Rege Bautätigkeit im Neubaugebiet – Starker LKW-Verkehr

Lange haben die Eigentümer im Neubaugebiet rund um den alten Sportplatz auf die Freigabe der Baustraßen gewartet, um endlich mit dem Bau des eigenen Hauses zu beginnen. Nach dem Startschuss haben innerhalb einer Woche schon auf einem Drittel der Grundstücke die Bauarbeiten begonnen. Die ersten Bodenplatten sind gegossen und kommende Woche geht es Stein auf Stein mit den ersten Wänden los.

Dies hat auch einen hohen LKW-Verkehr zur Folge, was nicht immer unproblematisch ist. Vor allem die Bergstraße ist für LKW-Verkehr nicht geeignet. Die Straße „Im Bungert“ wurde mit Betonringen gesperrt.

Mittlerweile sind auch die Arbeiten an der Grünanlage bereits so weit fortgeschritten, dass eine Verbindung zwischen dem Bauabschnitt am Buschweg und dem Bauabschnitt am Giffelsberger Weg nicht mehr möglich ist.

Da es in der letzten Woche häufig zu „Irrfahrten“ von LKWs gekommen ist, hat Ortsvorsteher Klaus Ripp die Verwaltung gebeten, für eine Beschilderung der Bauzufahrt schon ab der Dürener Straße zu sorgen. Zudem hat Ripp die Eigentümer angeschrieben, damit sie ihren Firmen entsprechende Anfahrtsskizzen mitgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.