Neubau Mehrzweckhalle

Neubau der Turnhalle/Mehrzweckhalle Blatzheim

Nach der Grundsatzentscheidung im September 2010, dass die neue Turnhalle als Mehrzweckhalle gebaut werden soll, konnte 2012 der Neubau beginnen. Ein Arbeitskreis vor Ort aus Vertretern der Vereine, der Politik, der Schule, der Verwaltung sowie dem Architekten begleitete den Bau, um im Rahmen des vorgegebenen Kostenbudgets eine gute Lösung für alle Nutzer zu schaffen. Dies ist gelungen.

Hier die Chronologie des Neubaus auf www.kerpen-blatzheim.de:

Spatenstich für neue Mehrzweckhalle

4.3.2012 – 18 Monate nach dem Abriss der Mehrzweckhalle im Sommer 2010 erfolgte diese Woche der Spatenstich für den Neubau. Lange Zeit wurde um den Neubau gerungen, denn anders als beim Abriss zugesagt, wollten Bürgermeisterin und SPD den Neubau ins kommende Jahr verschiebe und zudem keine Mehrzwecknutzung. CDU, FDP und Grüne hielten aber am Wiederaufbau der Mehrzweckhalle fest und setzten unterstützt von Schule und Vereinen den Neubau in diesem Jahr durch. Schülerinnen der Grundschule führten nun gemeinsam mit Rektorin Susanne Struth, Ortsvorsteher Albert Weingarten und Bürgermeisterin Marlies Sieburg den Spatenstich durch. “Wenn die Geburt etwas schwieriger ist, werden die Kinder umso schöner”, sagte Weingarten zu den Querelen um den Neubau. Schule und Vereine sind froh, dass sie hoffentlich Ende des Jahres die Halle nutzen können.

Bilder vom Spatenstich:

Neubau der Mehrzweckhalle macht Fortschritte

10.6.2012 – Der Neubau der Mehrzweckhalle macht sichtbare Fortschritte. Umrisse und Größe der Halle und Nebenräume sind nun deutlich zu erkennen. Schule und Vereine hoffen, dass in diesem Tempo weiter gebaut wird, damit die Halle Ende des Jahres zu nutzen ist. Die Ausschreibung der Dachdeckerarbeiten musste zwischenzeitlich wieder aufgehoben werden, da von neun zur Angebotsabgabe aufgeforderten Bietern nur eine Firma ein Angebot eingereicht hatte. Nun erfolgt eine neue Ausschreibung. Vor Ort hofft man, dass dies nicht zur Verzögerung führt. Anfang Juli tagt der nächste Arbeitskreis zum Bau der Mehrzweckhalle, in dem die aktualisierte Zeitplanung vorgestellt wird.

Richtfest – Neue Mehrzweckhalle im Kosten- und Zeitplan

23.9.2012 – Auch wenn das Dach der neuen Halle bereits gedeckt ist, wollte es sich die Bürgermeisterin nicht nehmen lassen, bei einem Richtfest die Baustelle mit Vertretern der Verwaltung, der Politik und der Schule zu besichtigen. Neben dem Richtspruch des Zimmermanns fand die Aussage, dass die Mehrzweckhalle sowohl im Kosten- als auch im Zeitplan ist unter den örtlichen Besuchern besonders viel Anklang. Ortsvorsteher Albert Weingarten betonte daher auch, dass Schule und Vereine froh sind, wenn Ende des Jahres die Halle wieder nutzbar ist. Schulleiterin Susanne Struth hofft weiterhin, dass die Weihnachtsfeier der Grundschule mit der Aufführung eines Musicals dort stattfinden kann.

Bilder vom Richtfest:

Fertigstellung der Mehrzweckhalle musste verschoben werden

18.11.2012 – Lange Gesichter und betretenes Schweigen herrschte diese Woche im Arbeitskreis Mehrzweckhalle, der in der Grundschule tagte. Die Verwaltung teilte den Vertretern der Schule, der Vereine und der örtlichen Politik mit, dass der vorgesehene Termin im Dezember nicht eingehalten werden kann. Da es Vergabeschwierigkeiten bei einigen Gewerken gibt und u.a. der Hallenboden neu ausgeschrieben werden muss, verzögert sich die Fertigstellung. Nun wird Ende Februar 2013 angepeilt. Neben der Schule und dem Turnverein ist jetzt besonders die KG- Knollebuure betroffen, die Karneval und die Kostümsitzung in der neuen Halle fest geplant hatte. Nun muss ein weiteres Mal kurzfristig noch ein Zelt für den Pfarrer-August-Kugelmeier-Platz organsiert werden, um dort an Karneval zu feiern. Dies führt zu Mehrkosten von weit über 10.000 Euro für den Verein.

