St. Kunibert feierte wunderschönes Pfarrfest

Petrus hat es diesmal wieder gut mit St. Kunibert gemeint und ließ zum Pfarrfest bei idealen Temperaturen die Sonne scheinen und trug so dazu bei, dass der Pfarrer-Wolters-Platz mehr als gut gefüllt war und alle kleinen und großen Besucher ein abwechslungsreiches, schönes Pfarrfest erlebten.

Dazu trugen auch die vielen Gruppen und Vereine bei, die viele Aktivitäten und Leckereien anboten.

Das Kinder- und Jugendzentrum DOMIZIEL war mit Spielen und Kettcars vor Ort, die Messdiener mit der Playstation, Feuerwehr und Jugendfeuerwehr mit dem Löschfahrzeug und der Wasserspritze, beim Turmverein konnte man Basketball spielen, bei den Schützen seine Treffsicherheit mit dem Lasergewehr testen, die KiTa in der alten Schule bot Bastelarbeiten an und Eltern schminkten wundervolle Gesichter.

Nach der Familienmesse, die vom Kirchenchor, Chor Kreuz & Quer und Kinderchor gestaltet wurde, eröffnete das Blatzheimer Tambourcorps das Pfarrfest auf dem Pfarrer-Wolters-Platz. Das „Trio 2+1“ setze mit Saxophon und Cachon die musikalische Unterhaltung fort, gefolgt von den „Blatzheim Highlanders“ und der Cachon-Gruppe von CuraCon Rhein-Erft.

Die Hobby-Horsing-Gruppe des Turnvereins und die Tanzgruppe der Knollebuure zeigten Kostproben ihres Könnens. „Herr Jeminé“ jonglierte zum Abschluss gekonnt mit Bällen, Hüten und Keulen und zog auch die Kinder mit ein. Wer wollte, konnte auch noch an einer Führung durch die Kirche teilnehmen.

Bei diesem Programm war für jeden was dabei. Und für Verpflegung war auch bestens gesorgt: beim Männergesprächskreis gab es lange Schlangen für die begehrten Reibekuchen, der Grillsportverein bot natürlich Würstchen, Steaks und Salate an, der „offene Frauenkreis“ sorgte für ein großes Kuchenbuffet und die Schützen waren für die Getränke zuständig. Die Nachfrage war so groß, dass zwischendurch die Vorräte zu neige gingen und nachbestellt werden musste und trotzdem war zum Schluss alles weg.

„Wir können in Blatzheim stolz auf unsere Vereine und Gruppen sein, dass sie wieder ein solches Fest auf die Beine gestellt haben“, sagte der Vorsitzende des Ortsausschusses von St. Kunibert Klaus Ripp. „Es ist schön zu sehen, dass sich so viele beteiligen und dafür sorgen, dass für alle Altersgruppen etwas angeboten wird. Hierfür ein herzliches Dankeschön. Ein Dankeschön aber auch der Bevölkerung, die so zahlreich gekommen ist. Und zum Schluss haben so viele mit angepackt, dass schon nach einer Stunde alles aufgeräumt war. Welch ein schönes Pfarrfest.“

Ripp freuts sich auch, dass die Pfarrgemeinde St. Kunibert weiterhin finanzielle Fördermittel für die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort zur Verfügung stellt. So hatten im letzten und in diesem Jahr bereits alle beteiligten Vereine eine Unterstützung für ihre Arbeit erhalten. Der Erlös der Pfarrfestes geht an CuraCon Rhein Erft für die dortige Arbeit mit jungen Menschen mit Handicap und an den Verein „Wir für Kinkole“, um im Kongo eine Schule zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.