Erfolgreiches Förderjahr der Buchstützen – Dank an Sponsoren

Auf ein sehr erfolgreiches Förderjahr blicken erneut die „Buchstützen Blatzheim“ zurück. Der Förderverein der Bücherei hat dabei besonders die Leseförderung im Blick.

„In unserer Satzung heißt es, dass insbesondere die Förderung des Lesens als kulturelles Gut und Weiterbildungsmöglichkeit eine unserer wichtigsten Aufgaben ist“, so Vorsitzender Klaus Ripp. „Dies erfordert aber auch einen gewissen finanziellen Rahmen. Zwar sorgen die rund 40 Vereinsmitglieder mit ihrem Jahresbeitrag ab 12 Euro für einen finanziellen Grundstock, aber viele Aktivitäten sind nur machbar, wenn zusätzliche Sponsoren die Veranstaltungen unterstützen. Daher gilt unser besonderer Dank der Pfarrgemeinde St. Kunibert, der Kreissparkasse Köln und der Volksbank Kerpen für ihre finanzielle Unterstützung.

So konnten im Rahmen des „Rheinischen Lesefestes – Käpt’n Book“ in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Kolpingstadt Kerpen eine Lesung in der Bücherei für die Kinder der beiden örtlichen Kindergärten mit Martina Badstuber und für Grundschulkinder in der OGS eine Lesung mit Daniela Kulot organisiert werden.

Ein besonderer Höhepunkt war im letzten Jahr die musikalische Lesung mit Patricia Prawit. Als Burgfräulein Bö verstand sie es, gleichsam jung und alt zu begeistern. Rund 60 Besucher ließen sich vom Burgfräulein in die Welt des „Ritter Rost“ entführen.

Auch erwachsene Krimifans kamen im letzten Jahr nicht zu kurz. Der bekannte Krimiautor Wolfgang Burger stellte auf Einladung der Buchstützen seinen neuesten Kriminalroman „Schlaf, Engelchen schlaf“ vor.

Auch für 2017 sind bereits die ersten Planungen in Angriff genommen. So erwartet die Krimifans am 31. März ein spannender, humorvoller Abend mit dem Eifel-Krimiautor Hans Jürgen Sittig.

Für Kinder und Jugendliche steht die Fortsetzung des Projektes „Lesen?Krass!“ an. Gemeinsam mit Jugendbuchautor David Fermer und Theaterpädagogin Christa Gesmann schreiben Kinder und Jugendliche ab 11 Jahre Geschichten und setzen sie filmisch um. Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Lesen macht stark – Bündnisse für Bildung“. Das Projekt wird gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL und dem Verein „Bildung und Kultur im Hof“ umgesetzt. Weitere Informationen gibt es hierzu unter www.lesen-krass.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.