Wie der kleine Beethoven seine Liebe zur Musik entdeckt

Der kleine Ludwig spielt lieber mit seinen Freunden Cilli und Gottfried, als immer nur Klavier zu üben. Doch dann entdeckt er seine Liebe zur Musik und erfindet unsterbliche Melodien! Ein lustiges Theaterstück mit der Musik von Ludwig van Beethoven – erzählt, gespielt und gesungen von der ausgebildeten Opernsängerin Esther Ribera (ab 4 Jahren).

Dies erlebten jetzt rund 40 kleine und große Gäste im Kunibertus-Haus. Auf Einladung der „Buchstützen Blatzheim“ war im Rahmen des „Rheinischen Lesefestes Käpt’n Book“ das Figurentheater „Papperlapupp“ zu Gast in Blatzheim und zeigte das Stück „Ludwig und sein Ta-da-da-daaah!“...    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Das erste Grün sprießt auf dem neuen Bolzplatz

Das regnerische Wetter der letzten Woche hat auch dem neuen Bolzplatz gut getan und die Saat ist aufgegangen, so dass der Rasen bereits sichtbar ist.

Bis das der neue Bolzplatz auch bespielbar ist, wird es aber noch einige Wochen dauern. Wichtig ist, dass der neue Rasen jetzt nicht betreten wird, damit die Grasnarbe gut anwachsen kann.

zur Artikelansicht

72% für Rock und Spürck in Blatzheim

Bei der Stichwahl zum Landrat und Bürgermeister lagen die Kandidaten der CDU in Blatzheim wie schon am 13.09.2020 weit vorne.

Der neue Landrat Frank Rock erhielt 72,69% der Stimmen und Bürgermeister Dieter Spürck 71,83%. Diese Angaben sind ohne Berücksichtigung der Briefwahl, da diese nicht ortsscharf ausgezählt wurde. Insgesamt war die Wahlbeteiligung deutlich geringer. Kamen am 13.09.2020 noch 920 Wählerinnen und Wähler zur Grundschule, um vor Ort ihre Stimme abzugeben, so waren es bei der Stichwahl nur noch 529....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Käpt’n Book: Auftakt mit Franziska Gehm

Ein besonderes Geschenk brachte Büchereileiter Klaus Ripp mit zur Grundschule. Der Förderverein „Buchstützen Blatzheim e.V.“ nimmt auch in diesem Jahr am „Rheinischen Lesefest Käpt‘n Book“ und sorgt so für vier Lese-Veranstaltungen in Blatzheim.

Den Auftakt machte jetzt die Kinder- und Jugendbuchautorin Franziska Gehm. Mit dem notwendigen Corona-Abstand stellte sie in der Turnhalle für das dritte und vierte Schuljahr ihr neues Buch „Carla Chamäleon“ vor.

Sie las aber nicht nur Kapitel aus dem Buch vor und machte dabei Appetit zum Weiterlesen, sondern stand auch für Fragen zur Verfügung....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Thementag der AGOT-NRW im Kunibertus-Haus

Aus ganz NRW waren in dieser Woche pädagogische Fachkräfte der Jugendarbeit zur Tagung ins Kunibertus-Haus nach Blatzheim gekommen. Im Rahmen des NRW-Förderprogramms „Vielfalt wir leben sie“ ging es um das Thema „Identität stiften“. Gastgeber war das Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL. Leiter Gerd Meyer und sein Team hatten den Thementag vor Ort organisiert und durchgeführt.

Das DOMIZIEL ist eines von vier Einrichtungen, die NRW-weit als Profilprojekt das Thema „Identität stiften“ bearbeiten. Dazu gehörten auch das Checkpoint Iserlohn, die GOT Elsasstraße Köln und das Johannes Busch Haus des CVJM Münster....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Noch freie Plätze bei Käpt’n Book

Im Rahmen des Rheinischen Lesefestes “Käpt’n Book” kommt das Figurentheater Papperlapupp für Klein und Groß ab 4 Jahre am kommenden Freitag, 09.10.2020, um 14.30 Uhr in die Aula der Grundschule nach Blatzheim.

Das kurzweilige Theaterstück „Ludwig und sein Ta-da-da-daaah“ mit viel Wahrem, ein bisschen Quatsch und natürlich der Musik von Ludwig van Beethoven wird erzählt, gespielt und gesungen von Esther Ribera.

Um 16.00 Uhr stellt Jeannine Delleré-Fischer ihr Buch “Hörnchen sucht das Paradies” für Kinder ab Grundschulalter im Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL vor....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

DOMIZIEL: Seit 25 Jahren ein Treffpunkt für Kinder und Jugendliche

Heute wird das Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL 25 Jahre alt. Am 3. Oktober 1995 feierte Deutschland den fünften „Tag der deutschen Einheit“ und im Keller des Kunibertus-Hauses warteten Andrea Weis und der Vorstand auf die ersten Kinder und Jugendlichen. An diesem Nachmittag wurde offiziell das Jugendzentrum in Blatzheim eröffnet. Einen Namen hatte das Jugendzentrum noch nicht. Gemeinsam mit den Besuchern wurde anschließend der Name „DOMIZIEL“ gefunden.

Im März 1995 hatte sich der „katholische Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendhilfe Kunibertus-Haus e.V.“ gegründet und sich zur Aufgabe gemacht, im Oktober ein Juze zu eröffnen. Der erste Vorstand bestand aus dem Vorsitzenden Klaus Ripp, der stellv. Vorsitzende Trudel Zimmer, dem Geschäftsführer Albert Weingarten und die Beisitzer Hubert Heuckmann und Joachim Niedenhoff. Vom Gründungsvorstand ist heute noch Klaus Ripp weiterhin als Vorsitzender aktiv. Leiter der Einrichtung ist seit 2003 Gerd Meyer....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht

Sorge um Baukindergeld

Erfreulicherweise konnten im Vergabeverfahren für die 31 Grundstücke auch junge Familien mit Kindern berücksichtigt. Für diese Familien ist es nun besonders wichtig, rechtzeitig das Baukindergeld zu beantragen, denn 12.000 Euro pro Kind sind beachtliche Summe, die bei der Finanzierung des Hauses eine große Rolle spielen.

Voraussetzung für den Antrag auf Baukindergeld ist die Baugenehmigung. Und hier ist nun die berechtigte Sorge der Familien, dass diese nicht rechtzeitig erteilt wird.

Daher hat CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp die Verwaltung gebeten, einen Bauzeitenplan aufzustellen und darzulegen, wie sie sicherstellen kann, dass die betroffenen Familien fristgerecht das Baukindergeld beantragen können....    Zur Artikelansicht mit Fotos und evtl. weiteren Dokumenten

zur Artikelansicht