Überstunden für Sabine

Das Orkantief „Sabine“ sorgte letzten Sonntag auch in Blatzheim für Überstunden bei der Feuerwehr.

Auf Grund der erwarteten Unwetterlage wurden ab 17.00 Uhr alle Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr in der Kolpingstadt in Alarmbereitschaft in den jeweiligen Gerätehäusern vor Ort versetzt. Der Löschzug Blatzheim hatte mit insgesamt 18 Kameradinnen und Kameraden von 17:00 Uhr bis 00:00 Uhr nachts eine Bereitschaft gestellt. Beide Hilfeleistungslöschfahrzeuge wurden komplett mit jeweils einer Gruppe besetzt.

Als Nachwirkung der Unwetterlage „Sabine“ wurde der Löschzug Blatzheim zu zwei Sturmeinsätzen in Blatzheim alarmiert. Zunächst drohte im Garten eines Einfamilienhauses eine Tanne umzustürzen. Im Anschluss war der Löschzug bei einem instabilen Baum an der Ecke Kunibertusstraße / Kerpener Weg im Einsatz. A

Wie üblich wehten wieder Dachziegel von der alten Grundschule und einigen anderen Dächern herab. Und ein großes Trampolin befand sich plötzlich in einem anderen Garten. Größere Schäden richtete Sabine aber offensichtlich nicht an.

Der Blatzheimer Feuerwehr und den anderen Löschzügen ein großes Dankeschön für ihren Einsatz.

Ein Gedanke zu „Überstunden für Sabine

  • 19.02.2020 um 09:53
    Permalink

    Vielen Dank für euren Einsatz!!! (und natürlich allen Kameradinnen und Kameraden)

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.