Neues Leseformat – Burger und Artmeier begeisterten

Schon vor zwei Jahren zog Autor Wolfgang Burger die Besucher der Blatzheimer Bücherei mit seiner humorvollen Lesung in seinen Bann. Diesmal stand der aktuelle Band 15 seiner Reihe mit dem Heidelberger Kripochef Alexander Gerlach “Wen der Tod betrügt” im Vordergrund.

Im Rahmen der bundesweiten „Nacht der Bibliotheken“ hatte der Förderverein der Bücherei „Buchstützen Blatzheim“ unterstützt von der Kreissparkasse Köln und dem Gasthaus Kreutz zur Krimilesung mit Wolfgang Burger eingeladen. Diesmal war die Nachfrage sogar so groß, dass die Bücherei zu klein war und die Veranstaltung im Kunibertus-Haus stattfand.

Und es gab noch eine Überraschung: Neben der „normalen“ Lesung gab es nach der Pause für das Publikum in Blatzheim eine Premiere, denn Wolfgang Burger hatte seine Ehefrau Hilde Artmeier mitgebracht, die selbst bekannte Krimiautorin ist. Gemeinsam haben sie erst im Februar ihren gemeinsamen Fall „Gleissender Tod“ herausgebracht. Im abwechselnden Rollen lasen sie unterstützt mit Bildern an der Leinwand und passenden Geräuscheinspielungen Szenen ihres Werkes vor. Das Publikum war begeistert.

Abgerundet wurde der Abend mit einem leckeren Imbiss und einem Glas Wein in der Pause, so dass die Besucher rundum zufrieden, das Wochenende beginnen konnten und für spannende Lesestunden, die Bücher direkt mitnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Rechenaufgabe lösen, um zu bestätigen dass Eingabe nicht vom Roboter kommt.