Stockpuppen dokumentieren Vielfalt

Fast 20 Kinder nahmen jetzt an zwei Wochenenden im Kinder- und Jugendzentrum am Workshop „Die Puppen sind los“ teil und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Viele schöne Stockpuppen sind entstanden – eine schöne als die andere. Die Vielfalt der Teilnehmer dokumentiert auch die Vielfalt der Puppen.

Der Workshop ist Bestandteil des Projektes „Vielfalt – Im Spiegel des Puppenspiels“, das im Rahmen von „Vielfalt – Wir leben sie! 2022“ von der AGOT NRW gefördert wird. Geleitet wird das Projekt von Britta Münch und Hanna Birmans, die professionelle Puppenspielerin bei der Aachener Stadtpuppenbühne „Öcher Schängche“ ist.

Bei strahlendem Sonnenschein hatten die Kinder viel Spaß bei der Arbeit. Für eine gute Verpflegung sorgten die Familien Weingarten/Klein, die an allen Tagen zum Essen eingeladen hatten. Ebenfalls wurde die Arbeit tatkräftig unterstützt von Helferinnen und Helfer aus dem Juze-Team.

Mit den Puppen wollen die Teilnehmer nun auch eine kleine Aufführung auf die Bühne bringen. Dies war für den 12. Juni geplant. Doch krankheitsbedingt muss dies leider verschoben und wahrscheinlich im Spätsommer/Herbst neu terminiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.