Drachen hatten zu wenig Wind

Wer bei dem sonnigen, kalten Wetter an Neujahr kurz nach Mittag in Richtung Giffelsberg unterwegs war, konnte zumindest für eine knappe Stunde einige Drachen am Himmel beobachten.

Schon seit einigen Jahren findet bei Gut Giffelsberg ein Neujahrs-Drachenfliegen statt. Es kommen einige Fesseldrachenflieger und lassen dort auf einem Feld bunte Drachen steigen.

„Das Wetter ist allerdings in diesem Jahr zu schön, denn es fehlt der Wind“, sagte Drachen-Fliegerin Gaby Gehnke. Daher wurden die Drachen nach kurzer Zeit wieder eingepackt. Vielleicht klappt es an Neujahr 2018 besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.