„Fußball“ und seine Folgen

Diesmal war es kein Vandalismus, sondern ein unbedachtes „Fußballspiel“ mit Steinen beim Warten auf den Bus. Dass der Stein auch mal eine ungeahnte Richtung annehmen kann, hatten die beiden Jugendlichen nicht bedacht. Und so kam es, wie es kommen musste, ein Stein setze eine Scheibe des Wartehäuschens zu Bruch und den Jugendlichen einen Schreck in die Knochen.

Für den Schaden will der „Schütze“ aber aufkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.