Vorlesewettbewerb – Jury sparte nicht mit Punkten

(TSK) Zur Freude aller Beteiligten fand auch im Jahr 2018 anlässlich des bundesweiten Vorlesetages in der St. Elisabeth-Grundschule der Vorlesewettbewerb der 3. und 4. Klassen statt. Um auch die jüngeren Kinder für Bücher zu begeistern, startete der besondere Tag wie gewohnt mit einem Bilderbuchkino für die 1. und 2. Klassen, sowie für die Maxi-Gruppen der  Blatzheimer und Manheimer Kindertagesstätten.

Aus vier Klassen wurden insgesamt 12 LeserInnen von ihren Mitschülern ausgewählt, um vor einer Jury aus Mitschülern/innen und Erwachsenen aus ihren favorisierten Büchern einen Ausschnitt von etwa 3 Minuten vorzulesen. Vier Kriterien wurden dabei von der Jury besonders beachtet: das flüssige und betonte Lesen, das Einhalten von Pausen, die deutliche Aussprache und das Einbeziehen der Zuhörer. Die Jury hatte ganz offensichtlich viel Freude an den Präsentationen und sparte nicht mit Punkten.

Kurz darauf wurde die Preisverleihung in Kooperation mit der Bücherei St. Kunibert vorgenommen. Die ersten Plätze aus den 3. Klassen belegten 1. Jakob G., 2. Zoe A., 3.  Fabian L. und aus den 4. Klassen 1. Sina A., 2. Lily H. und 3. Matti S..

Alle Mitwirkenden LeserInnen erhielten einen Teilnehmerpreis. An die stolzen Treppchensieger übergab der komm. Büchereileiter Klaus Ripp jeweils ein Buch und einen Büchergutschein, gestiftet vom Bücherei-Förderverein „Buchstützen e.V.“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.