Buchstützen haben Leseförderung im Blick – Vorstand bleibt im Amt

Die Leseförderung insbesondere von Kindern und Jugendlichen ist mittlerweile die wichtigste Aufgabe der „Buchstützen Blatzheim“. Der gemeinnützige Förderverein der Blatzheimer Bücherei setzt dabei besonders auf die Durchführung von Autorenlesungen.

Auf der jährlichen Mitgliederversammlung berichtete Vorsitzender Klaus Ripp über die vom Verein durchgeführten Aktionen. Trotz Corona konnten 2020 fünf Lesungen für Kinder und eine Lesung für Erwachsene durchgeführt werden. Zudem organisierten die Buchstützen den „Lebendigen Adventskalender“ und das Projekt „Blatzheimer Fotogeschichten“, das über das Bundesprogramm „Kultur macht stark“ gefördert wurde.

Satzungsgemäß stand auch die Neuwahl des Vorstands auf der Tagesordnung. Der gesamte Vorstand erklärte sich zur Wiederwahl bereit und wurde einstimmig wiedergewählt. Vorsitzender bleibt Klaus Ripp. Vertreten wird er von Stefan Merz. Ferner gehören Thorsten Dohmen als Schatzmeister, Kristina Oberemm als Schriftführerin und Sabine Festag als Beisitzerin dem Vorstand an.

Auch für 2021 liegt bereits ein dichter Terminkalender vor. Neben den „wilden Kerlen“ am 24. September sind im Oktober vier Autoren im Rahmen des „Rheinischen Lesefests – Käpt’n Book“ in Blatzheim zu Gast. Für die Erwachsenen gibt es unter dem Titel „Tatort Blatzheim“ vier Highlights in den nächsten Monaten. Am 06.11.21 beginnt Stefan Schael mit einer „Lesung mit musikalischen Effekten“ und am 25.11.21 stellt Wolfgang Burger sein neues Werk „Am Ende des Zorns“ vor.

„Wir freuen uns, dass wir es durch Spenden und Sponsoren solche Veranstaltungen ermöglichen können. Daher freuen wir uns auf weitere unterstützende Mitglieder oder auch Spenden für kommende Veranstaltungen“, so Vorsitzender Klaus Ripp.

Weitere Infos zu den Buchstützen Blatzheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.