharinenhof war auf beiden Seiten komplett zugeparkt, ebenso die angrenzenden Feldwege. Die Autofahrer nahmen dabei wenig Rücksicht auf die restliche Fahrbahnbreite. Ein Durchkommen für LKW war selbst auf der Bundesstraße nur schwer möglich.

Teilweise wurden LKW durch ihre Navis in Blatzheim über die Haagstraße geleitet. Die Folge war unausweichlich, dass es hier wie auch auf der B477 vereinzelt zu Blechschäden kam.

Genervt von den rücksichtslosen Parkern waren auch die Kommentare in den sozialen Netzwerken. „Unter dem Deckmantel des Umweltschutzes kann man sich heute wohl fast alles erlauben“. Hieß es vielfach. Da die Autos aus dem ganzen Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland kamen, war auch vielfach von der Doppelmoral der Umweltschützer zu lesen. Ebenso die kritische Frage, warum niemand vor zwei Jahren demonstriert hat, als auch noch die Grünen in der Landesregierung dem Tagebau im vollen Umfang zugestimmt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.