Müllsünder erwischt – abenteuerliche Verfolgung

Immer wieder werfen Unbekannte mehr oder weniger große Mengen Müll – manchmal bis zu einer ganzen LKW-Ladung – in die Landschaft. Auf Kosten der Steuerzahlung müssen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauhofs dann den Müll wieder entsorgen. Aktuell befindet sich wieder am Weg zwischen Niederbolheim und Giffelsberg Müll am Wegesrand.

Nun gelang es durch aufmerksame Zeugen, die Täter zu erwischen, die bei Gut Seelrath illegal Farbeimer entsorgen wollten. Dies sahen aufmerksame Zeugen und informierten die Polizei, die die Verfolgung über die B264 und B477 aufnahm. Auf der Flucht warfen die Täter sogar die Farbeimer aus dem Auto.

Im Polizeibericht heißt es: „Der Streifenwagen konnte den Hindernissen ausweichen, sich vor den Sprinter setzen und die weitere Flucht verhindern.  … Die Beamten stellten den Sprinter samt Inhalt (Eimer und weiteren Schrott), mitgeführtes Bargeld und auch den Führerschein des 49-Jährigen sicher und leiteten Strafanzeigen, unter anderem wegen des unerlaubten Umgangs mit Abfällen und gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr, ein. Die Feuerwehr und ein Reinigungsunternehmen reinigten die Bundesstraße von der ausgetretenen Farbe.“

Zum Polizeibericht.

Die Müllfunde vom Wochenende:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.