Ständig wachsendes Team im DOMIZIEL

Die Zahl der aktiven Helferinnen und Helfer steigt Jahr für Jahr und hat mittlerweile die stolze Zahl von 40 erreicht.

Neben Juze-Leiter Gerd Meyer und Mitarbeiterin Angelika Winkel ist auch Elke Werthmann weiter im Team der Hauptamtlichen. Ihre Stelle wird vom Land NRW über das Projekt „Vielfalt wir leben sie“ finanziert. Ergänzt wird das Mitarbeiterteam von etlichen Honorarkräften, die unterschiedliche AGs wie die Tanz-AG, die Lese-AG, die Karnevals-AG, die Koch-AG leiten oder in weiteren Projekten wie die Lernförderung eingesetzt werden. Hinzu kam im letzten Jahr erstmals ein Kunstprojekt. In den Sommerferien wurde ein großes Mosaik für die Grundschule erstellt Viele jugendliche Helferinnen und Helfer aus dem Besucherkreis unterstützen ebenso die Arbeit im DOMIZIEL.

Ergänzt wird das große Juze-Team durch den Vorstand des Trägervereins.

Als kleines Dankeschön gibt zu beginn des Jahres ein gemeinsames Essen.

Vorsitzender Klaus Ripp dankte dem gesamten Juze-Team für die überaus erfolgreiche und engagierte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. „Hier werden nicht nur Freizeit- und Ferienangebote gemacht, sondern auch vielfältige Hilfen und Beratungen angeboten. Wir sind froh, dass unsere Arbeit auch finanziell für die nächsten Jahre gesichert ist. Neben der Grundförderung durch die Kolpingstadt Kerpen unterstützen auch das Erzbistum Köln und die Pfarrgemeinde St. Kunibert die Arbeit. Ebenso gibt es Projektförderungen von Stiftungen und vom Land NRW. Ohne dies zusätzliche finanzielle Hilfe wären viele Angebote und Projekte nicht möglich, obwohl sie erforderlich sind.“

Auch 2020 wird es in den Sommerferien wieder ein Kunstprojekt geben und in den Osterferien startet das Projekt „Blatzheimer (Foto-)Geschichten – digital und analog“. An Karneval ist das Juze „jeck und fair“ unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.