Seitenwände fehlen. – Dreister Diebstahl?

Seit Herbst letzten Jahres steht am Buirer Fließ in der Nähe der Unterführung der B477 eine Schutzhütte für Wanderer und Radfahrer. Mittlerweile ist die Hütte auch mit einer Bank bestückt. Doch seit Mittwoch fehlen plötzlich die Seitenwände. Auch ein Insektenhotel, das dort stand, ist weg. CDU-Fraktionsvorsitzender Klaus Ripp hat bei der Verwaltung nachgefragt, ob es sich hier um einen dreisten Diebstahl handelt, oder ob dies eine andere Bewandtnis hat.

Die Hütte ist Teil von vielen Maßnahmen unter dem Titel „Freizeitwegekonzept Buir-Merzenich, das im Rahmen des Tagesbaus zwischen RWE, der Kolpingstadt Kerpen und der Gemeinde Merzenich abgestimmt wird. Finanzierung und Umsetzung der Maßnahmen erfolgen durch RWE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.