Pflege lässt zu wünschen übrig

Immer stärker wird die Kritik in der Bevölkerung über die aktuell ungepflegten Beete und Grünanlagen.

Ortsvorsteher Klaus Ripp hat die Verwaltung nochmals gebeten besonders Wege freizuschneiden, die von Fußgängern genutzt werden, wie z.B. die Treppe am Rosenpfad oder Gehwege die zuranken.

Aus der Bevölkerung kam auch schon der Vorschlag Patenschaften zu übernehmen oder Beete in Blumenwiesen umzuwandeln. Die Vorschläge greift Ripp auf und möchte im Herbst gemeinsam mit der Verwaltung und interessierten Bürgern überlegen, ob und wie so etwas möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.