Fertigstellung der Mehrzweckhalle verzögert sich erneut

20.5.2013 – Es ist kaum noch zu glauben, aber der Fertigstellungstermin der neuen Mehrzweckhalle verzögert sich erneut, jetzt zum vierten Mal. In einer Mitteilung der Bürgermeisterin hieß es diese Woche: „Leider muss ich Sie heute erneut über Verzögerungen beim Neubau der Mehrzweckhalle Blatzheim unterrichten.“ Es gibt statische Probleme beim Vordach, das durchhängt und nun abgestützt werden muss. Auch wenn die Kosten der Nachbesserung nicht zu Lasten der Stadt gehen, ist es ärgerlich, dass nun wieder ein weiterer Monat Verzögerung eingetreten ist, denn „dies hat zur Folge, dass die Reparaturarbeiten frühestens Ende Mai/Anfang Juni fertig gestellt sein werden.“ Man muss schon fast sarkastisch feststellen: gut, dass die statischen Probleme diesmal nicht so groß sind, dass die Halle wieder abgerissen werden muss.

Kinder feierten die Einweihung der grünen Mehrzweckhalle

30.6.2013 – Mit einem tollen Rahmenprogramm feierten die Kinder der Grundschule die Einweihung der Mehrzweckhalle. Drei Jahre mussten Kinder und Vereine nun auf den Wiederaufbau warten und waren auf „Notquartiere“ in anderen Hallen der Stadt Kerpen angewiesen. Schulleiterin Susanne Struth brachte in einem humoristischen Beitrag untermalt von Kommentaren der Kinder die Geschichte des Abrisses, des Neubaus und der vielen Busfahrten zu anderen Hallen in Erinnerung. Die Klassen führten u.a. auf, was sie künftig alles in der Halle machen wollen, während Diakon Harald Siebelist den Segen der Kirche brachte. Auch die Politik war u.a. mit Bürgermeisterin Marlies Sieburg, Ortsvorsteher Albert Weingarten und Ratsmitglied Klaus Ripp bei der Einweihung zahlreich vertreten. Lange Zeit hatte es politische Auseinandersetzungen um den Neubau gegeben. CDU, FDP und Grüne konnten schließlich gegen SPD und Bürgermeisterin den Neubau der Mehrzweckhalle durchsetzen und eine spätere Bauvergabe verhindern. Ungewöhnlich wirkt auf viele Besucher die grüne Farbe im Inneren. Wände, Vorhänge und Boden sind komplett in grüner Farbe, die beruhigend wirken soll. Ob das wirklich so ist, will Klaus Ripp jetzt bei den Ferienspielen testen: „Mal sehen, ob die Kinder bei der Übernachtung auch alle schnell einschlafen werden.“

Bilder der Einweihung:

Tag der offenen Tür – Willi Wehren nun Ehrenvorsitzender des Turnverein

8.9.2013 – Auf großes Interesse stieß die Einladung des Turnvereins zum „Tag der offenen Turnhalle“. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich über das neue Übungsangebot des Turnvereins zu informieren und sich einen Eindruck von der neuen Turnhalle zu verschaffen, die schon den Spitznamen „Grüne Hölle“ hat. Im Laufe des Nachmittags zeigten einzelne Gruppen mit Vorführen und Mitmachaktionen einen Auszug aus dem umfangreichen Programm für jung und alt. Gleich zu Beginn ehrte Vorsitzender Josef Weingarten seinen Vorgänger Willi Wehren für sein Jahrzehnte-langes Engagement für den Turnverein. Für seine Verdienste wurde Willi Wehren zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Zu den Gratulanten gehörten auch Bürgermeisterin Marlies Sieburg, Ortsvorsteher Albert Weingarten und Ratsmitglied Klaus Ripp.

Bilder von “Tag der offenen Tür” des Turnvereins:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.